• 20. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Jürgen Melzer hatte Grund zum Jubeln. Er steuerte zwei der drei Siege gegen Russland bei. - © APAweb / Herbert Neubauer

Tennis

ÖTV-Daviscupper schaffen Historisches

  • Melzer holt entscheidenden Sieg.
  • 3:2-Sieg über Russland.
  • Im Viertelfinale wartet Titelverteidiger Spanien.

Wr. Neustadt. Österreichs Davis-Cup-Team steht zum insgesamt vierten Mal und erstmals seit 17 Jahren im Viertelfinale der Weltgruppe. Jürgen Melzer sorgte am Sonntag in Wiener Neustadt im Aufeinandertreffen der beiden Nummer-1-Spieler gegen Russlands Topspieler Alex Bogomolow jr. für den dritten und entscheidenden Punkt... weiter




Russlands Nikolay Davydenko und Mikail Youzhny nach dem Turnier gegen Österreichs Oliver Marach und Alexander Peya (von rechts). - © APAweb / Hans Punz / AP / dapd

Tennis

Marach/Peya vergaben erste Chance auf Davis-Cup-Viertelfinale

  • Dämpfer für ÖTV-Team.
  • Peya: "Bitter, mir fehlen die Worte"
  • Nun müssen Melzer oder Haider-Maurer dritten Punkt holen.

Wr. Neustadt. Die Entscheidung beim Davis-Cup-Länderkampf Österreich-Russland in Wr. Neustadt fällt erst am Sonntag: Oliver Marach und Alexander Peya vergaben am Samstag nach der 2:0-Führung vom Vortag gegen Nikolaj Dawydenko/Michail Juschnij die erste von insgesamt drei Chancen... weiter




Er hat’s den Russen gezeigt: Andreas Haider-Maurer besorgte die 2:0 Führung. - © APA/GEORG HOCHMUTH

Tennis

Daviscup-Team liegt gegen Russland 2:0 voran

  • Siege für Melzer und Haider-Maurer.
  • Erster Viertelfinaleinzug für Österreich seit 1995 in greifbarer Nähe.

Der Freitagnachmittagverkehr ist in Wiener Neustadt nicht zu verachten und das Wetter geeignet, um Niederösterreichs zweitgrößte Stadt ins Chaos zu stürzen. Dass das diesmal nicht passierte - und dass kaum Plakate, dafür reichlich Parkplätze vor der Arena Nova vorhanden waren -, ließ nur einen Schluss zu: Dass der Daviscup hier zu Gast ist... weiter




Tennis

Davis Cup: Melzer bringt Österreich in Führung

Wiener Neustadt. Jürgen Melzer hat Österreich bei der Daviscup-Begegnung gegen Russland mit 1:0 in Führung gebracht. Vor 3500 Zuschauern in der Wiener Neustädter Arena Nova rang der Niederösterreicher Igor Kunizyn nach 4:04 Stunden mit 6:2,6:7(3),6:4,3:6,6:1 nieder und sorgte damit für den erhofften Pflichtsieg... weiter




Neo-Kapitän Clemens Trimmel schickt Jürgen Melzer und Andreas Haider-Maurer (v.l.) in die Einzel. Die Entscheidung fiel ihm leicht. Zu leicht, wie er findet. - © APA/HERBERT NEUBAUER

Tennis

Handtuch halten ist zu wenig

  • Daviscup-Kapitän Clemens Trimmel steht vor seiner ersten Bewährungsprobe.

Wiener Neustadt. Mit dem Begriff "Handtuchhalter" kann Clemens Trimmel relativ wenig anfangen. Zum Badezimmerinventar gehört das zweifellos dazu, als Teil seiner Job Description sieht er das aber nicht. Dabei ist der Wiener seit 1. Jänner offiziell nicht nur als Sportdirektor für alle sportlichen Belange des österreichischen Tennis zuständig... weiter




Tennis

Fed-Cup: ÖTV-Damen starten mit Sieg über Estland

  • Paszek enttäuschte.

Österreichs Fed-Cup-Damen haben am Donnerstag mit einem 2:1-Sieg über Estland das "Minimalziel" Klassenerhalt erreicht. Die Equipe von Kapitän Jürgen Waber besiegte Estland in der Gruppe A der Europa-Afrika-Zone in Eilat mit 2:1, allerdings etwas knapper als erwartet... weiter




Tamira Paszek kehrt ins Team zurück und blickt schon Richtung London. - © EPA

Tennis

Nebengeräusche sind verstummt

  • Fed Cup: Mit Tamira Paszek soll der Aufstieg in die Tennis-Weltgruppe 2 geschafft werden.

Eilat. (art/apa) Tamira Paszek ist wieder dabei, und mittlerweile finden das alle auch ganz gut. Denn mit Paszek, der klaren Nummer eins im österreichischen Damen-Tennis und der Nummer 48 der Welt, haben sich die Chancen des heimischen Fed-Cup-Teams auf einen Wiederaufstieg aus der sportlichen Bedeutungslosigkeit der Europa-Afrika-Zone in die... weiter




Der letzte Kraftakt: Novak Djokovic reißt sich das Shirt vom Leib. Dank einer unglaublichen Energieleistung hatte er soeben seinen dritten Titel bei den Australian Open gewonnen. - © APAweb/AP/Andrew Brownbill

Tennis

Djokovic bleibt der König von Melbourne

  • Weltranglisten-Erster untermauert beim längsten Endspiel der Grand-Slam-Geschichte seine Vormachtstellung.

Melbourne. Nach 5:53 Stunden und kurz nach 1:30 Uhr morgens ließ sich Novak Djokovic überglücklich auf den Rücken fallen. Der Weltranglisten-Erste rang seinen großen Widersacher Rafael Nadal in einem an Spannung kaum zu überbietenden Tennis-Finale bei den Australian Open im längsten Grand-Slam-Endspiel aller Zeiten mit 5:7,6:4,6:2,6:7(5),7:5 nieder... weiter




Viktoria Asarenka hat es geschafft: Die Weißrussin ist mit ihrem Sieg bei den Australian Open im Tennis-Olymp angekommen. - © APAweb/EPA/Martin Philbey

Tennis

Asarenka holt ersten Grand-Slam-Sieg

  • Asarenka übernimmt Nummer-eins-Position in der Weltrangliste.

Melbourne. Viktoria Asarenka sank auf die Knie und konnte ihr Glück nicht fassen. Nach 82 Minuten Spielzeit hatte die erst 22-jährige Weißrussin ihr großes Ziel erreicht: Sie demontierte vor 15.000 Zuschauern bei den Australian Open in Melbourne die aufgrund ihrer Erfahrung etwas höher eingeschätzte Maria Scharapowa (RUS/4) mit 6:3... weiter




Kaputt, aber erleichtert: Nach knapp fünf Stunden Spielzeit fixierte Novak Djokovic den Finaleinzug. - © APAweb/Reuters/Daniel Munoz

Tennis

Djokovic kämpft Murray nieder und sich ins Finale

  • Fünf-Satz-Krimi dauerte knapp fünf Stunden.
  • Traumfinale gegen Nadal perfekt.

Melbourne. Novak Djokovic hat die Chance auf die Titelverteidigung bei den Australian Open gewahrt. Der serbische Weltranglisten-Erste rang im Halbfinale von Melbourne den Briten Andy Murray nach 4:50 Stunden mit 6:3, 3:6, 6:7 (4), 6:1, 7:5 nieder. Damit ist das Traumfinale von Melbourne - zumindest der Weltrangliste zufolge, perfekt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung