• 18. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das nach der Detonation ausgebrochene Feuer wurde inzwischen gelöscht. - © APAweb / AFP, STR

Chemieunternehmen

19 Tote bei Explosion in China

  • In einem Industiepark in Südwesten des Landes kam es am Donnerstag zu einer Explosion. Die Ursache ist unklar.

Peking. Bei einer Explosion in einem Industriepark im Südwesten Chinas sind 19 Menschen ums Leben gekommen, zwölf wurden verletzt. Das Unglück ereignete sich am Donnerstagabend aus zunächst ungeklärten Gründen in einem Chemieunternehmen im Yangchun-Industriepark im Kreis Jiang'an östlich der Stadt Yibin... weiter




Ein Demonstrant hält ein Foto des chinesischen Aktivisten Qin Yongmin. Der 64-Jährige wurde der "Staatsgefährdung" für schuldig befunden. - © APAweb / AP Photo, Kin Cheung

China

13 Jahre Haft für Menschenrechtler Qin Yongmin

  • Seine Verurteilung vom Mittwoch erfolgte einen Tag nach der Ausreise von Liu Xia aus China.

Peking. In China ist der prominente politische Aktivist Qin Yongmin zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der 64-Jährige sei der "Staatsgefährdung" für schuldig befunden worden, teilte das Gericht in Wuhan in Zentralchina am Mittwoch auf seiner Internetseite mit... weiter




China

China ließ kranke Witwe von Nobelpreisträger Liu Xiaobo ausreisen

  • Deutschland als Reiseziel der Dichterin Liu Xia.

Peking. Die Dichterin Liu Xia, Witwe des chinesischen Friedensnobelpreis-Trägers Liu Xiaobo, hat China verlassen. Sie sei "aus freien Stücken zur medizinischen Behandlung nach Deutschland gegangen", sagte eine chinesische Außenamtssprecherin am Dienstag... weiter




"Liu Xia ist aus freien Stücken zur medizinischen Behandlung nach Deutschland gegangen", sagte eine chinesische Außenamtssprecherin am Dienstag. - © APAweb/AFP, Hu Jia

Menschenrechte

China ließ kranke Witwe von Nobelpreisträger Liu Xiaobo ausreisen1

  • Laut Amnesty ist die Dichterin Liu Xia unterwegs nach Deutschland.

Peking. Die Dichterin Liu Xia, Witwe des chinesischen Friedensnobelpreis-Trägers Liu Xiaobo, hat China verlassen und befindet sich auf dem Weg nach Deutschland. "Liu Xia ist aus freien Stücken zur medizinischen Behandlung nach Deutschland gegangen", sagte eine chinesische Außenamtssprecherin am Dienstag... weiter




Orangen aus den USA werden in China wohl teurer. Die chinesischen Gegenzölle dürften vor allem landwirtschaftliche Produkte treffen. - © APAweb / Reuters, Aly Song

US-Handelsstreit

"Der größte Handelskrieg der Geschichte"28

  • Seit Mitternacht gelten die US-Zölle auf chinesische Produkte. Chinas Rache folgte rasch.

Washington/Peking. Der laut China "größte Handelskrieg der Wirtschaftsgeschichte" hat begonnen: Die USA setzten am Freitag Milliarden-Strafzölle auf chinesische Waren in Kraft, China verhängte wenig später Vergeltungszölle gleichen Ausmaßes. Auch Unternehmen in Österreich und ganz Europa sind betroffen, wie Wirtschaftsverbände kritisierten... weiter




US-Zölle

China zu rascher Reaktion auf US-Zölle bereit4

  • Das Handelsministerium warnt vor einer Störung globaler Lieferketten durch die US-Maßnahmen.

Peking. China droht für Freitag höhere Zölle auf US-Güter an. Das kündigte die Zollbehörde am Donnerstag (Ortszeit) auf ihrer Webseite mit. Dies wäre Beobachtern zufolge eine Art Vergeltungsschlag, denn US-Präsident Donald Trump hat seinerseits bereits für Freitag Zölle auf Güter aus dem Reich der Mitte im Wert von 34 Mrd. Dollar (29,20 Mrd... weiter




Bilder eines "Familienstreits": Die transatlantische Kluft wird in der Körpersprache sichtbar. - © Reuters/Jesco Denzel, BundesregierungInterview

transatlantische Beziehungen

"EU ist für Trump Konkurrent"12

  • Damon Wilson von der Denkfabrik Atlantic Council über die Spannungen zwischen EU und USA.

"Wiener Zeitung": Die transatlantischen Beziehungen werden als einer der Grundpfeiler der Weltordnung angesehen. Wie beurteilen Sie den derzeitigen Gesamtzustand? Damon Wilson: US-Präsident Donald Trump scheint das europäische Projekt nicht gänzlich zu verstehen... weiter




Dem Welthandel droht eine weitere schwere Belastung: Berichten zufolge macht US-Präsident Donald Trump Ernst und lässt an diesem Freitag gegen China Strafzölle auf Waren im Wert von 50 Mrd. US-Dollar verhängen. - © APAweb / AP Photo, Andrew Harnik

Wirtschaft

Trump verkündet Strafzölle, China droht mit Vergeltung8

  • Zwischen den USA und China bahnt sich ein Handelskrieg an, der auch Europa in Mitleidenschaft ziehen könnte.

Washington. Die weltgrößten Volkswirtschaften USA und China steuern auf einen Handelskrieg zu. US-Präsident Donald Trump verkündete am Freitag neue Strafzölle von 25 Prozent auf über 1100 chinesische Waren und Produktgruppen - darunter Industrie- und High-Tech-Güter. Dabei geht es um ein Volumen von 50 Milliarden Dollar (43 Mrd. Euro)... weiter




Kim Jong-un und Donald Trump bei der Unterzeichnung der Abschlusserklärung. - © APAweb, afp, Saul LoebAnalyse

Nordkorea-Gipfel

Trump spielt auf Risiko19

  • Bei seinem Gipfeltreffen mit Kim Jong-un lässt sich Donald Trump auf eine sehr schwammige Abschlusserklärung ein. Es wird sich weisen, ob der US-Präsident damit Frieden stiftet - oder sich über den Tisch ziehen hat lassen.

Singapur/Wien. "Fantastisch, großartig, wunderbar." US-Präsident Donald Trump war den ganzen Tag nicht um Superlative verlegen: Während der Fototermine mit Kim Jong-un, bei kurzen Zwischenstatements, und auch die abschließende Pressekonferenz hielt Trump in der typischen Trump-Diktion ab... weiter




Optimistisch waren Trump und Kim bei ihrer Ankunft in Singapur. - © WZ-Illustration: Irma TulekLive-Stream

Nordkorea-Gipfel

Geopolitischer Poker mit mehr als nur zwei Spielern7

  • Die Nordkorea-Krise wird alleine mit einem Gipfel kaum zu lösen sein. Dafür sind die Interessen der einzelnen Mitspieler zu verschieden.

Singapur/Wien. Es war wohl mehr Impuls als Überlegung: Als Donald Trump Anfang März die Einladung von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un zu einem Treffen erhalten hatte, soll er laut US-Medien schnell und spontan zugesagt haben - ohne viel zu überlegen oder sich allzu sehr mit Beratern abzusprechen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung