• 24. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Gruppenbild mit Bildungsminister: Die Preisträger des Videowettbewerbs Future Challenge mit der Expertenjury, der Redkationsjury und Bildungsminister Heinz Faßmann am 5. Juni 2018 im Naturhistorischen Museum in Wien. - © Simon Rainsborough

Future Challenge

"Schlicht und einfach Oscar-würdig"6

  • Am 5. Juni wurden die jungen Gewinner des Videowettbewerbs Future Challenge "Leben 2030" ausgezeichnet.

Gekicher, mehrere Standortwechsel, der Versuch, entspannt zu lächeln: Das große Abschlussfoto mit dem Bildungsminister war eine letzte Geduldsprobe für die jugendlichen Gewinner, bevor sie ihre Awards entgegennehmen konnten. Der Videowettbewerb Future Challenge 2017/18 von Wien Energie und "Wiener Zeitung" zum Thema "Leben 2030" ging am 5... weiter




Pflegelehre

Soziale Ader - aber zu jung, um zu pflegen14

  • Beim Thema Pflegelehre scheiden sich die Geister.

Wien. Menschen, die in Pflegeberufen arbeiten, eint idealerweise eine ausgeprägte soziale Ader, gepaart mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Psychische Belastbarkeit ist ebenfalls gefordert, denn der Umgang mit kranken oder gar sterbenden Menschen kann ziemlich an die Nieren gehen... weiter




Training in der Bernoullistraße. - © Helena Manhartsberger

Deradikalisierung

Fäuste für den Frieden13

  • Deradikalisierungsinitiative "Not in God’s Name" hält Jugendliche von extremem Gedankengut fern.

Wien. Es waren die Terroranschläge in Frankreich 2015, die den Ausschlag gegeben haben: Wenige Tage später gründete Alexander Karakas, Österreicher mit türkischen Wurzeln, gemeinsam mit dem erfolgreichen Thaiboxer Karim Mabrouk die NGO "Not in God’s Name"... weiter




Ein Workshop in den Hertha-Firnberg Schulen beim internationalen Jugendtreff "Relais de Mémoire Juniors". - © Benjamin Kriks & Natalie Bergmann

Relais de Mémoire Juniors

Die Erinnerung weitergeben11

  • 100 Jugendliche aus fünf verschiedenen Ländern diskutieren bei "Relais de Mémoire Juniors" über den Rechtsruck.

Wien. Das erste Mal Zeitzeugen zu hören. Eine Erfahrung, die Laura Grader als besonders berührend und bereichernd bezeichnet. Die 19-Jährige besucht die Hertha-Firnberg-Schule in Wien und ist das vierte Mal Teil des internationalen Jugendprojektes "Relais de Mémoire Juniors - Die Erinnerung weitergeben"... weiter




Roboter erobern die Arbeitswelt: Von den Arbeitnehmern werden daher neue Fertigkeiten erwartet. - © fotolia/industrieblick

Arbeitsmarkt

Automatisierung erfordert neue Qualifikationen

  • Laut einer PwC-Studie liegt Österreich bei der Ausbildung von Jugendlichen im Spitzenfeld.

Wien. Automatisierung durch Technologien wie Künstliche Intelligenz und Robotik bietet jungen Menschen mit der richtigen Qualifikation gute Chancen auf einen Arbeitsplatz. Jedoch könnten sich junge Arbeitnehmer mit niedrigem Bildungsgrad - vor allem Männer in Branchen wie Handel, Transport und Produktion - schwertun... weiter




- © Nicole Brosch

Religion

Zu jung für den Heiligen Geist?5

  • Das höhere Mindestalter bei der Firmung in Vorarlberg stößt in Ostösterreich eher auf Skepsis.

Wien/Bregenz. Herbstzeit ist Firmungszeit - und zwar in immer mehr katholischen Pfarren, die statt des traditionellen Termins zu Pfingsten auf den September oder den Oktober ausweichen. Und zwar aus zwei triftigen Gründen: Erstens kann man sich durch die breitere Auswahl an Terminen eher den Firmspender aussuchen als zu Pfingsten... weiter




Jugendliche sind im Urlaub im Ausnahmezustand und wollen etwas erleben - das geht manchmal schief. Fotolia/Rawpixel.com

Lignano

Alkohol-Problem im Tourismus4

  • Exzesse wie in Lignano gibt es auch in Österreich, allerdings mit abnehmender Häufigkeit.

Wien. 17 Österreicher sind am Pfingstwochenende aus dem italienischen Badeort Lignano ausgewiesen worden, weil sie betrunken randaliert hatten. Weitere 19 Österreicher wurden wegen Trunkenheit, Obszönitäten und Urinierens auf der Straße angezeigt. Auch wenn solche Phänomene nicht alltäglich sind, hat der Tourismus dennoch ein Alkohol-Problem... weiter




Kinderbuch

Hilfe von toten Promis

  • Jamie Michalak: "Susis geniales Leben - Der berühmt-berüchtigte Talentwettbewerb" - wie ein Teenager in einem US-Kaff dank Coco Chanel & Co. ihren Platz an der Schule erobert.

Susi wächst in Big Ditch auf, einem Ort irgendwo in Kansas, der berühmt ist für den Meteoriten, der irgendwann einmal dort eingeschlagen ist - oder auch nicht, darüber ist sich die Wissenschaft uneinig. Was einerseits ein Armutszeugnis für den Ort ist, aber andererseits ein Glücksfall für Susi, denn in ihr eintöniges Leben tritt Jack... weiter




Nichts ist so, wie es war , wenn die Pubertät einsetzt: Je früher man dran ist, desto gefährlicher kann es sein. - © fotolia/syda production.

Genetik

Gene bringen Pubertät ins Rollen5

  • 400 genetische Schalter entscheiden über den Zeitpunkt der Pubertät - je früher sie eintritt, desto höher das Krebsrisiko.

Cambridge/Wien. Aus heiterem Himmel einmal im Monat Bauchschmerzen, Stimmungsschwankungen, Pickel oder Stimmbruch und Bartwuchs: Nichts ist so, wie es war, wenn die Pubertät einsetzt. Wissenschafter haben 389 genetische Signale identifiziert, die beeinflussen, wann die Geschlechtsreife beginnt... weiter




Christian Ortner.

Gastkommentar

Wie man aus Kindern Killer macht21

  • Eine spannende neue Studie unter französischen Jugendlichen bezweifelt soziale Ursachen islamistischen Terrors in Europa.

Wann immer Islamisten irgendwo in Europa unschuldige Zivilisten und damit meist auch sich selbst vom Leben zum Tode befördern, wie erst jüngst in London, suchen Medien und Politiker nach den Ursachen für solche uns letztlich irgendwie unbegreiflich erscheinende Taten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche