• 24. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Anhänger der Opposition trauern um ihren Helden Morgan Tsvangirai. - © apa/afp/Jekesai Njikizana (2)

Simbabwe

Uneinig im Kampf gegen eine Übermacht4

  • Der Tod von Galionsfigur Morgan Tsvangirai schwächt Simbabwes Opposition. Diese droht ihre Chancen zu verspielen.

Harare/Wien. Jetzt, nach seinem Tod, wird Morgan Tsvangirai plötzlich von der Regierungspartei Zanu-PF gefeiert. Simbabwes langjähriger Oppositionsführer, der am Mittwoch 65-jährig seinem Krebsleiden erlegen ist, werde ein Staatsbegräbnis erhalten, verkündete nun Präsident Emmerson Mnangagwa... weiter




Ein Archivfoto aus 2016 zeigt Tsvangirai, der an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben ist. - © APAweb / AP, Tsvangirayi Mukwazhi

Simbabwe

Morgan Tsvangirai ist tot1

  • Simbabwes langjähriger Oppositionsführer ist 65-jährig verstorben.

Johannesburg. Simbabwes langjähriger Oppositionsführer Morgan Tsvangirai (65) ist tot. Das bestätigte ein Sprecher seiner Partei MDC, Obert Gutu, am Mittwochabend. "Es ist traurig, dass wir unseren Anführer verloren haben", sagte er. Er wollte zur Präsidentenwahl 2018 antreten Bei Tsvangirai war Darmkrebs diagnostiziert worden... weiter




Staatschef Mnangagwa präsentiert sich nun plötzlich als Reformer. - © reuters/Philimon Bulawayo

Simbabwe

Das Krokodil will nicht mehr beißen

  • Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa verspricht, dass bald faire Wahlen stattfinden.
  • Allerdings gibt es Zweifel, dass ausgerechnet der frühere Exekutor von Langzeitherrscher Mugabe das Land reformiert.

Harare/Wien. (klh) Ihren Doktortitel wird die vermeintliche Sozialwissenschafterin Grace Mugabe wohl verlieren. Dass die Universität Harare ihr diesen nicht aufgrund akademischer Qualifikation verliehen hatte, sondern weil sie die Ehefrau von Simbabwes Langzeitherrscher Robert Mugabe war, war ohnehin offensichtlich... weiter




Der Präsident von Simbabwe Emmerson Mnangagwa (l) mit dem Präsidenten von Mosambik Filipe Nyusi bei seinem Staatsbesuch im Nachbarland. - © APAweb/AFP, Mauro Vombe

Machtübernahme

Simbabwes neuer Präsident kündigt Wahlen an

  • Der 75-jährige Mnangagwa verspricht die Einhaltung demokratischer Standards.

Harare. Die Präsidentschafts- und Parlamentswahlen in Simbabwe sollen nach den Worten von Staatschef Emmerson Mnangagwa in "vier bis fünf Monaten" und damit früher als erwartet stattfinden. Zudem sicherte Mnangagwa am Mittwoch bei einem Auslandsbesuch zu, dass die Wahlen friedlich und nach demokratischen Standards ablaufen würden... weiter




4000 weiße Farmer verloren mit staatlicher Billigung ihr Land. - © reu

Weiße Farmer

Simbabwes große Versöhnungshypothek5

  • Der neue Präsident will die enteigneten weißen Farmer entschädigen. Doch der Neubeginn dürfte schwierig werden.

Harare/Wien. Falls tatsächlich die neuen Zeiten kommen, die Simbabwes neuer starker Mann Emmerson Mnangagwa versprochen hat, wird sie Mike Campell nicht mehr miterleben. Der gebürtige Südafrikaner, der sich jahrelang mit großer Energie für die Rechte der enteigneten weißen Farmer in Simbabwe eingesetzt hatte... weiter




Mnangagwa wurde im Stadion von Harare angelobt. - © afp

Simbabwe

Mnangagwa verspricht Neustart1

  • Simbabwes neuer Präsident will die Wirtschaft ankurbeln und weiße Farmer entschädigen.

Harare. Simbabwes neuer Präsident Emmerson Mnangagwa will die siechende Wirtschaft seines Landes wieder ankurbeln und damit die Armut bekämpfen. Seine Regierung werde sich darum bemühen, Exporte zu fördern, ausländische Investoren anzulocken und damit die enorm hohe Arbeitslosigkeit zu reduzieren... weiter




Emmerson Mnangagwa ist der neue Präsident Simbabwes. - © APAweb/AP, Tsvangirayi Mukwazhi

Simbabwe

Neuer Präsident Mnangagwa angelobt1

  • Der Neue starke Mann will unter Mugabe enteignete weiße Farmer entschädigen.

Harare. Der neue simbabwische Präsident Emmerson Mnangagwa hat angekündigt, die unter seinem Vorgänger Robert Mugabe enteigneten weißen Farmer zu entschädigen. "Meine Regierung verpflichtet sich, diese Farmer, deren Grundstücke beschlagnahmt wurden, zu entschädigen", sagte Mnangagwa am Freitag nach seiner Vereidigung in der Hauptstadt Harare... weiter




Als neuer Heilsbringer wird Emmerson Mnangagwa nun vielerorts gefeiert. - © ap/Ben CurtisAnalyse

Simbabwe

Das Netz der alten Garde1

  • Wenn der neue Präsident Emmerson Mnangagwa tatsächlich Reformen durchführt, zerstört er seine Machtbasis.

Harare/Wien. Sie haben Champagner getrunken und sich mit Models umgeben, sie haben geprotzt und geprahlt. Robert Peter junior und Chatunga Mugabe, die beiden Söhne von Robert Mugabe, haben keine Party ausgelassen. Auch wenn sie in Südafrika leben (angeblich studieren sie dort)... weiter




Emmerson Mnangagwa auf dem Weg zur Macht.  - © APAweb / AP Photo, Tsvangirayi Mukwazhi

Simbabwe

Mugabes Nachfolger soll am Freitag vereidigt werden1

  • Der frühere Vizepräsident Emmerson Mnangagwa kehrt nach Simbabwe zurück.

Harare. Simbabwes früherer Vizepräsident Emmerson Mnangagwa soll bereits am Freitag als Nachfolger des zurückgetretenen Staatschefs Robert Mugabe vereidigt werden. Das berichteten staatliche Medien am Mittwoch, später bestätigte Simbabwes Parlamentspräsident Jacob Mudenda die Meldung... weiter




Der seit dem Eingreifen des Militärs am vergangenen Mittwoch unter Hausarrest stehende Mugabe hatte am Sonntagabend in einer Rede an die Nation Fehler eingeräumt. - © APAweb / Reuters, Philimon Bulawayo

Simbabwe

Mugabe tritt ab4

  • Eine Woche nach dem Militärputsch ist Mugabe nun Geschichte.

Harare. In Simbabwe ist eine Ära zu Ende: Nach 37 Jahren an der Macht und unter großem Druck ist Staatspräsident Robert Mugabe zurückgetreten. Bei einer Sondersitzung des Parlaments, in der über ein Amtsenthebungsverfahren gegen den 93-Jährigen beraten werden sollte... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung