• 22. April 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Fußball-WM

Countdown in Russland2

  • In zwei Monaten wird die Fußball-WM in Russland angepfiffen. Während viele Russen betonen, dass sie sich das Sportereignis nicht von internationalen Spannungen verderben lassen wollen, wirft die Skripal-Affäre lange Schatten.

Moskau. Wayne Rooney jongliert den Ball auf seiner Fußspitze. Dann kommt Ronaldo. Später Diego Maradona und auch Miroslav Klose. Am Ende kickt sogar Wladimir Putin das runde Leder, in Anzug und Krawatte, die goldene Stuckatur der Kremlräume im Hintergrund. Der britische Torschützenkönig Rooney und der russische Präsident ... weiter




Davis Cup

Melzer/Oswald siegten im Doppel

  • 2:1-Führung gegen den Favoriten am zweiten Tag des Davis-Cup-Duells in Moskau.

Moskau. Österreich führt im Davis-Cup-Zweitrunden-Match der Europa-Afrika-Zone I gegen Russland mit 2:1. Jürgen Melzer/Philipp Oswald gewannen am Samstag in Moskau das Doppel gegen Karen Chatschanow/Andrej Rublew 6:3,7:6(3). Nach drei vergebenen Matchbällen machten die Österreicher nach knapp eineinhalb Stunden im Tiebreak alles klar... weiter




Davis-Cup

Gleichstand zwischen Russland und Österreich

  • Dennis Novak besiegte im Auftaktmatsch den russischen Topspieler Andrej Rublew.

Moskau. Dank Dennis Novak steht es nach dem ersten Tag im Davis-Cup-Zweitrunden-Match der Europa-Afrika-Zone I zwischen Russland und Österreich 1:1. Der Tennis-Profi aus Niederösterreich besiegte am Freitag im Auftaktmatch in Moskau den russischen Topspieler Andrej Rublew sensationell 7:6(5),6:4... weiter




Fußball-WM

Russischer Milliardär wegen Veruntreuung bei Stadionbau verhaftet

  • Gesamtschaden soll rund 28 Millionen Euro betragen.

Moskau. Ein russischer Milliardär ist wegen der Veruntreuung staatlicher Gelder beim Bau des Fußballstadions in Kaliningrad für die kommende Weltmeisterschaft in Untersuchungshaft genommen worden. Bei einem Termin vor dem Haftrichter in Moskau legten Ermittler dem Unternehmer Sijawudin Magomedow mehrere Taten mit einem Gesamtschaden von zwei... weiter




Vor vier Jahren jubelten die Deutschen über den WM-Triumph. Auf die Titelverteidigung zu verzichten, kommt für sie vorerst nicht in Frage. - © afp

Russland

Vor dem grünen Rasen enden die Sanktionen3

  • Europa diskutiert über Strafmaßnahmen gegen Russland. Warum ein sportlicher Boykott der Fußball-WM trotzdem kein Thema ist.

Moskau/Zürich/Wien. Ein paar Umdrehungen gehen noch: In der internationalen Affäre um den Giftgasanschlag auf den ehemaligen Doppelagenten Sergej Skripal wird an der Eskalationsspirale weiter gedreht. Großbritannien, das Russland für die Attacke verantwortlich macht, wies russische Diplomaten aus, und Moskau reagierte spiegelgleich... weiter




Olympia

"Russland wieder Teil der olympischen Familie"

Moskau/Lausanne. Die Olympia-Sanktionen gegen Russland wegen des Dopingskandals von 2014 sind drei Tage nach den Winterspielen in Pyeongchang aufgehoben worden. "Das ROK ist wieder vollständiges Mitglied der internationalen olympischen Familie", sagte Alexander Schukow, Präsident des Russischen Komitees ROK am Mittwoch... weiter




Zwei Mitarbeiterinnen im Labor bei der Analyse von Doping-Tests.  - © APAweb / AP, Alexander Zemlianichenko

Curling

Positiver Doping-Test bringt Russen in Bedrängnis

  • Der Curler Alexander Kruschelnizki soll die verbotene Substanz Meldonium eingenommen haben.

Pyeongchang. Der Dopingfall des russischen Curlers  bei den Winterspielen in Pyeongchang gefährdet die Rückkehr Russlands in die olympische Familie. "Sollte der Fall bestätigt werden, wird die Bewertungskommission dies berücksichtigen", erklärte Mark Adams, Sprecher des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), am Montag... weiter




Doping

Keine Gnade für Viktor Ahn, Anton Schipulin und Co.

Pyeongchang/Moskau. Seit Freitagfrüh ist es amtlich. Einige der größten russischen Athleten bleiben von den Olympischen Winterspielen ausgeschlossen. Der Internationale Sportgerichtshof (CAS) hat die angestrengte Klage von 45 russischen Sportlern und zwei Betreuern nur wenige Stunden vor der Eröffnungsfeier zurückgewiesen und folglich das... weiter




Doping

IOC will Kampf gegen Doping reformieren

Pyeongchang. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat in Konsequenz des jüngsten russischen Doping-Skandals angekündigt, die Regeln und das Rechtssystem im Anti-Doping-Kampf reformieren zu wollen. Wie ihr Präsident Thomas Bach am Dienstag bei der IOC-Session im südkoreanischen Pyeongchang sagte, liege die Herausforderung vor allem darin... weiter




- © ap/Golovkin

Olympia

Aufgehoben ist nicht zugelassen2

  • Der Sportgerichtshof hat einen Großteil der Sanktionen gegen mutmaßliche russische Dopingsünder aufgehoben.

Lausanne. (may) Eine Woche vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang sorgt eine Entscheidung des Sportgerichtshofs für Chaos und Verwirrung - und bringt das Internationale Olympische Komitee (IOC) ordentlich in die Bredouille. Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat nämlich die verhängten lebenslangen Sperren gegen 28 russische... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung