• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Poroschenko nach der Abstimmung über das EU-Abkommen im Parlament. - © reuters/Ogirenko

Ukraine

Freihandel, bitte warten

  • Die Parlamente in Kiew und Straßburg stimmten dem EU-Ukraine-Assoziierungsabkommen zu. Das darin enthaltene Freihandelsabkommen soll wegen des russischen Widerstands erst ab 2016 gelten.

Straßburg/Kiew. (vee/apa) 478 Seiten umfassen die Präambel und die sieben Teile des Assoziierungsabkommens zwischen der EU und der Ukraine. Die dazugehörigen Annexe und Protokolle erstrecken sich über mehrere tausend Seiten. Und: Seit Dezember 2011 lag das Partnerschaftsabkommen fertig ausverhandelt auf dem Tisch... weiter




Die US-Bundespolizei FBI prüft, ob es sich bei den Hackerangriffen um Vergeltungsaktionen für die US-Sanktionen gegen Russland im Zuge der Ukraine-Krise handelt. - © FBI

Russland

FBI prüft Hackerangriff als Racheakt für Sanktionen1

  • Cyberattacke auf sehr große Datenmengen von JPMorgan und vier weiteren Banken.

Washington/Moskau. Die US-Bundespolizei FBI untersucht, ob Russland sich mit einer staatlich gesteuerten Cyberattacke für die Sanktionen aus dem Westen gerächt haben könnte. Bei einem Großangriff auf das US-Finanzsystem seien Mitte August Daten der Bank JPMorgan und anderer Geldinstituts gestohlen worden... weiter




Russland

Mekdad: Militäreinsatz würde Al-Kaida helfen2

  • Syriens Vize-Außenminister: Militäreinsatz würde gesamten Nahen Osten destabilisieren.

Damaskus/Moskau/Washington. Der stellvertretende syrische Außenminister Faisal Mekdad hat einen möglichen US-Militäreinsatz in seinem Land als "Unterstützung für Al-Kaida und deren Verbündete, darunter wie Jabat al-Nusra, bezeichnet. In einem Interview mit dem Sender BBC (Link im Kasten rechts) erklärte Mekdad zudem... weiter




Russland

"Syrien braucht vollste Aufmerksamkeit"

  • US-Präsident Barack Obama will Kosten berücksichtigen.

Eine Kooperation des syrischen Präsident Bashar al-Assad bei den Ermittlungen zum Giftgaseinsatz in Syrien sei nicht zu erwarten, sagte US-Präsident Barack Obama in einem Interview mit dem Fernsehsender CNN am Freitag. Angesprochen auf die "rote Linie", wie er den Giftgaseinsatz bezeichnete, sagte Obama... weiter




Russland

Russland und USA im Fall Snowden auf Konfrontationskurs

  • Hoffnungen auf Schadensbegrenzung vor Treffen der Außen- und Verteidigungsminister.

Washington/Moskau. Die Entwicklungen in der Causa Snowden entwickeln sich immer mehr zum weltpolitischen Politikum. Das Asyl beziehungsweise die Nicht-Auslieferung des ehemaligen NSA-Mitarbeiters von Russland an die USA sorgt für das Aufbrechen alter Konflikte zwischen Washington und Moskau... weiter




Der Satellit beherbergte zahlreiche Species. - © Bild: Roskosmos

Russland

Tierversuche im All6

  • De Biosputnik ist zurück.

Ein Raumschiff mit mehr als 100 Kleintieren an Bord ist nach einmonatiger Expedition im Weltall wieder auf die Erde zurückkehrt. Das Forschungsmodul Bion-M landete am Sonntag im Gebiet Orenburg und soll nun in Labors untersucht werden, wie die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung