• 23. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Vorarlberg

Gesamtschule könnte im Rheintal geprobt werden

  • Initiative "ProGymnasium" um Gehrer formiert sich.

Bregenz. Zwar ist die Gesamtschule auch in Vorarlberg - trotz des Koalitionspapiers zwischen ÖVP und Grünen - noch keine abgemachte Sache, aber sehr wahrscheinlich. Seit dem Vorjahr läuft bereits eine Forschungsinitiative zur Gesamtschule. In dieser setzen sich Expertengruppen unter anderem mit rechtlichen und organisatorischen Fragen sowie... weiter




Die gemeinsame Schule findet in der West-Achse der ÖVP immer mehr Anhänger. In Tirol soll nun erstmals eine gemeinsame Schule getestet werden. - © fotolia

Gesamtschule

Gemeinsame Schule spaltet2

  • Erster Schulversuch im Zillertal. Gesamtschule teilt ÖVP in Ost- und West-Achse.

Wien. (del/lmut) Auch nach der Regierungsumbildung sorgt das Thema gemeinsame Schule für 10- bis 14-Jährige für Diskussionen. Diese spalten nicht nur die Regierung - also SPÖ pro Gesamtschule und ÖVP dagegen. In dieser Frage hat sich auch innerhalb der ÖVP eine Ost-West-Achse aufgetan... weiter




Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung.

Gastkommentar

In Österreichs Schulsystem ist Feuer auf dem Dach3

  • Das Problem von Gymnasium vs. Hauptschule ist ein städtisches.
  • Österreich steht in Europa mit der frühen Selektion nahezu allein da.

Dialogue de sourds, Dialog zwischen Tauben, so würden die Franzosen das bezeichnen, was sich in Österreich seit langem zum Thema Gymnasium und Gesamtschule abspielt. Auf der einen Seite Gesamtschul-Fundis, auf der anderen Seite die - nicht immer uneigennützigen - dogmatischen Verfechter des Gymnasiums... weiter




Schüler-Daten

PISA endgültig abgesagt6

  • Wegen des Datenlecks wäre eine Teilnahme an den Tests für Heinisch-Hosek "fahrlässig".

Wien. Österreich nimmt definitiv nicht am nächsten PISA-Bildungsvergleichstest im kommenden Jahr teil. Einen Meinungsumschwung schloss Unterrichtsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) am Sonntag in der ORF-"Pressestunde" aus. Angesichts der noch offenen Fragen im Zusammenhang mit dem vor kurzem bekannt gewordenen Datenleck wäre eine Teilnahme... weiter




Grüner Harald Walser übt Kritik an NMS. - © apa/Georg Hochmuth

Bildungspolitik

Grüne schießen sich auf Neue Mittelschule ein5

  • Für Bildungssprecher Harald Walser "bildungspolitische Hypo Alpe Adria".

Wien. Die Neue Mittelschule war, als sie im Jahr 2008 das Licht Österreichs erblickte, erstens ein Schulversuch und zweitens ein Kompromiss. Die SPÖ war mit ihrem Bestreben, die Gesamtschule umzusetzen eben nur bis zur Neuen Mittelschule gekommen, weiter nicht... weiter




Isabella Zins ist Direktorin am BORG Mistelbach sowie stellvertretende Vorsitzende der Bildungsplattform Leistung & Vielfalt (bildungsplattform.or.at). Außerdem ist sie Stadträtin für Umweltschutz und Umweltangelegenheiten der Stadtgemeinde Laa/Thaya.

Gastkommentar

Früh fördern statt nachträglich schulen oder sogar strafen4

  • Die Bildungspläne der Bundesregierung sind ein guter Ansatz.
  • Es bedarf nun weitreichender Maßnahmen, um sie sinnvoll umzusetzen.

Die Regierungspläne zur "Ausbildungsgarantie bis 18 Jahre" sind grundsätzlich lobenswert. Doch der enorme Aufwand, der zwischen 15 und 18 Jahren nötig ist, könnte in vielen Fällen deutlich reduziert werden, würde man schon viel früher investieren. Auch wenn in Österreich relativ wenige junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren ohne Lehr- oder... weiter




Auf dem Weg zur Gesamtschule braucht es Zusammenarbeit. - © Foto: apa/Georg Hochmuth

Leserbriefe

Leserforum: Gesamtschule, Ernährung, Ukraine

Schulbildung in der Zukunft wie Tirol oder wie Bayern? Es bleibt Landeshauptmann Markus Wallner unbenommen, sich am "Erfolgsmodell" seines Tiroler Amtskollegen Günther Platter bei den Vorbereitungen für die kommende Landtagswahl im Herbst zu orientieren... weiter




Gesamtschule

Wiener ÖVP rudert zurück

  • Juraczka will Spindelegger bei Erhalt des Gymnasiums "uneingeschränkt" unterstützen.

Wien. In der ÖVP geht die Debatte um die Gesamtschule weiter. Während Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer (VP) den parteiinternen Befürwortern vorwirft, in Wahrheit nur aus Ärger über die Postenbesetzungen bei der Regierungsbildung nun gegen die Bundespartei querzuschießen... weiter




Gesamtschule oder weiter Gymnasium und Hauptschule? Während ein Teil der ÖVP den Status quo erhalten will, wollen die anderen bildungspolitisch neue Wege beschreiten. - © Bildagentur Waldhäusl

Gesamtschule

Drei Wege zur Modellregion

  • Nach Westachse auch steirische und Wiener ÖVP gegen Kurs der Bundespartei.

Wien. (zaw) Der Streit um die Schaffung von Modellregionen für die gemeinsame Schule der 10- bis 14-Jährigen wird zur Belastungsprobe für die ÖVP. Nach der "Westachse" (Vorarlberg, Tirol, Salzburg) will auch die steirische Volkspartei die Möglichkeit... weiter




Leserbriefe

Leserforum: Gesamtschule, Elga, Papst Franziskus1

Zum Artikel von Wolfgang Zaunbauer, 9. Jänner Vorbereitung zu Gesamtschul-Modellregionen Einhaltung der Vorgaben für Modellversuche Landeshauptmann Mag. Markus Wallner aus Vorarlberg lässt seinem Unmut über die ablehnende Haltung der Bundes-ÖVP bei der Einrichtung von Gesamtschul-Modellregionen freien Lauf... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung