• 19. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Wiedervereinigung müsse kommen, sagte das Staatsoberhaupt am Mittwoch in der Großen Halle des Volkes. - © APAweb/Reuters, Mark Schiefelbein/PoolGrafik

Konflikte

"China wird keine Chinesen angreifen"9

  • Präsident Xi Jinping hat den Anspruch seines Landes auf die Eingliederung Taiwans bekräftigt.

Peking/Taipeh. Chinas Präsident Xi Jinping will die "Wiedervereinigung" mit dem demokratischen Taiwan notfalls auch mit Gewalt erzwingen. China müsse und werde auch wiedervereinigt werden, sagte Xi Jinping am Mittwoch laut der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua in einer Rede in der Großen Halle des Volkes in Peking... weiter




Parade der ukrainischen Armee zum Unabhängigkeitstag. - © afp/Sergei Supinsky

Geopolitik

Globale Weltunordnung - auch 2019

  • Vom Brexit bis zum Handelskrieg der USA mit China: Welche Gefahren für Frieden und Stabilität drohen dieses Jahr?

Wien. Für die Europäische Union wird auch 2019 ein turbulentes Jahr: Am Freitag, dem 29. März 2019 um punkt 11.00 Uhr (12 Uhr Mitteleuropäischer Zeit) steht der Brexit, der Austritt Großbritanniens, auf dem Kalender. Dieser Tag ist das Resultat des Brexit-Referendums vom 23... weiter




Konkrete Ergebnisse einer Einigung sind für Jänner zu erwarten. - © apaWeb / AFP - Fred Dufour

Handelsstreit

China und die USA kommen sich näher4

  • Konkrete Einigungen im Handelsstreit fehlen allerdings.

Fortschritt im Handelsstreit zwischen den USA und China - oder Propaganda zum Jahresende? US-Präsident Donald Trump gab sch einem Telefonat mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping am Samstag optimistisch. Auch in Peking herrschte Zuversicht. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.schrieb, er  von einem sehr guten Gespräch mit Xi... weiter




Der chinesische Lander - © CASC

Raumfahrt

Chinesische Sonde vor der Landung auf dem Mond17

  • Chang'e-4 soll die Rückseite des Trabanten untersuchen.

Die chinesische Raumsonde Chang'e-4 soll demnächst auf der Rückseite des Mondes landen. Sie habe am Sonntag die Umlaufbahn erreicht, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua unter Berufung auf die nationale Weltraumbehörde. Wann die Landung  genau stattfinden soll, ist nicht bekannt... weiter




Führte sein Unternehmen auf Platz eins: Microsoft-Chef Satya Nadella. - © afp/Ge. Julien

USA

Die USA enteilen dem Rest der Welt17

  • Von den 100 wertvollsten börsennotierten Konzernen haben 57 ihren Sitz in Nordamerika. Europas Firmen hinken der Entwicklung hinterher.

Wien. (apa/leg) Jahrelang hat der Infotech-Riese Apple die Rangliste der wertvollsten Unternehmen der Welt angeführt - oft mit deutlichem Vorsprung auf die Konkurrenz. Über eine Billion Dollar war der iPhone-Hersteller, der vor allem zu Zeiten des legendären Ex-Firmenchef Steve Jobs die Trends im Bereich Informationstechnologie setzte... weiter




Wie wird sich 2050 das globale Machtgefüge verschobenhaben? - © WZ-Illustrationen: Irma Tulek

Die Welt 2050

Die pazifische Epoche21

  • Für die Zukunft des Planeten gibt es zwei Narrative: Dystopie und Utopie. Welche Erzählung wird sich bewahrheiten?

Alles, was man heute schon über den 1. Jänner 2050 mit Sicherheit sagen kann, ist, dass er auf einen Samstag fällt und dass dieser Tag 31 Jahre in der Zukunft liegt. Der Rest ist Spekulation. Wie schwierig Spekulationen über die Zukunft in 31 Jahren sind, lässt sich erahnen... weiter




Wirtschaft

Gewinne in Chinas Industrie fallen erstmals seit fast drei Jahren

  • Die Gründe sind schwache Verkaufs- und Erzeugerpreise und steigende Kosten.

Peking. Die Gewinne der chinesischen Industrie sind im November erstmals seit fast drei Jahren zurückgegangen. Sie gaben um 1,8 Prozent nach, teilte das nationale Statistikamt am Donnerstag mit. Es ist das erste Minus seit Dezember 2015. Experten begründeten die Entwicklung mit einem schwächeren Wachstum bei den Verkaufs- und Erzeugerpreisen sowie... weiter




Antonio Tajani, Präsident des EU-Parlaments, Paul Kagame Präsident Ruanda, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Moussa Faki Mahamat, Vorsitzender der Kommission der Afrikanischen Union, Jean-Claude Juncker EU-Präsident (v.l.n.r.). - © APAweb/APA, HANS PUNZVideo

EU-Afrika-Forum

Juncker: Afrika braucht Europa7

  • EU-Kommissionspräsident Juncker und Bundeskanzler Kurz fordern mehr Engagement in Afrika.

Wien. Zum offiziellen Beginn des EU-Afrika-Forums am Dienstag in Wien haben die Teilnehmer Einigkeit und Willen zur Intensivierung der Beziehungen demonstriert. "Europa braucht Afrika und Afrika braucht Europa", sagte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in seiner Rede... weiter




Die Flagge der japanischen maritimen Selbstverteidigungsstreitkräfte bei einer Parade. Die Bedeutung des Militärs ist unter Premier Shinzo Abe immer weiter gestiegen. - © APAweb / AFP, Kazuhiro Nogi

Aufrüstung

Japan sieht China als Bedrohung5

  • Es sind Rekordausgaben von 27,5 Mrd. Euro für das Militär geplant. Es soll auch wieder Flugzeugträger geben.

Tokio. Japan will sich angesichts des militärischen Aufrüstens Chinas erstmals seit Ende des Zweiten Weltkrieges einen eigenen Flugzeugträger zulegen. Deshalb soll ein Zerstörer, der bisher nur für den Transport von Helikoptern ausgelegt ist, umgebaut werden... weiter




Der russische Außenminister Sergei Lavrov (r.) und sein Amtskollege aus dem Kongo, Leonard She Okitundu, bei einem Treffen in Moskau, Russland. - © APAweb, AFP, Kirill KUDRYAVTSEV

China

Der Westen verliert an Einfluss in Afrika - das freut China und Russland9

  • Peking will in den nächsten Jahren 60 Milliarden Dollar investieren. In erster Linie geht es um den Zugang zu Rohstoffen.

Kinshasa. Die Straße vor der US-Botschaft in Kongos Hauptstadt Kinshasa ist mit Betonpfeilern blockiert. Die Türen blieben fast eine Woche lang verschlossen. Die Mitarbeiter mussten von zu Hause aus Dienst schieben. Der Grund: Eine Terrorwarnung, die zwar niemand präzisieren will, die laut verschiedenen Quellen aber "ernst zu nehmen" sei... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung