• 17. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Der russische Präsident Wladmir Putin und Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel beim G-20-Gipfel in Argentinien. - © APAweb, Sputnik, Mikhael Klimentyev

G-20-Gipfel

Merkel und Putin schalten Normandie-Format ein16

  • Außenpolitische Berater Deutschlands, Russlands, der Ukraine und Frankreichs sollen über Situation im Asowschen Meer sprechen.

Kiew. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und der russische Präsident Wladimir Putin wollen die jüngste Eskalation zwischen Russland und der Ukraine im sogenannten Normandie-Format behandeln. Dies teilte Regierungssprecher Steffen Seibert am Samstag mit... weiter




Die Ukraine macht die Grenze dicht - zumindest für junge, kampffähige Russen. Das Foto zeigt einen Grenzposten in der Kharkiv Region. - © APAweb, Reuters, Vyacheslav Madiyevsky

Konflikt

Ukraine verbietet Russen die Einreise8

  • Der Konflikt mit Russland spitzt sich zu. Poroschenko will mit dem Schritt eine Invasion verhindern.

Kiew. Im eskalierten Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zeichnet sich keine Entspannung ab. Die Ukraine verbot am Freitag russischen Männern im kampffähigen Alter zwischen 16 und 60 Jahren die Einreise. Präsident Petro Poroschenko begründete dies damit, dass eine Invasion unterbunden werden müsse... weiter




Bereits 2014 hat Merkel zwischen Putin (r.) und Poroschenko vermittelt - und will dies auch im aktuellen Konflikt tun. - © dpa

Ukraine

Für Merkel gibt es keine militärische Lösung zwischen Russland und der Ukraine

  • Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sichert der Ukraine Solidarität gegenüber Russland zu, Verteidigungsminister Heiko Maas lehnt die Forderung nach Kriegsschiffen jedoch ab.

Kiew/Berlin. Wenn sich die Mächtigen der Welt beim G20-Gipfel treffen, geht es um weit mehr als die Zukunft der Arbeit oder nachhaltige Lebensmittelproduktion. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel will das Treffen nutzen, um mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über die jüngsten militärischen Vorfälle mit der Ukraine zu reden... weiter




Ukraines Präsident Petro Poroschenko besucht Soldaten. Die Ukraine befürchtet, dass Moskau das Asowsche Meerfür sich beanspruchen könnte. - © APAweb, Reuters, Mykola Lazarenko

Konflikt

Ukraine will deutsche Kriegsschiffe5

  • Poroschenko ruft die NATO-Partner um Unterstützung an. Deutschland erteilt Absage.

Kiew/Moskau/Brüssel. Im Konflikt mit Russland hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko die NATO aufgerufen, Kriegsschiffe vor die Halbinsel Krim zu entsenden. "Wir brauchen eine erhöhte Präsenz von Kriegsschiffen aus Deutschland und verbündeten Ländern im Schwarzen Meer als Botschaft der Abschreckung gegen Russland"... weiter




Kampfbereit: ein ukrainischer Soldat im Grenzgebiet zu den von prorussichen Rebellen kontrollierten Gebieten. - © apa/afp/Sega Volskii

Russland

Poroschenko warnt vor Krieg mit Russland5

  • Der Westen tut sich schwer, wie er auf jüngste Eskalation im Asowschen Meer reagieren soll.

Kiew/Moskau. Nicht nur ist in der Ukraine am Mittwoch wegen des sich zuspitzenden Konflikts mit Russland das Kriegsrecht verhängt worden - Präsident Petro Poroschenko rüstet auch verbal auf. "Dem Land droht ein groß angelegter Krieg mit der Russischen Föderation", warnte er in einem TV-Interview... weiter




Syrien

Russland sieht Fortschritte bei Stabilisierung2

  • Kasachstan zum elften Mal Schauplatz von Verhandlungen für ein Ende des Kriegs.

Astana/Moskau. Russland sieht eine allmähliche Stabilisierung der Lage in Syrien. Das sagte der Syrien-Beauftragte Alexander Lawrentjew am Mittwoch im Gespräch mit syrischen Regierungsvertretern in Astana. In der Hauptstadt von Kasachstan begann die elfte Runde zweitägiger Gespräche... weiter




Petro Oleksijowytsch Poroschenko ist ein ukrainischer Unternehmer und Politiker und seit dem 7. Juni 2014 Präsident der Ukraine. - © APAweb/Reuters, Valentyn Ogirenko

Ukraine/Russland

Poroschenko setzt Kriegsrecht in Kraft2

  • Es geht um ein 30-tägiges Kriegsrecht in den Grenz- und Küstenregionen.

Kiew.  Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat angesichts des Konflikts mit Russland im Schwarzen Meer das Kriegsrecht in Kraft gesetzt. Poroschenko habe das entsprechende Gesetz am Mittwoch unterzeichnet, teilte sein Sprecher im Online-Netzwerk Facebook mit... weiter




Mit seinen Aktionen in der Straße von Kertsch und auf der Halbinsel Krim eskaliert Russland den Ukraine-Konflikt erneut. - © APAweb / Reuters, Russian Federal Security Service

Internationale Beziehungen

Russland verstärkt Militär auf der Krim4

  • Laut Medien soll ein Flugabwehr-Raketensystem auf die Halbinsel verlegt werden.

Kiew/Moskau. Inmitten der Sorgen vor einer Eskalation des Konflikts mit der Ukraine will Russland Medienberichten zufolge seine Militärpräsenz auf der annektierten Halbinsel Krim verstärken. Die Regierung in Moskau werde ein Flugabwehr-Raketensystem vom neuen Typ S-400 auf die Krim verlegen... weiter




US-Präsident Donald Trump ist über die Aggression zwischen Russland und der Ukraine nicht erfreut. - © APAweb / AFP, Jim Watson

Diplomatie

Treffen Trump-Putin laut Kreml bestätigt

  • Trump wollte wegen des Ukraine-Konflikts das Treffen absagen.

Washington. US-Präsident Donald Trump erwägt wegen des Ukraine-Konflikts, sein geplantes Treffen mit Russlands Präsident Wladimir Putin am Rande des G-20-Gipfels abzusagen. Er erwarte einen umfassenden Bericht seines Sicherheitsteams zu der Beschlagnahmung von ukrainischen Marinebooten durch Russland, ... weiter




Ukraine

Poroschenko wirft Russland Konzentration von Truppen vor1

  • EU will eine Deeskalation des Konflikts bewirken.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat Russland eine massive Truppenkonzentration an der Grenze vorgeworfen und vor einem drohenden Krieg gewarnt. Die russische Armee habe die Zahl der Panzer an ihren Stellungen entlang der Grenze verdreifacht, sagte Poroschenko am Dienstagabend... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung