• 18. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Russische Panzer rollen in Moskau bei einer Parade auf. - © APAweb, afp, Olga Maltseva

Münchner Sicherheitskonferenz

"Die globale Ordnung löst sich auf"9

  • Im Fokus stehen die wachsenden Rivalitäten zwischen den USA, Russland und China.

München. Es sind riesige Delegationen aus China und den USA, die am heutigen Freitag zum Auftakt der Münchner Sicherheitskonferenz nach Deutschland kommen. Neben US-Vizepräsident Mike Pence reisen die demokratische Chefin des Repräsentantenhauses Nancy Pelosi und eine ganze Abordnung von Senatoren an... weiter




NATO

Nato-Chef Stoltenberg will INF-Vertrag retten1

  • Militärbündnis möchte mit Moskau verhandeln und mehr Staaten in Abrüstungsvertrag einbinden.

Washington/Moskau. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg will den INF-Abrüstungsvertrag durch die Einbeziehungen weiterer Staaten noch retten. Die Vereingten Staaten hatten den Vertrag Freitag vergangener Woche aufgekündigt, Russland setzte ihn einen Tag später aus. Beide werfen sich gegenseitig vor, die Bestimmungen verletzt zu haben... weiter




Putin (hier im  Bild mit seinem Verteidigungs- und seinem Außenminister) will keine Abrüstungsgespräche mehr mit den USA. - © APAweb/Reuetrrs

INF-Vertrag

Putin gibt grünes Licht für neue Raketen8

  • Russlands Präsident setzt nach Ausstieg der USA aus dem INF-Vertrag ebenfalls aus und kündigt Entwicklung neuer Raketen an.

Moskau. Die Atom-Supermächte USA und Russland steuern auf ein neues Wettrüsten zu. Russlands Präsident Wladimir Putin legte am Samstag nach der Aussetzung des INF-Abrüstungsvertrags durch die USA das im Kalten Krieg geschlossene Abkommen zum Verzicht auf landgestützte atomare Mittelstreckenraketen ebenfalls auf Eis... weiter




"Die sind schwerer aufzufinden, die sind mobil, können europäische Städte erreichen und haben nukleare Fähigkeiten, und die Vorwarnzeit wird reduziert, und sie verringern die Schwelle zum Einsatz von Nuklearwaffen", begründete Stoltenberg die Sorge der NATO-Partner vor den russischen Raketen. - © APAweb/REUTERS, Fredrik Hagen

INF-Vertrag

"Müssen nicht spiegeln, was Russland tut"6

  • NATO-Generalsekretär Stoltenberg will keine neuen Atomraketen in Europa und verspricht "angemessene Reaktion".

Berlin/Washington/Moskau. Die NATO hat nach den Worten von Generalsekretär Jens Stoltenberg nicht die Absicht, neue Atomraketen in Europa zu stationieren. "Wir müssen nicht das spiegeln, was Russland tut, und wir haben auch nicht die Absicht, neue Atomwaffen bodengestützter Art in Europa zu stationieren"... weiter




Grafik zum Vergrößern bitte anklicken.

INF-Vertrag

Die Rückkehr der Atomgefahr17

  • Am Samstag läuft das US-amerikanische Ultimatum an Russland betreffend Verletzung des INF-Vertrags ab.

Washington/Moskau. Wolfgang Ischinger gilt nicht als Alarmist. Der Leiter der Münchener Sicherheitskonferenz ist ein erfahrener Jurist, Diplomat und Sicherheitsexperte. In "Report München", einer Sendung im deutschen Fernsehen ARD, äußerte er sich am Dienstagabend allerdings ungewohnt deutlich: "Die europäische Sicherheitsarchitektur wird mit der... weiter




Maduro braucht die Armee für sein politisches Überleben. - © apa/afp/Venezuelan Presidency/Marcelo Garcia

Venezuela

Der Präsident und seine Vollstrecker

  • Maduro verteidigt seine Herrschaft in Venezuela mit Gewalt. Das macht Proteste zu einem lebensgefährlichen Risiko.

Caracas/Wien. (klh/apa/reu) "Donald Trump hat ohne Zweifel den Befehl gegeben, mich zu töten." Das behauptet Venezuelas Präsident Nicolas Maduro. Tatsächlich haben die USA bei ihrer jahrzehntelangen Hinterhofpolitik in Lateinamerika vor der gewaltsamen Ausschaltung von politischen Gegnern, oft auch durch Strohmänner, nicht zurückgeschreckt... weiter




Die Russen müssen den Gürtel enger schnaller. (Straßenszene aus dem winterlichen Moskau) - © APAweb, Reuters, Maxim Shemetov

Statistik

Russische Realeinkommen sinken weiter

  • Russen haben das fünfte Jahr in Folge weniger im Geldbeutel. Statistik konterkariert Putin-Aussage.

Moskau. Die russischen Bürger haben 2018 das fünfte Jahr in Folge weniger im Geldbeutel gehabt. Die Realeinkommen sanken der offiziellen Statistik zufolge um 0,2 Prozent im Vergleich zu 2017, wie russische Zeitungen am Montag berichteten. Dabei hatte Präsident Wladimir Putin noch im Dezember gesagt, es zeichne sich "ein kleiner... weiter




Roger Stone. - © reuters

Roger Stone

Langjähriger Trump-Vertrauter Stone angeklagt

  • Russland-Sonderermittler Robert Mueller erwirkte Anklage wegen Falschaussagen und Zeugenbeeinflussung.

Washington. Ein langjähriger Vertrauter von US-Präsident Donald Trump, der Politikberater Roger Stone, ist auf Betreiben von Sonderermittler Robert Mueller angeklagt und festgenommen worden. Dem 66-Jährigen werden Behinderung von Untersuchungen durch den Kongress, Falschaussagen und Zeugenbeeinflussung vorgeworfen... weiter




Der Genuss von Bier, Wein und Schnaps ist ein weitverbreitetesPhänomen im größten Land der Welt. - © APAweb, afp, Dimitry Kostyukov

Russland

"Ich bleibe nüchtern"5

  • Noch immer trinken zu viele Menschen in Russland Alkohol. Doch die Stimmung in der Gesellschaft ändert sich.

Moskau. Mit Alkohol steht Dima auf Kriegsfuß. "Mein Vater hat sehr viel getrunken", erzählt der junge Russe. "Er war dabei auch gewalttätig." Dima schwor sich: "Ich bleibe immer nüchtern." Der Student entspricht nicht dem Klischee über Alkoholkonsum, das sich hartnäckig im Ausland über Russland hält... weiter




Abrüstung

NATO-Russland-Rat tagt erstmals in diesem Jahr1

  • Die Beratungen drehen sich um die Zukunft des INF-Abrüstungsvertrags und die Lage der Ukraine.

Brüssel. Die NATO führt am Freitag erstmals in diesem Jahr Gespräche mit Russland. Die Botschafter beider Seiten kommen am Vormittag im NATO-Russland-Rat im Hauptquartier des Militärbündnisses in Brüssel zusammen, um 11.30 Uhr tritt NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg vor die Presse... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung