• 27. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Aibo, ein künstlich inteliigenter Hund aus Japan.   - © APAweb/AFP, MCNEW

Artificial Intelligence

EU springt auf den Zug der künstlichen Intelligenz auf1

  • USA waren lange Vorreiter in Sachen AI-Entwicklung. Vergangenes Jahr erklärte China, die globale Vormachtstellung einnehmen zu wollen.

Brüssel. (wak) Die EU will bis 2020 mindestens 20 Milliarden Euro in die Entwicklung künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence/AI) investieren. Das Geld soll aus öffentlichen und privaten Quellen kommen, teilte die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel mit... weiter




Nach dem US-Lieferverbot ringt der chinesische Handyhersteller ZTE nach einer Lösung. - © APAweb / AP, Chinatopix

US-Lieferverbot

Chinas Handybauer ZTE macht Zugeständnisse1

  • Ein Compliance-Ausschuss unter Führung des Vorstandschefs wurde eingerichtet. Hintergrund für das Verbot ist ein Verstoß gegen die Iran-Sanktionen.

Peking/Washington. Der chinesische Handy- und Netzwerkbauer ZTE sucht mit Zugeständnissen nach einer Lösung für das als existenzbedrohend eingestufte US-Lieferverbot. Das Unternehmen habe aus seinen Erfahrungen mit Exportkontrollen gelernt, teilte ZTE in einer Stellungnahme an die Börse in Hongkong mit... weiter




Great Firewall

Chinas Zensur verhängte Geldstrafe gegen Internet-Portale

  • Parodien auf "Klassiker und Helden des Kommunismus" beanstandet.

Peking. Chinas Zensurbehörden haben Geldstrafen gegen missliebige Internetportale verhängt. Den Videoplattformen iQiyi und Sina seien Bußgelder auferlegt worden, teilte das Kulturministerium in Peking mit. Sie hätten Parodien auf "Klassiker und Helden des Kommunismus" veröffentlicht... weiter




Der Kaffeeroboter "Sawyer" bereitet in Tokio Getränke zu und serviert sie auch gleich. Ob er auch Trinkgeld möchte? - © APAweb/AP, Sasahara

Ausbildung

Bildung als digitaler Imperativ3

  • Die Digitalisierung wird von Menschen gestaltet: im Positiven, um Arbeit zu verbessern – und im Negativen, um zu kontrollieren.

Wien. Im Zuge der Digitalisierung übernehmen Maschinen und Roboter die Arbeit vieler Menschen. Hinter digitalen Assistenten – Stichwort Siri und Alexa – steckt zunehmend selbstlernende Software. Arbeit wird somit oft ohne menschliches Zutun erledigt. ... weiter




Digitalisierung

China perfektioniert den Traum eines jeden Diktators74

  • Die Volksrepublik arbeitet derzeit mit vollem Einsatz am Aufbau des totalen Überwachungsstaates.

Peking. Auf den ersten Blick sieht der neueste Ausrüstungsgegenstand der Polizisten in Zhengzhou nicht viel anders aus als eine gewöhnliche Sonnenbrille. Doch die schwarz getönten Brillen, mit denen die Beamten in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Henan seit kurzem auf Streife gehen, haben es in sich... weiter




5G-Netz

US-Regierung erwägt eigenes Mobilfunknetz gegen Spionage aus China1

  • Überlegungen zu Aufbau eines ultraschnellen 5G-Netzes.

Washington. Die US-Regierung erwägt Insidern zufolge den Aufbau eines eigenen ultraschnellen 5G-Mobilfunknetzes, um einer Spionagegefahr durch China zu begegnen. "Wir wollen ein Netzwerk bauen, so dass die Chinesen unsere Gespräche nicht mithören können", sagte ein Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur Reuters... weiter




Die Behörden planten, den Zugang zu in- und ausländischen Börsen für Cyber-Devisen zu blockieren, berichtete die Nachrichtenagentur Bloombergam Montag unter Berufung auf Insider. - © APAweb/AFP, Anthony Wallce

Blockchain

China will Handel mit Kryptowährungen blockieren5

  • Im vergangenen Jahr hatte China sogenannte Initial Coin Offerings (ICO) verboten.

Frankfurt. China will den Handel mit Bitcoin & Co. offenbar unmöglich machen. Die Behörden planten, den Zugang zu in- und ausländischen Börsen für Cyber-Devisen zu blockieren, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag unter Berufung auf Insider... weiter




"Das Ziel des Systems ist, eine gute soziale Ordnung und eine harmonische Entwicklung zu schaffen", sagt Guo Tao, Unterstützer des Projekts und Vizedirektor des Zentrums für elektronischen Handel, in demExperten von Universitäten und Instituten zusammenarbeiten. - © APAweb/AFP, Isaac Lawrence

Big Brother

Neue Ära totaler Überwachung in China5

  • Ein "gesellschaftliches Bonitätssystem" soll jeden Chinesen erfassen und seine "Vertrauenswürdigkeit" mit Plus- und Minuspunkten einstufen.

Peking. China plant die totale Überwachung. In der "neuen Ära des Sozialismus chinesischer Prägung", die Xi Jinping mit Abschluss des Parteikongresses am Dienstag in Peking einläutet, ist der Aufbau eines weltweit einmaligen digitalen Kontrollapparats geplant... weiter




Überwachung

China verschärft Internetkontrolle und Verfolgung zum Parteitag1

  • Aktivisten aufgefordert, in überwachte Gästehäuser zu gehen.

Peking. Zum Parteikongress der Kommunistischen Partei haben Chinas Behörden die Kontrolle des Internets und die Verfolgung von Bürgerrechtlern verschärft. Tunneldienste, mit denen die Sperren der "Großen Firewall" überwunden werden können, waren am Montag zunehmend gestört... weiter




Viele Chinesen nutzen deswegen kommerzielle Tunneldienste, um die Zensurzu umgehen und somit über die "Große Firewall" zu klettern. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Internetsperren

WhatsApp in China gestört

  • Nutzer befürchten Blockade durch Zensur, da andere Dienste ausländischer IT-Konzerne schon seit Jahren gesperrt werden.

Peking. Die Zensur in China hat offenbar den Kurznachrichtendienst WhatsApp blockiert. Nutzer beklagten am Mittwoch, dass der Service nur noch über VPN-Tunnelverbindungen funktioniert, mit denen Internetsperren umgangen werden können. Schon im Juli gab es eine Störung, die Befürchtungen weckte, dass die Regierung den Dienst komplett sperren könnte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung