• 21. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dschihadismus

Berichte: London will IS-Frau Begum Staatsangehörigkeit entziehen5

  • Begum war 2015 als 15-Jährige nach Syrien gereist.

Damaskus/London. Die britische Regierung will Medienberichten zufolge der IS-Anhängerin Shamima Begum die Staatsbürgerschaft aberkennen und damit ihre Bitte um eine Rückkehr in die Heimat abschmettern. Das berichteten am Dienstagabend unter anderem der TV-Sender ITV und die Nachrichtenagentur PA unter Berufung auf Begums Familie. ... weiter




Nicolas Maduro steht zunehmend unter Druck. - © APweb, Reuters, Andres Martinez Casares

Venezuela-Krise

Resolutionsentwurf zu Venezuela vorgelegt1

  • Der Text der USA und der UNO fordert Hilfslieferungen und Neuwahlen. Russland will ein Veto einlegen.

Caracas/New York. Die USA haben im UNO-Sicherheitsrat eine diplomatische Initiative zum Machtkampf in Venezuela gestartet. Nach Angaben von Diplomaten legte die US-Regierung einen Entwurf für eine Resolution vor, die sich für Neuwahlen und internationale Hilfslieferungen in das südamerikanische Krisenland einsetzen soll... weiter




China

Untersuchungen zu Uiguren gefordert

  • Menschenrechtsorganisationen erheben schwere Vorwürfe gegen China.

Genf. Eine Reihe von Menschenrechtsorganisationen haben die Vereinten Nationen aufgefordert, die Unterdrückung der uigurischen Minderheit in der nordwestchinesischen Provinz Xinjiang zu untersuchen. "Die Misshandlung in Xinjiang ist so schwerwiegend, dass es nach internationalem Handeln schreit", sagte der Chef von Human Rights Watch (HRW)... weiter




Auch vor der saudischen Botschaft in London fordern Demonstranten eine rasche Aufklärung des Falls um die Ermordung von Jamal Khashoggi. - © APAweb, Reuters, Simon Dawson

Türkei

UNO untersucht Khashoggis Ermordung15

  • Die UNO-Berichterstatterin Callamard sammelt bis 3. Februar Informationen über Umstände der Falls.

Istanbul. Fast vier Monate nach dem Mord an dem saudischen Journalisten Jamal Khashoggi im Istanbuler Konsulat beginnt eine UNO-Berichterstatterin am heutigen Montag mit Untersuchungen in der Türkei. Agnes Callamard will nach Angaben des UNO-Menschenrechtsbüros bis zum 3. Februar Informationen über die Umstände der Ermordung sammeln... weiter




Der Journalist war bei einem Besuch des saudischen Konsulats in IstanbulAnfang Oktober verschwunden. Erst nach längerem Zögern erklärte Saudi-Arabien, Khashoggi sei ums Leben gekommen. - © APAweb/REUTERS, Osman Orsal

Aufklärung

UN-Team soll Mord an Khashoggi untersuchen2

  • Die Ermittler werden Ende Jänner in die Türkei reisen.

Istanbul/Genf. Das UN-Büro für Menschenrechte will den Mord an dem saudi-arabischen Journalisten Jamal Khashoggi untersuchen. Dafür sei ein dreiköpfiges Team internationaler Experten zusammengestellt worden, teilte das Büro am Freitag mit. Die Ermittler würden Ende Jänner in die Türkei reisen... weiter




Seit der "#MeToo"-Debatte kommen vermehrt Fälle sexueller Belästigung ans Tageslicht, auch bei den Vereinten Nationen. - © APAweb/dpa-Zentralbild/Britta Pedersen

Vereinte Nationen

Jeder dritte UN-Mitarbeiter sexuell belästigt

  • Zehn Prozent berichtet von unangemessenen Berührungen, so eine Studie der Unternehmensberatung Deloitte.

New York. Jeder dritte UN-Beschäftigte hat in jüngerer Zeit sexuelle Belästigung bei der Arbeit erfahren. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie hervor, die die Unternehmensberatung Deloitte im Auftrag der Vereinten Nationen unter deren Mitarbeitern im November 2018 durchführte. Etwas mehr als 30.000 beteiligten sich... weiter




UNO

Belgien will Einfluss der EU im Sicherheitsrat ausbauen

  • Außenminister Reynders kündigt enge Abstimmung mit anderen Staaten der Europäischen Union an.

New York/Brüssel. Belgien will während seiner Mitgliedschaft im UN-Sicherheitsrat die Bedeutung der EU auf internationaler Ebene stärken. "Belgien wird im Einklang mit seinem europäischen Engagement bestrebt sein, das Gewicht der EU in den UN, insbesondere im Sicherheitsrat, zu stärken", sagte der belgische Vize-Regierungschef und Außenminister... weiter




UNO

Unterstützung für den UN-Flüchtlingspakt

New York. Die USA waren dagegen - wieder einmal. Wie den UN-Migrationspakt lehnte Washington auch den Flüchtlingspakt der Vereinten Nationen ab. Abgesehen davon waren aber die Kontroversen um das zweite Dokument geringer als um die Migrationsvereinbarung... weiter




Ein Regierungssoldat in der umkämpften Hafenstadt Hodeidah. - © APAweb/AFP

Jemen

Waffen sollen in Hodeidah ab Dienstag schweigen

  • Die Kämpfe um jemenitische Hafenstadt sollen laut UNO um Mitternacht eingestellt werden.

Dubai/Sanaa. Die zwischen den Konfliktparteien im Jemen vereinbarte Waffenruhe für die umkämpfte Hafenstadt Hodeidah soll nach UNO-Angaben ab Dienstag umgesetzt werden. Ab 00.00 Uhr (Ortszeit, Montag 22.00 UHR MEZ) sollen die Waffen zwischen der von Saudi-Arabien unterstützten Regierung und den Houthi-Rebellen schweigen... weiter




Van der Bellen wird im Camp der österreichischen Blauhelme empfangen. - © apa/Bundesheer/Peter Lechner

Libanon

"Wir sind hier nicht im Kaunertal"12

  • Bundespräsident Alexander Van der Bellen verschafft sich bei seinem Besuch der Blauhelmsoldaten im Libanon ein Bild von der Lage im libanesisch-israelischen Grenzgebiet.

Beirut. Beim Presse-Briefing mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen im Camp der österreichischen Blauhelme im Südlibanon zieht ein heftiger Sturm auf: "Na da geht’s zu", sagt Van der Bellen, als der Regen so laut auf das Wellblechdach trommelt, dass man kaum noch ein Wort versteht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung