• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Sprung ins kalte Wasser könnte helfen, Ängste zu überwinden. - © adobestock/D. Mikhail

Schocktherapie

Vergessen mit Eiswasser4

  • Stress kann Menschen helfen, die Furcht vor Spinnen oder großen Höhen loszuwerden.

Wien. Es geht um den Traumjob. Doch vom Auswahlgremium kein freundlicher Gruß, kein ermutigendes Lächeln. Die Atmosphäre ist distanziert, geradezu frostig. Und da soll man souverän über seine Stärken und Schwächen referieren? Das kann eigentlich nur schiefgehen... weiter




Stefanie Holzer, geboren 1961, lebt als Schriftstellerin in Innsbruck.

Glossen

Prä-Montagsstress3

Eine Freundin hatte einen Hörsturz erlitten, der sie temporär nahezu ertauben ließ. Allerdings hörte sie zugleich auch noch ein höchst irritierendes Tinnitus-Geräusch im Inneren ihres Kopfes. Alle, denen sie davon erzählte, schauten betroffen und sagten nicht viel, denn alle wussten von anderen Beispielen im Freundes- und Bekanntenkreis... weiter




Der Umweltpsychologe Eike von Lindern. - © Dialog N

Interview

"Kontraste fördern die Erholung"5

  • Der Umweltpsychologe Eike von Lindern über die wichtigsten Erkenntnisse seines Fachs im Hinblick auf Urlaub und Entspannung.

"Wiener Zeitung": Herr von Lindern, Sie sind "Umweltpsychologe": Täusche ich mich oder hat die Psychologie die Natur erst in den letzten Jahren als Forschungsgebiet für sich entdeckt? In den meisten psychologischen Disziplinen wird die materielle Umwelt nur am Rande thematisiert... weiter




Auffallend sei, so die Studie, dass jene, die angeben, in schlechter Stimmung mehr zu essen, oft bereits einen höheren Body Mass Index (BMI) hätten. Schlankere Personen hingegen gaben häufiger an, vor allem in guter Stimmung sozusagen "reinzuhauen". - © APAweb, Günther Artinger

Forschungsergebnis

Stress führt zu Frustessen oder Fasten3

  • Menschen reagieren auf Druck mit unterschiedlicher Änderung ihrer Essgewohnheiten.

Salzburg/Wien. Unter Stress reagieren manche Menschen mit dem sprichwörtlichen "Frustessen". Wie viele das tatsächlich tun, haben Psychologen der Uni Salzburg im Rahmen eines über fünf Jahre laufenden Forschungsprojekts untersucht. Ihrer Analyse nach gibt es rund gleich viele "Frustesser" wie Leute, die bei Stress weniger essen... weiter




Vor allem berufstätige Schwangere leiden unter dem Druck. - © Fotolia/fizkes

Medizin

Stress schadet dem Ungeborenen4

  • Das Hormon Cortisol kann den Stoffwechsel in der Plazenta verändern.

Zürich/Wien. (gral) Während einer Schwangerschaft befindet sich die Frau gänzlich im Umbruch. Psyche und körperliche Funktionen werden aufgrund hormoneller Veränderungen stark beeinflusst. Während die Umstellung in den ersten Wochen für die Außenwelt unsichtbar abläuft... weiter




Laufen ist gesund, auch mit 70: Kathrine Switzer kam am 17. April 2017 beim Boston Marathon mit 4:44:31 nur um 24 Minuten langsamer ins Ziel als 50 Jahre zuvor. 1967 erstritt sie sich als erste Frau die Teilnahme am Boston Marathon. - © ap/Elise Amendola

Gesundheit

Abnehmen mit und ohne Stress2

  • Stressreize können helfen, uns gesund, schlank und womöglich sogar jung zu halten. Zugleich ist Stress eine der Hauptursachen von Übergewicht.

Stress kann bei Bernd Kleine-Gunk auch die Form eines Bioapfels einer alten Sorte annehmen. In den alten Sorten ist nämlich besonders viel Quercetin. Quercetin ist ein Bioflavonoid, wie es auch in Brokkoli oder in Zwiebeln vorkommt, es verleiht ihnen die gelbe Farbe... weiter




Neurowissenschaft

Stress steigert Empathie8

  • Die positiven Seiten des Stresses sind Wiener Forschern zufolge nicht immer hilfreich.

Wien. Allgemein bekannt ist, dass akuter Stress Kampf- oder Fluchtreaktionen auslöst. Er mobilisiert den Organismus, damit dieser belastende Situationen bewältigen kann und ist damit ein natürlicher, biologischer Mechanismus, der das Überleben eines Individuums sichern soll... weiter




Die Folgeerscheinungen von Stress sind körperlich spürbar. - © Fotolia/Kurhan

Stress

Frauen unter den Rädern7

  • Stress in Folge von plötzlichen Ereignissen setzt vor allem der weiblichen Bevölkerung zu.

Nottingham/Wien. Nicht nur der Alltag selbst mit Beruf, Familie oder Geldsorgen, sondern vor allem plötzlich eintretende negative Ereignisse im Leben eines Menschen verursachen einen besonders hohen Stresspegel im Körper. Krankheit oder Todesfälle sind solche Beispiele... weiter




Biologie

Stress macht egoistisch1

  • Gereizte Vogeleltern haben nur sich selbst im Kopf.

Wien. (gral) Der Krabbentaucher, mit lateinischem Namen Alle alle, brütet in großen Kolonien an Felsklippen in den arktischen Regionen. Bedingt durch die dort herrschenden harschen Lebensumstände sind die Meeresvögel häufig mit Stress durch Nahrungsmangel und schlechte Wetterverhältnisse konfrontiert... weiter




Bei Jungen aktivieren sich die Gene eher selten, bei Alten (rechts) regelmäßig. - © Oregon State University

Genetik

Wie Gene vor Stress schützen4

  • Forscher erzielten neuen Einblick in die Bausteine des Lebens.

Corvallis/Wien. (gral) Einer kleinen Gruppe an Genen, die in den Biorhythmus von Lebewesen involviert ist, scheint in der Stressbewältigung eine besondere Bedeutung zuzukommen, wie Wissenschafter der Oregon State University nun herausgefunden haben. Diese Gene werden allerdings entweder erst im späteren Leben aktiv, oder dann... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung