• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

UNO-Menschenrechtskommissar Zeid Ra’ad AlHussein . - © apa/Hochmuth

Wien

UNO-Menschenrechtskommissar kritisiert Politik in Österreich6

  • Konferenz in Wien will zeitgemäße Antworten auf aktuelle Themen wie Digitalisierung, Urbanisierung und demographischen Wandel finden.

Wien. (apa) Vor fast 25 Jahren, im Juni 1993, fand in Wien die "Weltkonferenz für Menschenrechte" statt, die entscheidend zur Schaffung eines neuen globalen Menschenrechtssystems beitrug und die Achtung der Menschenrechte zu einer der Hauptprioritäten der Vereinten Nationen (UNO) machte... weiter




Der UNO-Menschenrechtsrat in Genf berät sich zur verfahrenen Lage im Gaza-Konflikt. - © APAweb / AFP, Fabrice COFFRINI

Palästina

Sondersitzung zu Gaza im UN-Menschenrechtrat2

  • Der Rat verurteilte den Einsatz scharfer Munition israelischer Soldaten, Sanktionen verhängen kann er nicht.

Genf/Gaza. Nach der Welle der Gewalt am Grenzzaun zwischen Israel und dem Gazastreifen beschäftigt sich der UN-Menschenrechtsrat in Genf am Freitag in einer Dringlichkeitssitzung mit der Lage. Thema ist auf Antrag arabischer Staaten die Menschenrechtslage in den besetzten palästinensischen Gebieten... weiter




Auch in Los Angeles wurde gegen Israel demonstriert.  - © APAweb / AP Photo, Reed Saxon

UNO

Globaler Streit um Jerusalem8

  • Die USA blockierten eine unabhängige Untersuchung zur Gewalt in Gaza.

Jerusalem. Nach den tödlichen Konfrontationen von Palästinensern und israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze sind am Dienstag wegen eines Generalstreiks alle Geschäfte in den Palästinensergebieten und Ost-Jerusalem geschlossen geblieben. Auch Schulen, Universitäten und Regierungseinrichtungen blieben zu. Drei Tage der Trauer begannen... weiter




Die Soldaten hatten die Aufgabe, eine demilitarisierte Zone zu überwachen, doch diese Zone sei nicht demilitarisiert gewesen, sondern umkämpft, so der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Michael Bauer. - © APAweb / AFP, Menahem Kahana

Tote am Golan

"Solche Vorfälle gab es täglich"11

  • Eine Taskforce im Ministerium soll klären, inwieweit Österreicher in ähnliche Vorfälle involviert waren.

Wien. Zur Diskussion um die neun Syrer, die offenbar von österreichischen Blauhelmen am Golan im Jahr 2012 in den Tod geschickt wurden, meint der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Michael Bauer am Montag im "Mittagsjournal" des ORF-Radios Ö1, "solch einen Vorfall, in dieser Art, hat es nahezu tagtäglich gegeben"... weiter




EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini und UNO-Sondergesandter für Syrien, Staffan de Mistura, versuchen, mehr Geld für Syrien auf die Beine zu stellen. - © APAweb, afp, Virginia Mayo

Geberkonferenz

Den Helfern geht das Geld aus2

  • UNO und andere internationale Organisationen benötigen 3,5 Milliarden Dollar für die Menschen in Syrien.

Brüssel. Die Europäische Union und die Vereinten Nationen rufen zum Auftakt einer Hilfskonferenz für das kriegsgeschüttelte Syrien die Geberländer zu mehr Spenden auf. Sieben Kriegsjahre mit andauernden Kämpfen hätten in Syrien zu unglaublichem Leid geführt, sagte UNO-Nothilfe-Koordinator Mark Lowcock am Dienstag in Brüssel... weiter




Vereinte Nationen

Syrien übernimmt Vorsitz bei Abrüstungskonferenz

  • Das Forum soll auch Verbot von Chemiewaffen überwachen. Syrien übernimmt den Vorsitz im Mai.

Genf/Damaskus. Ausgerechnet das Bürgerkriegsland Syrien übernimmt demnächst für einen Monat turnusgemäß den Vorsitz bei der Genfer Abrüstungskonferenz (CD) unter dem Dach der Vereinten Nationen. Das geht aus den Informationen auf der Website der Organisation hervor. Das Forum soll auch das Verbot von Chemiewaffen überwachen... weiter




Ein Bild aus einem Video, das vom Duma City Coordination Committee veröffentlich wurde, zeigt Menschen, die nach einem mutmaßlichen Giftgasangriff mit Wasser abgespritzt werden. - © APAweb/AFP/ HO / Douma City Coordination Committee

Syrien

Keine Bestätigung für Giftgaseinsatz6

  • UNO-Mitarbeiter können die Berichte wegen der Belagerung nicht verifizieren.

Genf/Damaskus/Moskau. Die UNO-Mitarbeiter in Syrien können Berichte über einen mutmaßlichen Einsatz chemischer Waffen in der Rebellenregion um Duma nicht verifizieren. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden in den vergangenen Tagen in der Region zwar Menschen mit Atembeschwerden behandelt... weiter




Soldaten der israelischen Armee verlegen am Sonntag einen Stacheldrahtzaun entlang der grenze zum Gazastreifen. - © APAweb/REUTERS, Cohen

Gewalt im Gazastreifen

"Getan, was nötig war"10

  • Israels Verteidigungsminister Lieberman betont, dass man "mit keiner Untersuchungskommission zusammenarbeiten" werde.

Jerusalem/Gaza. Israel hat Forderungen nach einer unabhängigen Untersuchung der tödlichen Schüsse auf Palästinenser im Gazastreifen zurückgewiesen. "Es wird keine Untersuchungskommission geben", sagte der israelische Verteidigungsminister Avigdor Lieberman am Sonntag im Rundfunk... weiter




 Auch am Samstag versammelten sich Palästinenser an der grenzen, um gegen Israel zu demonstrieren. Einige von ihnen schossen mit Steinen. - © APAweb/AP, Hamra

Gaza

Israel lehnt Gaza-Untersuchung ab

  • Erneut Zusammenstöße an der Grenze, nach Angaben der Palästinenser wurden 70 Menschen verletzt.

New York/Jerusalem. Israels Verteidigungsminister Avigdor Lieberman hat Forderungen nach einer unabhängigen Untersuchung der tödlichen Schüsse auf Palästinenser an der Grenze zum Gazastreifen zurückgewiesen. "Die israelischen Soldaten haben getan, was nötig war", sagte Lieberman am Sonntag... weiter




Tränengas aus der Luft auf die Demonstranten. - © APAweb/AP, Hamra

Gazastreifen

UN fordern unabhängige Untersuchung4

  • Palästinenser streiken im Westjordanland und in Ost-Jerusalem, Israel wirft Hamas gezielte Provokation vor.

New York/Gazastreifen. UN-Generalsekretär Antonio Guterres fordert eine unabhängige und transparente Untersuchung der Gewalt bei den Palästinenserprotesten im Gazastreifen. Guterres verlange Aufklärung darüber, wie Menschen getötet beziehungsweise verletzt wurden, sagte Farhan Haq, der Sprecher des UN-Generalsekretärs, in New York... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung