Zurückgeblättert

Die Zeitreisen verfügen über eine schier unerschöpfliche Quelle: Vielfältigen Stoff – von großer Weltpolitik bis hin zu Fundstücken aus dem Inseratenteil –liefert unser 1703 gegründetes Blatt, das zuerst "Wien(n)erisches Diarium" hieß und 1780 in "Wiener Zeitung" umbenannt wurde. Zitate daraus werden fettkursiv wiedergegeben.

Niederösterreichs dunkles Geheimnis
Per Wurmloch in die Unterwelt "Erdstall"-Pionier gab 1883 Einblick in mysteriöse Höhlenanlagen. Ein Nachdruck aus dem Archiv der "Wiener Zeitung".
Bild zu 6426 Wiener nicht gut aufgelegt
Tücken der Telephonie
6426 Wiener nicht gut aufgelegt

Überlastetes Fernsprech-Netz wurde anno 1892 zur Geduldsprobe.

Bild zu Mit Peitsche, Pelz und "Abendpost"
Leopold von Sacher-Masoch
Mit Peitsche, Pelz und "Abendpost"

Nach einem Zwist mit der "WZ" wurde Skandalautor Sacher-Masoch ihr treuer Mitarbeiter.|Nicht nur 141 Jahre...

Bild zu Stockschläge für Schnellfahrer
"Fußgängerhölle" Alt-Wien
Stockschläge für Schnellfahrer

Maria Theresia ließ Raser ab 1756 auf offener Straße durchprügeln.

Bild zu Verhängnis für königlichen Hals
Ancien Régime erschüttert
Verhängnis für königlichen Hals

Wie ein Collier Marie Antoinette 1785 in einen Skandal verstrickte.

Bild zu Hase, Hahn und Schnabeltier
Zeitreisen
Rund ums Ovale
Hase, Hahn und Schnabeltier

Bunter Streifzug durch Osterbräuche, verfasst im Jahr 1898. | Ein Nachdruck aus dem Archiv der "Wiener Zeitung".

Bild zu Warnung vor Brucken über Thems
Streit in London anno 1722
Warnung vor Brucken über Thems

Vor 300 Jahren wehrte sich die englische Metropole gegen die Westminster Bridge.

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren