• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Im Zwielicht: Biathlon-Chef Anders Besseberg. - © apa/expa/JFK

Doping

Finanzielle Grüße aus Moskau

  • Biathlon-Weltverbandschef Anders Besseberg wird beschuldigt, Dopingproben vertuscht zu haben.

Salzburg/Moskau/Wien. (art) Die Causa steht nicht in direktem Zusammenhang mit der Fußball-WM, dem nächsten Sportgroßereignis in Russland. Und doch bringt sie dem russischen Sportsystem, das wegen mutmaßlichen Staatsdopings unter Beobachtung steht, ziemlich genau zwei Monate vor Anpfiff die nächsten Negativschlagzeilen - und sie haben nun auch... weiter




Konstanze Walther ist "Außenpolitik"-Redakteurin der Wiener Zeitung. - © Luiza Puiu

Leitartikel

Ein folgenschweres Urteil29

Zwei Jahre durchtauchen hieß es für viele linksorientierte Brasilianer. So dachten sie nach der Amtsenthebung von Präsidentin Dilma Rousseff im Sommer 2016. Ihr konservativer Vize Michel Temer sägte nach Jahrzehnten als Steigbügelhalter für die Arbeiterpartei an Rousseffs Ast und wurde schließlich Nummer eins... weiter




Peter Hochegger hat die Spiritualität entdeckt. Im U-Ausschuss gab er sich auskunftsfreudig, eine Fußfessel lehnte er ab, seine Freundschaft zu Grasser ist Vergangenheit. Jetzt belastet er ihn schwer. - © APAweb / HELMUT FOHRINGERVideo

Buwog-Prozess

Hochegger belastet Grasser schwer82

  • "Mein Mandant wird sich teilweise schuldig bekennen. Mein Mandant weiß, dass Meischberger bei Buwog-Privatisierung Gelder an Grasser und Plech weitergeleitet hat", sagt Hocheggers Verteidiger Kregcjk.

Wien/Linz. Knalleffekt im Buwog-Prozess: Am vierten Prozesstag hat der Ex-Lobbyist Peter Hochegger ein teilweises Geständnis abgelegt. "Mein Mandant wird sich teilweise schuldig bekennen", sagte Leonhard Kregcjk, der Verteidiger von Hochegger. Hochegger habe gewusst, dass von der Buwog-Provision 2,4 Mio... weiter




Am ersten Verhandlungstag ging es weniger um Grasser und Co., sondern vor allem um Richterin Marion Hohenecker. - © apa/Fohringer

Buwog-Prozess

Rollentausch14

  • Die Verteidiger schießen sich beim Buwog-Prozessstart auf Richterin Hohenecker ein.

Wien. Umringt von Begleitern betritt Karl-Heinz Grasser den Gerichtssaal. Nahe der Anklagebank stellt sich der ehemalige Finanzminister etwas ins Abseits. Schnell begrüßt er einige Verteidiger und Mitangeklagte. Doch dann ist er auch schon wieder weg. Ins Zimmer, das für die Prozessbeteiligten reserviert ist, entflieht er den neugierigen Blicken... weiter




Korruption

Brasilianischer Skandal strahlt nach Wien aus1

  • ORF berichtet von legaler Steuervermeidung für Milliardenumsätze im Ölgeschäft.

Wien. Ein seit langem andauernder Korruptionsskandal in Brasilien strahlt nun auch nach Wien aus und wirft ein Schlaglicht auf die Steuerpolitik in Österreich. Im Zentrum stehen der halbstaatliche brasilianische Ölriese Petrobras und der südamerikanische Mischkonzern Odebrecht... weiter




Rechtskommentar

Ist Compliance an allem schuld?6

  • Die Missachtung von Regeln hat zu stärkeren Kontrollmaßnahmen geführt.

Ein Haubenrestaurant muss schließen, und ein Delikatessenladen öffnet seine Pforten auch nicht mehr, weil die Compliance-Anforderungen gestiegen sind. Amtsträger dürfen nicht einmal einen Kaffee annehmen, ohne in den Geruch der Bestechung zu kommen. Diskussionen zur Annahme von Weihnachtsgeschenken gerade zur besinnlichsten Zeit des Jahres sorgen... weiter




Die mächtigen familiengeführten Großkonzerne des Landes - die sogenannten Chaebol - waren in der Vergangenheit immer wieder in Korruptionsskandale verwickelt. - © APAweb/AP, Ahn Young-joon

Korruption

Ermittler durchsuchten Samsung-Tochterfirma

  • Firmengelder sollen für Umbau von Haus von Patriarch Lee verwendet worden sein.

Seoul. Südkoreanische Ermittler haben wegen der mutmaßlichen Veruntreuung von Firmengeldern in Millionenhöhe am Mittwoch die Räume einer Tochtergesellschaft des Samsung-Konzerns durchsucht. Es bestehe der Verdacht, dass Gelder in Höhe von mehreren Millionen Euro umgeleitet worden seien... weiter




Roman

Einsam in Afrika

  • Claire Hajaj: "Der Wasserdieb" - Entwicklungshilfe, Korruption, Liebe und Betrug auf dem Schwarzen Kontinent

In gewisser Weise ist es eine Flucht vor dem eigenen Leben, die den mitteljungen, verlobten englischen Ingenieur Nick als Entwicklungshelfer nach Afrika treibt, in irgendein Land zu irgendeiner Zeit in der jüngeren Vergangenheit (mutmaßlich während Margaret Thatchers Regierungszeit). So genau legt sich die Autorin Claire Hajaj nicht fest... weiter




Korruption

Samsung-Chef Lee zu fünf Jahren Haft verurteilt

  • Die Staatsanwaltschaft hatte Lee beschuldigt, Schmiergeld in Millionenhöhe gezahlt haben, um die Zustimmung der Regierung zu einer wichtigen Fusion innerhalb der Samsung-Gruppe zu bekommen.

Seoul. Der Chef der südkoreanischen Samsung-Gruppe und Vice Chairman von Samsung Electronics, Jay Y. Lee, ist am Freitag wegen Korruption zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Nach Ansicht des Gerichts hat der Enkel des Firmengründers versucht... weiter




Lee stolpert über Schmiergelder an die Organisation einer Freundin von Südkoreas Präsidentin. - © reuters

Korruption

Samsung schockt2

  • Jay Y. Lee, Chef der Unternehmensgruppe, wurde verhaftet.

Seoul. In Südkorea stürzt der Korruptionsskandal um Präsidentin Park Geun Hye den größten Konzern des Landes vollends in die Krise. Wegen Bestechungsvorwürfen wurde der Chef der Samsung-Gruppe, Jay Y. Lee, am Freitag verhaftet. Hintergrund der Verhaftung ist der Erbfolge-Poker in der Samsung-Gruppe... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung