• 22. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Strafzölle

USA und China starten neuen Anlauf zur Lösung des Zollstreits

  • Die gemeinsamen Handelsgespräche in Washington beginnen.

Washington. Angesichts eines drohenden Handelskriegs starten die USA und China einen weiteren Versuch zur Lösung ihres Zollstreits. Die Gespräche sollten am Dienstag in Washington beginnen. Chinas Vize-Regierungschef Liu He hat dann bis zum 19. Mai Gelegenheit, doch noch einen Durchbruch zu erzielen... weiter




China

Panasonic will Batterien für Tesla bauen7

Der japanische Elektronikkonzern Panasonic erwägt eine gemeinsame Batterieproduktion mit dem Elektroauto-Hersteller Tesla in China. "Wie berichtet, könnte Tesla in Zukunft eine komplette Fertigung in China aufbauen - und wir könnten gemeinsam produzieren", sagte Panasonic-Chef Kazuhiro Tsuga am Donnerstag... weiter




Chinas Exporte sind kräftig gestiegen, trotz Handesstreit auch in die USA. - © APAweb/AP, Chinatopix

Terms of Trade

Chinas Exporte kräftig gestiegen2

  • Der Handelsüberschuss mit den USA wächst trotz Konflikt um Schutzzölle weiter.

Peking. Vor dem Hintergrund des Handelsstreits mit den USA hat Chinas Handelsüberschuss im April erneut zugelegt. Wie aus am Dienstag veröffentlichten Zahlen der Pekinger Zollverwaltung hervorging, überstiegen die chinesischen Exporte in die USA die US-Einfuhren nach China um 22,2 Mrd. Dollar (18,7 Mrd. Euro)... weiter




Chinas Außenminister Li Keqiang bei einem Besuch in Budapest. Bei Ungarns Premier Viktor Orban sind die Chinesen gern gesehene Gäste. - © apa/afp/Attila Kisbenedek

Osteuropa

Weniger Geld aus China als erwartet3

  • Eine Studie zeigt, dass sich der wirtschaftliche Einfluss der Volksrepublik in Osteuropa in Grenzen hält.

Wien. Eine Militärparade hier, ein Händeschütteln da, ein Rahmenabkommen dort - Chinas Außenminister Li Keqiang ist ein in Europa viel und oft auch gerne gesehener Gast. Und vor allem in den CEE-Ländern, das sind die neuen osteuropäischen EU-Mitgliedsländer plus der Balkan, ist der Politiker viel unterwegs... weiter




Die Strafe für ZTE geht auf Lieferungen von Telekom-Ausrüstung an Iran und Nordkorea zurück, zu denen das Unternehmen vor einem Jahr eigentlicheine Einigung mit den US-Behörden erreicht hatte. - © APAweb/REUTERS/Stringer

China

ZTE protestiert gegen US-Sanktionen

  • Strafe bedrohe nicht nur die Existenz des Unternehmens, sondern schade auch den Interessen der Geschäftspartner.

Peking. Der chinesische Netzwerk-Ausrüster und Smartphone-Anbieter ZTE hat gegen die Entscheidung der US-Regierung protestiert, das Unternehmen für sieben Jahre vom Zugang zu amerikanischer Technologie auszuschließen. Die Strafe sei "unfair", hieß es in einer Mitteilung von ZTE am Freitag... weiter




Android

US-Sanktionen treffen Chinas Handybauer ZTE

  • Mobilfunk-Firma könnte Android-Lizenz einbüßen.

San Francisco/Washington. Das Lieferverbot für Bestandteile in den USA könnte für den chinesischen Handy- und Netzwerkbauer ZTE weitreichende Konsequenzen haben. Insidern zufolge könnte darunter auch die Lizenz für die Nutzung von Googles Betriebssystem Android fallen... weiter




Chinesische Arbeiter am VW-Fließband in Chengdu. - © afp

Automobilität

China baut Marktbarrieren ab

  • Die Obergrenzen für ausländische Autobauer bei E-Autos sollen schon 2018 fallen - im gesamten Pkw-Sektor 2022.

Peking/Shanghai. (reu) Mitten im Handelsstreit mit den USA kommt China Forderungen des Westens nach einem Abbau von Marktbarrieren entgegen. Die Obergrenzen für ausländische Beteiligungen an Fahrzeugherstellern sollen in fünf Jahren ganz wegfallen, wie die Nationale Entwicklungs- und Reformkommission am Dienstag mitteilte... weiter




Chinas Exportüberschuss mit den USA ist gestiegen. - © APAweb/AFP

Handelsstreit

Chinas Handelsüberschuss mit den USA gestiegen2

  • Das Plus beträgt 58 Milliarden Dollar im ersten Quartal.

Peking. Mitten im Handelsstreit mit Präsident Donald Trump hat China seinen Exportüberschuss mit den USA um ein Fünftel gesteigert. Im ersten Quartal wurden Waren im Wert von mehr als 58 Mrd. Dollar (47 Mrd. Euro) mehr in die Vereinigten Staaten verkauft als von dort importiert... weiter




Handelsstreit

Xi Jinpings vage Versprechen beruhigen Märkte

  • Während Trump fast täglich darüber twittert, geht Chinas Staatschef in einer großen Rede nicht einmal darauf ein.

Boao. Mit dem Versprechen einer weiteren Öffnung Chinas hat Staats- und Parteichef Xi Jinping die Sorgen über eine Eskalation des Handelskonflikts mit den USA dämpfen können. In einer mit Spannung erwarteten Rede auf dem asiatischen Wirtschaftsforum in Boao in Südchina machte Xi Jinping am Dienstag zwar keine größeren Zugeständnisse... weiter




Heimspiel für Xi Jinping auf dem Boao-Forum. - © ap/Li Xueren

Boao-Wirtschaftsforum

Xi singt das Hohelied der Globalisierung

  • Chinas Staats- und Parteichef kündigt an, die Märkte in seinem Land zu öffnen - westliche Beobachter bleiben skeptisch.

Boao/Wien. Was Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz und die zahlreichen anderen Vertreter Österreichs auf der chinesischen Tropeninsel Hainan da von Xi Jinping zu hören bekamen, klang verheißungsvoll. Chinas Staats- und Parteichef packte auf dem Boao-Wirtschaftsforum... weiter




zurück zu Schlagwortsuche