• 16. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

ruthless adversary

Defeating the Islamic State will be a long war

Tampa, Fla. - There's a scary disconnect between the somber warnings you hear privately from military leaders about the war against the Islamic State and the glib debating points coming from Republican and Democratic politicians. The politicians fulminate about defeating the terrorists... weiter




Nachdem die saudische Vertretung in Teheran in Flammen stand, droht ein regionaler Flächenbrand. - © reuters

Naher Osten

Feuer am Dach8

  • Im Nahen Osten stehen die Zeichen auf weitere Eskalation. Die beiden Hauptrivalen Riad und Teheran schenken sich nach dem Abbruch der diplomatischen Beziehungen nichts. Eine Analyse.

Riad/Teheran/Wien. Das Jahr 2016 beginnt für den Nahen und Mittleren Osten mit einer Eskalation, deren Folgen fatal sein können: Der Iran und Saudi-Arabien haben ihre diplomatischen Beziehungen auf Eis gelegt und steuern einer folgenreichen Direktkonfrontation auf mehreren Ebenen - global, regional, in puncto Öl und religiös - entgegen... weiter




Der Autor war Chefredakteur der "International Herald Tribune". Seine Kolumne erscheint auch in der "Washington Post".

USA

Schwieriger Balanceseilakt1

  • Iran-Deal sollte Grundlage für neue regionale Sicherheitsarchitektur schaffen - doch sunnitische und schiitische Extremisten stören Obamas Plan.

"Gute Verhandlungen dauern ungefähr so lang, wie ein Elefant trächtig ist" (22 Monate), bemerkte der britische Diplomat Harold Nicolson 1960. Das trifft auf die sich hinziehenden Atomgespräche mit dem Iran zu, wenn es sich auch in diesem Fall um eine Totgeburt handeln könnte... weiter




Sunniten

Vergessener Inselstaat als Ping-Pong-Ball in der Region5

  • Bahrain dient den Sunniten als wichtige Stütze Saudi-Arabiens. Die vom Iran unterstützte schiitische Mehrheit wird unterdrückt.

Verhaftungen, Auspeitschungen, Repression und Unterdrückung der Opposition: Im Westen nehmen die Medien kaum Notiz davon, was sich im reichen Inselstaat Bahrain abspielt. Über Unruhen wie die aktuelle wird eher nur berichtet, wenn sie rund um Formel-1-Rennen stattfinden... weiter




Leitartikel

Das Ende der Pax Americana19

Die USA lösten nach dem Zweiten Weltkrieg Großbritannien und Frankreich im Nahen Osten als Kolonial- und Hegemonialmacht ab. Die Pax Americana, die neue Weltordnung sollte an die Stelle der Pax Britannica treten. Und das kam so: Präsident Franklin D. Roosevelt flog 1945 an den Suezkanal... weiter




Iran

Die neue Achse der Macht im Nahen Osten

  • Die sunnitischen Muslime gewinnen zunehmend an Einfluss.

Die arabische Welt steckt in einem doppelten Umbruch: Machtwechsel vollziehen sich nicht nur innerhalb einzelner Staaten, wie der Sturz des ägyptischen Langzeit-Diktators Hosni Mubarak oder seines tunesischen Amtskollegen Zine el-Abidine Ben Ali gezeigt haben. Auch die jahrelange Vorherrschaft der Schiiten im Nahen Osten scheint gebrochen... weiter





Werbung