• 22. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Die Piste gleicht einer Mondlandschaft. - © Fabian Kretschmer

Olympia

Pyeongchang hinterließ ein zwiespältiges Erbe4

  • Ein Jahr nach den Winterspielen ist von olympischer Stimmung nichts mehr zu spüren.

Pyeongchang/Gangneung. Wo noch vor einem Jahr Matthias Mayer die Goldmedaille im Super-G abgeräumt hat, schneidet sich nun eine felsige Mondlandschaft in den Berg: Der Sessellift an der Jeongseon-Aplinabfahrt schaut aus wie neu, doch steht tatsächlich seit Monaten still. Schnee ist nicht einmal am Gipfel zu erkennen... weiter




Olympia

IOC will Olympia-Bewerber bei Laune halten

Lausanne. Die beiden übrig gebliebenen Bewerber für die Olympischen Winterspiele 2026 werden nach dem offiziellen Abgabeschluss der genauen Unterlagen zur Kandidatur am Freitag Wackelkandidaten bleiben. Denn in Schwedens Hauptstadt Stockholm und in Italien, das mit Mailand und Cortina D’Ampezzo antritt... weiter




Tamara Arthofer ist Leiterin des Sport-Ressorts der "Wiener Zeitung".

Abseits

Wer hat schon mal, wer will nicht mehr?2

Jetzt also auch Calgary. Am Dienstag fügten sich die Bürger der kanadischen Stadt in die Reihe derer ein, die Olympische Spiele vor der Haustüre ablehnen. In einem Referendum stimmten 56,4 Prozent gegen eine Bewerbung für die Winterspiele 2026. Kanada hatte solche schon (1988 in Calgary und 2010 in Vancouver/Whistler)... weiter




Olympia

Graz will sich für Olympia 2026 bewerben

Graz. Im Grazer Gemeinderat hat die Mehrheit aus ÖVP, FPÖ und Neos für die Bewerbung von Graz und Schladming zur Abhaltung der Olympischen Winterspiele 2026 gestimmt. Bei der Abstimmung ging es darum, dass Graz einen "Letter of Intent", eine Absichtserklärung, verfassen kann, der dann gemeinsam mit Schladming bis 31... weiter




Tamara Arthofer leitet das Sportressort der "Wiener Zeitung".

Abseits

Was bleibt, wenn der Olympia-Jubel verhallt?3

Mit dem Empfang der Medaillengewinner haben die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang am Dienstagabend einen würdigen Abschluss aus österreichischer Sicht gefunden, frostig waren nur die Temperaturen. Die Sportler, die Österreich in Südkorea mit fünf Gold-... weiter




Olympia

"Russland wieder Teil der olympischen Familie"

Moskau/Lausanne. Die Olympia-Sanktionen gegen Russland wegen des Dopingskandals von 2014 sind drei Tage nach den Winterspielen in Pyeongchang aufgehoben worden. "Das ROK ist wieder vollständiges Mitglied der internationalen olympischen Familie", sagte Alexander Schukow, Präsident des Russischen Komitees ROK am Mittwoch... weiter




Österreichs Sportler nahmen Abschied von Olympia - am Dienstag folgt die Medaillenfeier in Salzburg. - © Kai Pfaffenbach/Reuters

Olympia

"Danke für eure Sportlichkeit"1

  • Das IOC sieht Pyeongchang 2018 als "wegweisend für die Zukunft". Doch Peking 2020 wird vieles anders sein.

Pyeongchang. (art) "Annyeong Pyeongchang, Ni Hao, Peking" - die XXIII. Olympischen Winterspiele sind Geschichte, der Countdown für Olympia 2022 in Chinas Hauptstadt, die 14 Jahre nach den Sommerspielen 2008 erstmals auch Winterspiele ausrichtet, hat begonnen... weiter




Langlauf-Ass Teresa Stadlober verpasste historische Medaille. - © apa/Fohringer

Olympia

Gut mit Abzügen

  • Langlauf-Sportchef Markus Gandler blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf Olympia zurück.

Pyeongchang. Im allerletzten Rennen bei Olympia hätte rot-weiß-rote Sportgeschichte geschrieben werden können. Hätte. Doch weil Teresa Stadlober, hinter Norwegens Langlauf-Königin Marit Björgen an zweiter Stelle des 30-Kilometer-Bewerbs liegend, falsch abgebogen ist, wurde es anstatt der 15... weiter




Tamara Arthofer leitet das Sportressort der "Wiener Zeitung".

Abseits

Keine Spiele für Athleten4

Sympathisch, höflich, freundlich - so präsentierte sich Südkorea während der vergangenen beiden Wochen der Welt. Die Winterspiele 2018 werden weitgehend positiv in Erinnerung bleiben, sie haben zumindest vorübergehend eine Annäherung zwischen Nord- und Südkorea sowie sportliche Heldengeschichten gebracht: von Doppelolympiasieger Marcel Hirscher... weiter




Julian Eberhard fasste beim Schießen zwei Strafrunden aus. - © Murad Sezer/Reuters

Olympia

"So nicht zu erwarten"1

  • Österreichs Sportler haben in Pyeongchang weitgehend überzeugt.

Pyeongchang. (art) Fünf Gold-, zwei Silber-, sechs Bronzemedaillen: So lautete die Bilanz des österreichischen Olympia-Teams am Freitag vor den Snowboard-Rennen und dem Ski-Teambewerb in der Nacht. Sie war damit schon jetzt eine erfreuliche und die drittbeste aller Zeiten aus heimischer Sicht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung