• 12. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Apple gegen zwei Qualcomm-Softwarepatente im Zusammenhang mit der Größenänderung von Fotos und der Verwaltung von Anwendungen über den Bildschirm verstößt. - © APAweb/REUTERS, Stephen Lam

China

Gericht verhängt Verkaufsverbot für diverse iPhone-Modelle2

  • Aufgrund einer Patentklage von Qualcomm sind vom iPhone 6S bis zum Jubiläumsmodell iPhone X alle Modelle betroffen.

San Francisco. Im Zusammenhang mit einer Patentklage des Chipkonzerns Qualcomm gegen Apple hat ein Gericht in China ein Import- und Verkaufsverbot gegen mehrere iPhone-Modelle verhängt. Betroffen seien alle Geräte vom iPhone 6S bis zum Jubiläumsmodell iPhone X, geht aus einer vorläufigen Entscheidung des Gericht in Fuzhou am Montag hervor... weiter




COSCO ist ein wesentlicher Faktor der chinesischen Wirtschaftsexpansion: Hier winken Präsident Xi Jinping und seine Gattin Peng Liyuan den panamesischen Präsidenten Juan Carlos Varela und seine Gattin Lorena Castillo vor einem Containerschiff des Unternehmens. - © COSCO

EU-Wirtschaftspolitik

EU-Botschafter wollen den Standort Europa stärken

  • Strengere Prüfung ausländischer Investitionen soll Abhängigkeiten verhindern.

Die EU-Botschafter haben Handelsdossiers beschlossen, die den Standort Europa stärken sollen. Zum einen betrifft das laut Wirtschaftsministerium das sogenannte FDI-Screening - bei größeren ausländischen Direktinvestitionen durch Investoren aus Nicht-EU-Ländern wird die gesetzliche Kontrolle verschärft... weiter




Protestplakat vor einem Apple-Shop in Hong Kong 2017. - © APAweb, afp, Anthony Wallace

China

"Die Arbeiter haben keinerlei Macht"12

  • Giftige Chemikalien, Zwangsarbeit, Repression, Selbstmord: Um unsere iPhones zu produzieren, werden Arbeiter in China ausgebeutet.

Wien. Klinisch sauber glänzt die Oberfläche des iPhone. Das Produkt soll rein aussehen. Es steht für Luxus. Dafür wird es in chinesischen Fabriken auf Hochglanz geputzt. Mehrere Male müssen es Arbeiter in langen Fertigungsstraßen reinigen. Sie verwenden Benzol, ein chemisches Mittel, das auch in Farben, Kraftstoffen oder Pestiziden enthalten ist... weiter




Der Hafen von Shenzhen: China spannt ein immer dichteres Handelsnetz um die Welt. - © apa/afp/Anthony Wallace

Neue Seidenstraße

Globalisierung auf Chinesisch16

  • Peking verspricht anderen Ländern Entwicklung und schafft neue Abhängigkeiten.

Boao. In den vorderen Reihen sitzen in reich verzierten Holzsesseln die Ehrengäste, Funktionäre der Kommunistischen Partei (KP), chinesische Firmenbosse oder hochrangige Medienmanager aus dem Ausland. Um sie herum scharwenzeln Saaldiener, die nach chinesischer Tradition Tee nachschenken... weiter




- © AP

Handelsstreit

Der Druck auf China steigt1

  • Jüngste Bilanzen zeigen, dass der Handelsstreit immer massivere Auswirkungen auf die Volksrepublik hat. Dass die USA diesen schnell beenden wollen, kann bezweifelt werden.

Peking. Die jüngsten Zahlen verheißen nichts Gutes für die chinesische Konjunktur. So ist der Absatz für Autobauer am weltweit größten Fahrzeug-Markt in den ersten zehn Monaten dieses Jahres um 0,1 Prozent auf, 22,97 Millionen Autos zurückgegangen. "Seit Juni fällt jeder Monat schlechter aus"... weiter




Alibaba Group Gründer und Vorsitzender Jack Ma darf sich beim globalen Shopping-Event in Shanghai über die klingelnden Kassen freuen. - © APAweb/Reuters, Aly Song

China

Rekordumsatz am Single's Day

  • Der Internetriese Alibaba verzeichnet am 11. November knapp 31 Milliarden Dollar Umsatz.

Hangzhou. Der chinesische Amazon-Rivale Alibaba hat am sogenannten Single's Day einen neuen Umsatzrekord erwirtschaftet. Allerdings hat sich der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr abgeschwächt. Alibaba erlöste bei dem weltgrößten Online-Schnäppchen-Event am Sonntag binnen 24 Stunden umgerechnet 30,7 Mrd. Dollar (27,1 Mrd. Euro)... weiter




Trotz des protektionistischen US-Kurses erhöhte sich der Importüberschuss mit China (im Bild Hafen von Long Beach). - © afp/Ralston

Midterms

Keine Entwarnung für die Wirtschaft

  • An der protektionistischen Ausrichtung der US-Handelspolitik wird sich zunächst nichts ändern, fürchten die Europäer.

Washington/Peking/Brüssel. Von Entspannung ist nichts zu spüren. So viel Interesse die US-Zwischenwahlen in internationalen Wirtschaftskreisen ausgelöst haben, so wenig wird nun von Washington eine Kursänderung erwartet. Denn auch wenn US-Präsident Donald Trump künftig innenpolitisch auf Kompromisse mit den Demokraten angewiesen sein mag - in der... weiter




Russlands Premier Dmitri Medvedev (links) und Chinas Premier Li Keqiang wollen das Handelsvolumen zwischen ihren Ländern verdoppeln. - © APAweb / AFP, Thomas Peter, Pool

Handelspolitik

China und Russland wollen Handel ausbauen2

  • In diesem Jahr werde das Handelsvolumen 100 Milliarden US-Dollar erreichen.

Peking. China und Russland wollen ihren Handelsaustausch ausweiten. Nach Gesprächen mit seinem chinesischen Amtskollegen Li Keqiang sagte Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew am Dienstag in Peking, in diesem Jahr werde das Handelsvolumen 100 Milliarden US-Dollar erreichen, was vor zehn Jahren unvorstellbar gewesen wäre... weiter




G20

US-Zickzack-Kurs im Handelsstreit mit China

Washington/Peking. Die US-Regierung sendet im Handelsstreit mit China unterschiedliche Signale. Während Präsident Donald Trump am Freitag Zuversicht für eine baldige Einigung demonstrierte, dämpfte sein Wirtschaftsberater Larry Kudlow die Erwartungen: Die Washingtoner Regierung arbeite bislang nicht an einem konkreten Plan für ein Handelsabkommen... weiter




Die längste Brücke der Welt soll den Handel im Perlflussdelta ankurbeln. - © reuters/Bobby Yip

Weltwirtschaft

China verliert an Fahrt

  • Das wirtschaftliche Wachstum der Volksrepublik hat sich stark verlangsamt. Dabei könnte sich das gesamte Ausmaß des Handelsstreits mit den USA erst zeigen.

Peking/Wien. (klh) Es ist ein Symbol für Chinas Aufstieg: Zwischen Hongkong und den Metropolen Zhuaha und Macao wurde die weltweit längste Seeüberquerung errichtet. 55 Kilometer ist sie lang, sie besteht aus einer sich schlängelnden Brücke und einem 6,7 Kilometer langen Unterwassertunnel... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung