• 23. Oktober 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Olympia

Graz will sich für Olympia 2026 bewerben

Graz. Im Grazer Gemeinderat hat die Mehrheit aus ÖVP, FPÖ und Neos für die Bewerbung von Graz und Schladming zur Abhaltung der Olympischen Winterspiele 2026 gestimmt. Bei der Abstimmung ging es darum, dass Graz einen "Letter of Intent", eine Absichtserklärung, verfassen kann, der dann gemeinsam mit Schladming bis 31... weiter




Tamara Arthofer leitet das Sportressort der "Wiener Zeitung".

Abseits

Was bleibt, wenn der Olympia-Jubel verhallt?3

Mit dem Empfang der Medaillengewinner haben die Olympischen Winterspiele von Pyeongchang am Dienstagabend einen würdigen Abschluss aus österreichischer Sicht gefunden, frostig waren nur die Temperaturen. Die Sportler, die Österreich in Südkorea mit fünf Gold-... weiter




Olympia

"Russland wieder Teil der olympischen Familie"

Moskau/Lausanne. Die Olympia-Sanktionen gegen Russland wegen des Dopingskandals von 2014 sind drei Tage nach den Winterspielen in Pyeongchang aufgehoben worden. "Das ROK ist wieder vollständiges Mitglied der internationalen olympischen Familie", sagte Alexander Schukow, Präsident des Russischen Komitees ROK am Mittwoch... weiter




Österreichs Sportler nahmen Abschied von Olympia - am Dienstag folgt die Medaillenfeier in Salzburg. - © Kai Pfaffenbach/Reuters

Olympia

"Danke für eure Sportlichkeit"1

  • Das IOC sieht Pyeongchang 2018 als "wegweisend für die Zukunft". Doch Peking 2020 wird vieles anders sein.

Pyeongchang. (art) "Annyeong Pyeongchang, Ni Hao, Peking" - die XXIII. Olympischen Winterspiele sind Geschichte, der Countdown für Olympia 2022 in Chinas Hauptstadt, die 14 Jahre nach den Sommerspielen 2008 erstmals auch Winterspiele ausrichtet, hat begonnen... weiter




Langlauf-Ass Teresa Stadlober verpasste historische Medaille. - © apa/Fohringer

Olympia

Gut mit Abzügen

  • Langlauf-Sportchef Markus Gandler blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf Olympia zurück.

Pyeongchang. Im allerletzten Rennen bei Olympia hätte rot-weiß-rote Sportgeschichte geschrieben werden können. Hätte. Doch weil Teresa Stadlober, hinter Norwegens Langlauf-Königin Marit Björgen an zweiter Stelle des 30-Kilometer-Bewerbs liegend, falsch abgebogen ist, wurde es anstatt der 15... weiter




Tamara Arthofer leitet das Sportressort der "Wiener Zeitung".

Abseits

Keine Spiele für Athleten4

Sympathisch, höflich, freundlich - so präsentierte sich Südkorea während der vergangenen beiden Wochen der Welt. Die Winterspiele 2018 werden weitgehend positiv in Erinnerung bleiben, sie haben zumindest vorübergehend eine Annäherung zwischen Nord- und Südkorea sowie sportliche Heldengeschichten gebracht: von Doppelolympiasieger Marcel Hirscher... weiter




Julian Eberhard fasste beim Schießen zwei Strafrunden aus. - © Murad Sezer/Reuters

Olympia

"So nicht zu erwarten"1

  • Österreichs Sportler haben in Pyeongchang weitgehend überzeugt.

Pyeongchang. (art) Fünf Gold-, zwei Silber-, sechs Bronzemedaillen: So lautete die Bilanz des österreichischen Olympia-Teams am Freitag vor den Snowboard-Rennen und dem Ski-Teambewerb in der Nacht. Sie war damit schon jetzt eine erfreuliche und die drittbeste aller Zeiten aus heimischer Sicht... weiter




Tobias Eberhard, Simon Eder (Bild), Julian Eberhard und Dominik Landertinger fehlten 40 Sekunden auf Bronze. - © APAweb / expa, Johann Groder

Olympia

Österreichs Biathlon-Herren in der Staffel Vierte

  • Gold ging an sensationelle Schweden, das sich vor Norwegen und Deutschland durchsetzte.

Pyeongchang. Die zweite Medaille für Österreichs Biathlon-Team schien zum Greifen nahe. Doch zwei Strafrunden und oftmaliges Nachladen auf der zweiten Rennhälfte bei starkem Wind kosteten Tobias Eberhard, Simon Eder, Julian Eberhard und Dominik Landertinger am Freitag im olympischen Staffel-Bewerb in Pyeongchang das erhoffte Edelmetall... weiter




Da war viel Druck auf mir und Schenja. Alle Fans erwarteten von uns Athleten aus Russland, ganz oben zu sein", sagte Sagitowa, die zugab, äußerst nervös gewesen zu sein. - © APAweb / AFP, Kirill Kudryavtsek

Olympia-Eiskunstlauf

15-Jährige holt erstes russisches Gold

  • "Da war viel Druck auf mir", sagte Alina Sagitowa, die den russischen Doppelsieg anführte.

Pyeongchang. Die 15-jährige Eiskunstläuferin Alina Sagitowa hat die erste Goldmedaille für die Olympischen Athleten aus Russland bei den Winterspielen in Pyeongchang gewonnen. Die Europameisterin bezwang am Freitag mit 239,57 Punkten ihre drei Jahre ältere Teamkollegin Jewgenia Medwedewa (238,26). Bronze ging an Kaetlyn Osmond (231,02) aus Kanada... weiter




Olympia

"Wird ein super-geiles Rennen"

  • Vorfreude bei ÖSV-Snowboardern - Ester Ledecká Favoritin.

Pyeongchang. Wie im Weltcup üblich doch nur an einem Tag fällt bei Olympia die Entscheidung im Snowboard-Parallelslalom. Nach einer kurzfristigen Programmänderung finden nun am Samstag Qualifikation (1 Uhr) und Finale (5.30 Uhr) direkt nacheinander statt auf drei Tage aufgeteilt. Für die Boarder war das großteils okay... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung