• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Bundespräsident Alexander Van der Bellen will 2019 ein wachsames Auge auf das Bundesheer haben. - © APAweb, Hans PunzVideo

Verteidigung

Van der Bellen kritisiert Zustand des Heeres10

  • Bundespräsident spricht in Tagesbefehl von "nicht verfassungskonformen Zustand".

Wien. Das österreichische Bundesheer befindet sich in einem nicht verfassungskonformen Zustand. Das geht aus dem Tagesbefehl zum Jahreswechsel von Bundespräsident Alexander van der Bellen, der der APA vorliegt, hervor. Darin kündigt der oberste Befehlshaber an, bei den Budgetverhandlungen im kommenden Jahr darauf zu achten... weiter




US-Soldaten sind seit 17 Jahren in Afghanistan, mehr als 2400 von ihnen kamen bei dem Einsatz ums Leben. - © APAweb, afp, Wakil Kohsar

Verteidigung

Verunsicherung in Afghanistan11

  • Diplomaten und Afghanen sind überrascht über die Pläne Trumps, Soldaten abzuziehen.

Washington. Der mögliche Abzug von US-Truppen und der Rücktritt von US-Verteidigungsminister Jim Mattis haben in Afghanistan Verunsicherung ausgelöst. Ein hochrangiger Regierungsvertreter sagte, es sei noch zu früh, über mögliche Auswirkungen zu sprechen. Zunächst müsse geklärt werden, welche Einheiten das Land als erstes verließen... weiter




Soldaten der Kosovo Security Forces (KSF) sollen künftig in eine reguläre Armee umgewandelt werden. - © APAweb, Reuters, Laura Hasani

Verteidigung

Kosovo führt eigene Armee ein25

  • Das Parlament gab grünes Licht für die Schaffung einer eigenen Armee. Das sorgt für Irritationen in Serbien.

Pristina. Das kosovarische Parlament hat am Freitag die Umbildung der bestehenden Sicherheitskräfte (FSK - Forca e Sigurise se Kosoves) in eine reguläre Armee beschlossen. Dazu wurden drei Gesetze verabschiedet, welche den Sicherheitskräften, die bisher nur bei Katastrophen zum Einsatz kamen, zusätzliche Befugnisse geben... weiter




Frankreichs Präsident Emmanuel Macron fordert eine gemeinsame europäische Armee zur Verteidigung. - © APAweb, Reuters, Ludovic Marin

Verteidigung

Macron will "wahre europäische Armee"

  • Der französische Präsident sieht von den USA, China und Russland eine mögliche Bedrohung ausgehen.

Paris. Der französische Präsident Emmanuel Macron hat die Einrichtung einer eigenen europäischen Armee gefordert. Ohne eine "wahre europäische Armee" könnten die Europäer nicht verteidigt werden, sagte Macron in einem am Dienstag ausgestrahlten Interview mit dem Radiosender Europe 1... weiter




- © apa/Hans Punz

Leserbriefe

Leserforum: Pflege, Neutralität1

Zum Artikel vom 24. Oktober Professionelle Pflege durch Fachkräfte Bezugnehmend auf den Artikel "Pflege vorwiegend aus Slowakei und Rumänien" ersuche ich, nicht ständig "Pflege" mit "24-Stunden-Betreuung" zu vermischen. Die inflationäre Verwendung des Begriffs "Pflege" ist nicht geeignet... weiter




Paul Schmidt ist Generalsekretär der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE).

Gastkommentar

Die EU als Sicherheits- und Verteidigungsunion?5

  • Die österreichische Bevölkerung muss davon noch überzeugt werden.

Deutschland drängt auf die Etablierung eines neuen EU-Sicherheitsrats, um mit Mehrheitsbeschlüssen rascher auf aktuelle Entwicklungen reagieren zu können und damit Bewegung in die bisher wenig dynamische, streng zwischenstaatlich organisierte europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik zu bringen... weiter




Leserbriefe

Leserforum

Die Europäische Union steht sich selbst im Weg Im Zusammenhang mit einem potenziellen Assistenzeinsatz von Soldaten zum Schutz der EU-Außengrenze äußerte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini ihre Bedenken, ob es rechtlich möglich sei, Soldaten auf dem Gebiet der EU überhaupt einzusetzen... weiter




Die Mission "Sophia" sei "entscheidend" für die EU selbst und die Bekämpfung der Schlepperkriminalität, sagte EU-Außenbeauftragte Mogherini am Donnerstag vor Journalisten in Wien. - © APAweb / AFP, Alex Halada

EU-Ratsvorsitz

"Staaten müssen mehr Verantwortung übernehmen"2

  • EU-Außenbeauftragte Mogherini sieht Einigkeit aller EU-Staaten bei Mission "Sophia".

Wien. Die Debatte um die EU-Mittelmeermission "Sophia" hat den zweiten Tag des informellen Treffens der EU-Verteidigungsminister in Wien dominiert. Nach Aussagen der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini herrscht jedoch zumindest unter den Verteidigungsministern Einigkeit, den Einsatz fortführen zu wollen... weiter




Ein Black landet am Heldenplatz. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

Verteidigung

Bundesheer bekommt zusätzliche "Black Hawks"4

  • Verteidigungsminister Kunasek nennt keine Summe für die neuen Hubschrauber.

Wien. Ein "Jubeltag" ist der heutige Mittwoch für Verteidigungsminister Mario Kunasek (FPÖ), weil der Ministerrat ein Investitionspaket für das Bundesheer beschließt. So sollen drei neue Black Hawks und zwölf leichte Mehrzweckhubschrauber gekauft werden - eine "große, große Investition", wie Kunasek vor der Regierungssitzung meinte... weiter




US-Soldaten bei einem Nato-Manöver in Bulgarien. - © afp/Dilkoff

Verteidigung

"Die Europäer haben Angst"48

  • US-Präsident Trump hat nicht viel für die Nato übrig. Kann eine eigene EU-Verteidigung das Militärbündnis ersetzen?

Washington/Brüssel. Welchen Stellenwert hat die Nato für US-Präsident Donald Trump? Für Generalleutnant Wolfgang Wosolsobe, bis 2016 Generaldirektor des Militärstabs der Europäischen Union, ist der Fall klar: "Das westliche Verteidigungsbündnis ist in Trumps Denken eine vernachlässigbare Größe", sagt er im Gespräch mit der "Wiener Zeitung"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung