• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Urheberrecht

Die E-Books werden weich4

  • Immer mehr Verlage setzen nur mehr weiches DRM ein.

Lange hat es gedauert, doch mittlerweile scheinen auch die großen Verlagshäuser im deutschsprachigem Raum erkannt zu haben, dass die Verbreitung von E-Books nur ohne sogenanntes hartes Digital Rights Management (DRM) größere Erfolgschancen hat. Dieser Tage hat sich Random House, zu dem 45 Verlage zählen, entschlossen, ab 1... weiter




Mobilität im urbanen Raum: Radfahren kann mehr Lebensqualität bringen. - © Foto: dpa/Julian Stratenschulte

Leserbriefe

Leserforum: Radfahrer, Opernball, Schulbücher2

Verkehrsplanung für moderne Städte Das neue Jahrtausend mit neuen Problemen und Anforderungen an Städte- und Verkehrsplanung beginnt langsam in die Köpfe der Bevölkerung einzudringen - erst recht die neuen Lösungsansätze für Luft- und Umweltbelastung, darunter die Erkenntnis... weiter




- © dpa/Marc Tirl

E-Books

E-Books statt Schulbücher25

  • Familienministerin Karmasin will Unterricht zumindest teilweise digitalisieren.

Wien. (pech) Familienministerin Sophie Karmasin (ÖVP) war vergangene Woche zu Besuch in Schweden und den Niederlanden, um sich ein Bild der dortigen Bildungssysteme zu machen. In den Niederlanden hat sie eine Schule besucht, in der man ohne Schulbücher auskommt. Schulbücher gibt es dort nur noch am iPad... weiter




Glossen

Auratische Bettlektüre3

  • diarium

Alles drängt zum Buch. Jetzt gibt es auch "Die Tagespresse", dieses oftmals sehr witzige Online-Format, das nachrichtenähnliche Satiren verbreitet (z.B. "Humanitäre Tragödie: Schiff mit 400 österreichischen Steuerflüchtlingen vor Bahamas in Seenot"), in gedruckter Form: ein Best-Of der Meldungen aus dem vergangenen Jahr... weiter




Bei Jugendbüchern werden gerade einmal sechs Prozent als E-Book verkauft. - © apa

Buch

Auf ins "Litricon-Valley"

  • Elektronisches Publizieren bietet Chancen für junge Autoren und Verlage.

Frankfurt. Angekündigte Revolutionen finden selten statt. Noch hat das E-Book seinen oft prophezeiten Siegeszug nicht angetreten. In den Messehallen der Frankfurter Buchmesse, die noch bis zum Wochenende dauert, dominiert nach wie vor das klassische Papier zwischen zwei Buchdeckeln... weiter




E-Books erreichen mittlerweile auch die Schicht der traditionellen Leser. Hier eine Auswahl besonders schmaler Lesegeräte auf der Frankfurter Buchmesse. - Foto: © epa/ Boris Roessler

Bibliophilie

Die neue Lust auf E-Books

  • Digitale Bücher verzeichnen seit relativ kurzer Zeit sensationelle Zuwächse bei Verkäufen und Marktanteilen. Ganz verdrängen werden die elektronischen Lesestoffe ihre papierenen Ahnen allerdings wohl noch länger nicht.

"Mein Leben ging gerade den Bach runter, die Frau weggelaufen und vor gut drei Wochen dann auch der Job futsch. Das mit Mitte dreißig, ehrlich was will man(n) mehr." Ein Mann, dessen Leben komplett aus dem Ruder gelaufen ist - das ist der Stoff, aus dem das Romandebüt des Thüringers Michael Oliver Häusler gemacht ist... weiter




Bibliophilie

Plädoyer für dünne Bücher1

Ich mag keine dicken Bücher. Sie kosten einem zu viel Lese- und auch Lebenszeit. Außerdem weiß man nie, wo man sie eigentlich lesen soll, denn sie lassen sich ja buchstäblich nur schwer herumtragen. Sie, die vermeintlich stolzen Statthalter des Gedruckten, sind in Wirklichkeit eines der gewichtigsten Argumente für E-Books... weiter




Feuilleton

Auf in die schöne neue E-Book-Welt?

Jeder Haushalt, in dem ein notorischer Bücherwurm lebt, kennt das Problem. Im Laufe der Jahre stapeln sich die Bände, quellen aus den Regalen, liegen überall in der Wohnung herum, doch auf keinen Fall darf eines der kostbaren Druckwerke, und sei es auch der trivialste Roman oder ein Sachbuch... weiter




E-Books fürs Studium oder fürs Business: Bei einem dänischen Verlag sind sie gratis. - © dpa/Boris Roessler

E-Books

"Buchsegen" aus dem Internet

  • Bookboon-Verlag erwartet 50 Millionen Downloads von Gratis-Büchern.

Wien. Grundlagen der Elektrotechnik, 142 Seiten, Preis: kostenlos. Einführung in das Konsumentenverhalten, 116 Seiten, Preis: kostenlos. Deutsches und internationales Wettbewerbsrecht, 171 Seiten, ebenfalls kostenlos: Auf www.bookboon.com wähnen sich Studenten im Schlaraffenland... weiter




Microsoft

Microsoft setzt auf E-Books: Geldspritze für Barnes & Nobles

  • Windows-Riese greift in den Wettbewerb der E-Book-Branche ein.
  • Apple sowie Amazon und seine "Kindle"-Serie im Visier.

New York/Redmond. Apple und Amazon bekommen bei den elektronischen Büchern mächtig Konkurrenz: Der milliardenschwere Software-Konzern Microsoft steigt in den boomenden Markt der E-Books ein. Der Windows-Konzern steckt dazu 300 Mio. Dollar (227 Mio. Euro) in die entsprechende Sparte der größten US-Buchhandelskette Barnes & Nobles... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung