• 24. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Sozialpolitik

Diskussion um Mindestsicherung entbrannt13

  • Volksanwalt Kräuter warnt vor Tabubruch.
  • Anschober kritisiert geplanten "Kahlschlag"

Wien/Linz. In der heimischen Politk hat es das Thema Mindestsicherung, aber auch der Kampf gegen Arbeitslosigkeit und eine Reform der Sozialpolitik endlich auch auf die Tagesordnung geschafft. Auch das Thema Grundeinkommen ist in aller Munde, nachdem Bundespräsidentinnen-Kanditatin Elfriede "El" Awadalla angekündigt hat... weiter




Sozialpolitik

ÖGB fordert besseren Kündigungsschutz

  • Achitz: "Unsoziale Praktiken verlängern und erhöhen Arbeitslosigkeit".

Wien. Der leitendende ÖGB-Sekräter Bernhard Achitz fordert heute für Arbeitnehmer einen besseren Kündigungsschutz, nachdem eine Untersuchung des Wirtschaftsinstituts Wifo ergab, dass österreichische Unternehmen vermehrt auf kurzfristige Kündigungen setzen, um Personalkosten zu sparen... weiter




Sozialpolitik

Ungleichheit als Herausforderung für den Sozialstaat2

  • Hauptverband lud Experten zur Enquete - Wifo-Chef Aiginger fordert Entwicklung zu einem investitiven Wohlfahrtsstaat.

Wien. (sir) Es ist ein Dilemma, präziser: ein "Sozialstaatsdilemma", wie Viktor Schneider, Institutsleiter für Empirische Wirtschaftsforschung an der Freien Universität Wien sagt. Der Sozialstaat sorgt mit Transfers und Pensionszahlungen dafür, ein Markteinkommen zu erzeugen, das die (wachsende) Ungleichheit effektiv reduziert... weiter




Ein Demonstrant in Sarajewo fordert den Rücktritt der Regierung.

Westbalkan

Nationalismus statt Sozialagenda2

  • Der Westbalkan befindet sich seit 1995 in einer Transformationsphase - mit bescheidenen Resultaten, sagt Ökonom Gligorov.

"Wiener Zeitung": 20 Jahre sind vergangen, seit das Friedensabkommen von Dayton Bosnien und Herzegowina die freie Marktwirtschaft vorschrieb. Wie erfolgreich war die Transformation in den Ländern des Westbalkan bisher? Vladimir Gligorov: Der Übergang in den Staaten des Westbalkan fand aufgrund von politischen Spannungen verspätet statt und begann... weiter




Die Altersgrenze für die Pension liegt in Österreich derzeit noch bei 60 Jahren für Frauen und 65 Jahren für Männer. - © apa/Hochmuth

Sozialpolitik

Ist eine spätere Pension die Lösung?26

  • Ökonomen raten zur Sicherung des Pensionssystems, die Arbeitslosigkeit älterer Arbeitnehmer zu bekämpfen.

Wien. Je später, desto besser: Während sich die Politik in Europa weitgehend einig zu sein scheint, dass ein höheres Alter beim Pensionsantritt ökonomisch die beste Lösung ist und, betrachtet man die Demografie, die womöglich einzige, melden Sozial- und Wirtschaftswissenschafter Zweifel an... weiter




Steuerreform

"Reichtum ist wie Mist"13

  • Steuererform: Caritas-Präsident Landau fordert Rettungsringe für die Schwächsten.

Wien. Caritas-Präsident Michael Landau fordert eine "Steuerreform, von der die Ärmsten substanziell profitieren". Er lädt die Verhandler der Reformgruppe ein, eine ihrer Runden "in der ,Gruft‘ oder in einem der Mutter-Kind-Häuser abzuhalten". "Ein trauriger Rekord" Aus Sicht des Caritas-Präsidenten wäre die Obdachloseneinrichtung "Gruft" ein... weiter




Korea legte die rasanteste Bildungsexpansion der Menschheitsgeschichte hin. - © Stephanie Maze/corbis

Bildungspolitik

Neue Generationen bringen Wandel4

  • Demograf Wolfgang Lutz: "Das Schlimmste für die sozialen Sicherungsnetze sind Schul-Drop-outs."

Wien. "Bildungspolitik ist die Sozialpolitik des 21. Jahrhunderts." Diesem Satz, "der in Deutschland sowohl aus konservativen wie auch aus liberalen und sozialdemokratischen Kreisen kommt", kann der österreichische Demograf Wolfgang Lutz "viel abgewinnen"... weiter




Warum besitzt eine kleine Zahl von Menschen gewaltige Vermögen, während viele Millionen gar kein Vermögen oder sogar Schulden haben? - © Steve Raymer/Corbis

Ungleichheit

Probleme mit der Ungleichheit10

  • Seit den 1980er Jahren werden die Unterschiede zwischen den Einkommen immer größer. Es ist eine politische Frage, ob diese Entwicklung aufgehalten werden kann.

Das Volkseinkommen pro Kopf der Bevölkerung ist in den Vereinigten Staaten um ein Fünftel höher als in Österreich, aber vielen Österreichern geht es besser als den Amerikanern, weil das Einkommen in Österreich weniger ungleich verteilt ist. Außerdem nimmt die Ungleichheit der Einkommensverteilung in den USA zu... weiter




Ist die Zahl bügelnder Männer in den vergangenen Jahren wieder zurückgegangen? - © VEM/Westend61/corbis

Emanzipation

Zulehner, Paul: Gleichstellung in der Sackgasse

  • Paul Zulehner und Petra Steinmair-Pösel legen eine ernüchternde Analyse in Buchform vor.

In den vergangenen zehn Jahren ist die Entwicklung der Gleichstellung von Mann und Frau nicht nur zum Stillstand gekommen, sondern hat sogar den Rückwärtsgang eingelegt. Der Pastoraltheologe Paul Zulehner und die Sozialethikerin Petra Steinmair-Pösel legen mit einem neuen Buch eine umfassende Analyse der Entwicklung vor und versuchen auch Auswege... weiter




Pensionen

Sanfter Druck für ein höheres Pensionsalter5

  • Das Pensionsmonitoring soll mit "ursachenspezifischen Interventionen" des Sozialministers verknüpft werden.

Wien. Das Pensionsmonitoring gilt als heikles Thema, war es doch 2008 mit der Forderung nach einer ehernen Automatik verbunden: Bei mangelnden Fortschritten beim Antrittsalter sollten Verschlechterungen im System für eine Korrektur sorgen. Alleine schon diese Debatte hatte in der SPÖ für Unruhe gesorgt und letztlich zur Demontage von Parteichef und... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung