• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Maschinen werden bei Evva teils in der hauseigenen Werkstatt angefertigt. Eine braucht noch vor Inbetriebnahme menschliche Hilfe. - © L. PuiuReportage

Automatisierung

Den einen Schlüssel für die Digitalisierung gibt es nicht17

  • Vor 40 Jahren blieben Qualifikationen ein Berufsleben lang aktuell - heute sind viele bereits nach kurzer Zeit überholt. Betriebsbesuche bei Evva-Sicherheitstechnologie und dem Autozulieferer Magna.

Wien. Die bald 100-jährige Betriebsgeschichte merkt man der Evva-Produktion nicht an allen Stellen an. Dort, wo der Konstrukteur gerade an der neuen teilautomatisierten Maschine schraubt, weil sich im Probebetrieb noch Schwächen des Roboterarms bei der Übergabe der haardünnen Stiftchen gezeigt haben... weiter




Seit Jahren werden die Folgen der Digitalisierung auf dem Arbeitsmarkt diskutiert. Es besteht Handlungsbedarf bei der Qualifizierung der Arbeitnehmer - vonseiten des Gesetzgebers. - © APAweb / Reuters, Stephen Lam

Digitalisierung

Arbeitnehmer schlecht gerüstet für Digitalisierung3

  • In China und USA gibt es eine positivere Einstellung als in Europa. Mehr Aus- und Weiterbildung für Beschäftigte nötig.

München. Der Einzug von Robotern und künstlicher Intelligenz in Werkshallen und Büros wirft bei vielen Arbeitnehmern bange Fragen nach der Zukunft ihrer Jobs auf. Doch gerade bei der Aus- und Weiterbildung für die Arbeitswelt von morgen hapert es aus Sicht der Beschäftigten... weiter




Pflegelehre

Soziale Ader - aber zu jung, um zu pflegen15

  • Beim Thema Pflegelehre scheiden sich die Geister.

Wien. Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten, eint idealerweise eine ausgeprägte soziale Ader, gepaart mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Psychische Belastbarkeit ist ebenfalls gefordert, denn der Umgang mit kranken oder gar sterbenden Menschen kann ziemlich an die Nieren gehen... weiter




- © voestalpine/Klaus Morgenstern

Ausbildung

Blum-Bonus Reloaded5

  • Egon Blum, ehemaliger Lehrlingsbeauftragter der Regierung, schlägt neues Modell der Lehrstellenförderung vor. SPÖ will das Image der Lehre aufpolieren.

Wien. Egon Blum, von 2003 bis 2008 Lehrlingsbeauftragter der Regierung und Vater des Lehrstellenfördermodells Blum-Bonus, hat nun ein erweitertes Konzept vorgelegt. Der Blum-Bonus Neu enthält als Kernstück einen betrieblichen Bonus von 3000 Euro für alle Lehrlinge, die nach dem zweiten Lehrjahr einen verpflichtenden Qualifikationsnachweis erbringen... weiter




Der Kaffeeroboter "Sawyer" bereitet in Tokio Getränke zu und serviert sie auch gleich. Ob er auch Trinkgeld möchte? - © APAweb/AP, Sasahara

Ausbildung

Bildung als digitaler Imperativ3

  • Die Digitalisierung wird von Menschen gestaltet: im Positiven, um Arbeit zu verbessern – und im Negativen, um zu kontrollieren.

Wien. Im Zuge der Digitalisierung übernehmen Maschinen und Roboter die Arbeit vieler Menschen. Hinter digitalen Assistenten – Stichwort Siri und Alexa – steckt zunehmend selbstlernende Software. Arbeit wird somit oft ohne menschliches Zutun erledigt. ... weiter




Annina macht eine Lehre bei der Konditorei Oberlaa - © Stanislav Jenis

Future Challenge

Lehre scheint sich zu lohnen5

  • Die Arbeitsmarktdaten bescheinigen der klassischen Lehre großes Potenzial - gerade in der digitalisierten Wirtschaft.

Wien. Die längste Zeit war Sabine Putz nicht sicher, ob die Veränderungen durch die Digitalisierung tatsächlich so revolutionär sind, wie viele behaupten. "Ich bin jahrelang davon ausgegangen, dass wir eine normale Entwicklung erleben, wie in den Jahrzehnten zuvor auch: Berufe verändern sich ja laufend mit dem technologischen Fortschritt... weiter




Wirtschaftskammer

WKO schlägt Regierung Gegengeschäft vor1

  • Die WKO will dafür sorgen, dass Österreich bei der beruflichen Qualifikation weltweit unter den Top-10 rangiert, und verlangt im Gegenzug Bürokratieabbau sowie eine Senkung der Lohnnebenkosten.

Wien. WKO-Präsident Christoph Leitl hat drei Forderungen an die neue Regierung, macht aber auch drei Angebote, worum sich die Kammer bemühen werde. Die oberste Priorität der Unternehmen sei eine Senkung der Lohnnebenkosten, so Leitl unter Verweis auf das aktuelle Wirtschaftsbarometer, eine Umfrage unter 3600 Unternehmen... weiter




Technische Berufe werden auch für Mädchen langsam interessanter. Das zeigt ein Vergleich der Lehrlingszahlen der vergangenen zehn Jahre. - © highwaystarz

Ausbildung

WKO will auch Gymnasiasten die Lehre schmackhaft machen1

  • Verpflichtende Talente-Checks in allen Schulen sollen Jugendliche vor beruflichen Fehlentscheidungen bewahren.

Wien. (ede) Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl lässt sich die Lehre nicht schlechtreden. Dass nur 80 Prozent der Jugendlichen die Lehrabschlussprüfung gleich beim ersten Mal schaffen, sei kein Grund, die Lehre herunterzumachen. Beim zweiten Anlauf schließen 95 Prozent positiv ab, das sei eine ähnliche Größenordnung wie in der AHS... weiter




Roboter erobern die Arbeitswelt: Von den Arbeitnehmern werden daher neue Fertigkeiten erwartet. - © fotolia/industrieblick

Arbeitsmarkt

Automatisierung erfordert neue Qualifikationen

  • Laut einer PwC-Studie liegt Österreich bei der Ausbildung von Jugendlichen im Spitzenfeld.

Wien. Automatisierung durch Technologien wie Künstliche Intelligenz und Robotik bietet jungen Menschen mit der richtigen Qualifikation gute Chancen auf einen Arbeitsplatz. Jedoch könnten sich junge Arbeitnehmer mit niedrigem Bildungsgrad - vor allem Männer in Branchen wie Handel, Transport und Produktion - schwertun... weiter




Einfach ausprobieren: Mädchen sollten "technische Dinge" nicht den Buben überlassen. - © OVE

Ausbildung

Die Ingenieurinnen von morgen

  • Girls only: Der Verband für Elektrotechnik will bei einem Erlebnistag Mädchen für technische Berufe begeistern.

Wien. (ede) Es muss nicht immer Friseurin, Verkäuferin oder Sekretärin sein: Um aufzuzeigen, dass es noch andere spannende, zukunftsorientierte und gut bezahlte Jobs für Mädchen gibt, lädt der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) am 20. Oktober 2017 Schülerinnen von 12 bis 16 Jahren zum Erlebnistag der Initiative "Girls! Tech up" ein... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung