• 15. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im niederösterreichischen Hollenbach wollten Staatsverweigerer im Sommer 2014 eine "Gerichtsverhandlung" gegen die Sachwalterin eines ihrer Mitglieder durchführen. - © Paul Pant/FM4

Pseudogerichtshof "ICCJV"

Putin und die Staatsverweigerer35

  • Festnahmen nach Razzia rund um Pseudo-Gerichtshof zeigen auch Verbindungen nach Russland.

Wien/Graz. Einfach aufgeben ist ihre Sache offenbar nicht. Als im März und April 2017 acht führende Mitglieder des "International Common Law Court of Justice Vienna" ("ICCJV"), einem Pseudo-Gerichtshof inklusive eigener "Exekutive", in Krems wegen schwerer Nötigung... weiter




Das niederländische Verteidigungsministerium veröffentlichte nun die Fotos der vier Russen, die getarnt als Diplomaten hinter den Hackerangriffen stehen sollen. - © apa/afp/Dutsch Defense Ministry/Ho

Cyberangriffe

Der Cyberspace als wilder Osten2

  • Moskau plante angeblich Cyber-Attacke auf Organisation für das Verbot chemischer Waffen.

DenHaag/London. Von einem "aggressiven Akt" spricht EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Das Verhalten eines "Pariastaates" beklagt der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson. Russland sieht sich heftiger Kritik ausgesetzt. Der Grund dafür ist, dass Moskau erneut Cyberattacken vorgeworfen werden... weiter




Weltweit häufen sich Cyber-Attacken.  - © APAweb / Helmut Fohringer

EU

Cyber-Allianz gegen Moskau3

  • Nach neuen Hacker-Angriffen erheben Großbritannien, Australien und die EU schwere Vorwürfe gegen Russland.

London. Großbritannien und Australien haben dem russischen Militärgeheimdienst GRU vorgeworfen, großangelegte Cyberattacken in aller Welt auszuführen. Der Geheimdienst sei nachweisbar verantwortlich für Hackerangriffe auf politische Institutionen, Unternehmen, Medien und Sportinstitutionen weltweit... weiter




- © apa/Georg Hochmuth

Diplomatie

Kurz will Dialog mit Putin8

  • Kanzler traf Russlands Präsidenten in St. Petersburg und bekräftigt Unterstützung von Nord Stream 2.

Wien/St. Petersburg. 2018 wird für die österreichisch-russischen Beziehungen mit Sicherheit ein besonderes Jahr werden: Zum bereits vierten Mal trafen am gestrigen Mittwoch Bundeskanzler Sebastian Kurz und Russlands Präsident Wladimir Putin zusammen - diesmal in St... weiter




Russland

Putin unterzeichnet umstrittene Pensionsreform1

  • Präsident setzt Anhebung des Rentenalters trotz massiver Proteste durch.

Moskau. Die Menschen in Russland müssen künftig fünf Jahre länger arbeiten. Präsident Wladimir Putin unterzeichnete am Mittwoch das Gesetz zur umstrittenen Pensionsreform, wie der Kreml am Abend mitteilte. Wenige Stunden zuvor hatte es der Föderationsrat abgesegnet... weiter




Diplomatie

Kurz will Dialog mit Putin

  • Kanzler traf Russlands Präsidenten in St. Petersburg.

Wien/St. Petersburg. 2018 wird für die österreichisch-russischen Beziehungen mit Sicherheit ein besonderes Jahr werden: Zum bereits vierten Mal trafen am gestrigen Mittwoch Bundeskanzler Sebastian Kurz und Russlands Präsident Wladimir Putin zusammen – diesmal in St... weiter




Bei den bisherigen drei Treffen in diesem Jahr hielten sich die Verständigungsprobleme zwischen Kanzler Kurz und Russlands Präsidenten Putin in Grenzen. - © afp/Alex Halada

Russland

In heikler Vermittlerrolle12

  • Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr trifft sich Österreichs Bundeskanzler Kurz mit Russland Präsidenten Putin. Das könnte Kiew verstimmen.

Wien/St. Petersburg. Manch einer wird sich vielleicht an die Zeit erinnern, als Begegnungen österreichischer Bundeskanzler mit russischen Staatschefs noch etwas Besonderes waren. Besonders in Zeiten massiver Ost-West-Spannungen wie dem Kalten Krieg waren derartige Treffen eine Seltenheit... weiter




Um weiter Geschäfte mit dem Iran machen zu können, ohne von den US-Sanktionen getroffen zu werden, will die EU eine eigene Institution schaffen. - © APAweb / Reuters, Morteza Nikoubazl

Diplomatie

USA und Europa bei den UN im Clinch über Iranpolitik5

  • Die EU will eine Institution zur Umgehung der US-Sanktionen gegen den Iran schaffen.

New York. Dass US-Präsident Donald Trump an diesem Dienstag bei den Vereinten Nationen wie im vergangenen Jahr offen mit "Zerstörung" droht, ist zwar unwahrscheinlich - doch der Iran bietet Zündstoff. Bei den Vereinten Nationen bahnt sich eine Konfrontation zwischen den Europäern und den USA über die Iranpolitik an... weiter




Russland

Ulrarechte Opposition gewinnt zwei Gouverneurswahlen

  • Kreml-Kritiker Nawalny wurde nach seiner Haftentlassung erneut festgenommen.

Moskau. Der Unmut über die Pensionsreform in Russland hat der Regierungspartei empfindliche Niederlagen bei zwei Gouverneurswahlen eingebracht - und dem Kreml-Kritiker Alexej Nawalny eine erneute Festnahme. Bei Stichwahlen in den Regionen Chabarowsk und Wladimir setzten sich am Sonntag die Kandidaten der ultrarechten Liberaldemokratischen Partei... weiter




Russlands S-300-Flugabwehrraketen-System bei einer Militärparade vor dem Roten Platz. - © APAweb / AP, Alexander Zemlianichenko

Russland

Moskau will Flugabwehrsystem nach Syrien liefern5

  • Russland müsse wegen Israels Vorgehen diese Maßnahme treffen, sagt der russische Verteidigungsminister.

Moskau. Russland will in den nächsten zwei Wochen das S-300-Flugabwehrraketen-System an das Bürgerkriegsland Syrien liefern. Dies erklärte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am Montag in Moskau, wie die russische Agentur Sputnik berichtete. Russland müsse wegen Israels Vorgehen diese Maßnahme treffen, so Schoigu... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung