Wort des Jahres

Sprache
Coronavirus-Pandemie dominiert Wahl zum "Wort des Jahres 2020"

Von der "Reisewarnung" über "verblümeln" bis zur "Reproduktionszahl".

Bild zu Pedro lacht
Wort des Jahres
Pedro lacht

Wahl
"Ibiza" ist das österreichische Wort des Jahres 2019

Auch der Unspruch des Jahres kommt mit "Zack, zack, zack" von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.

Sprache
"Schweigekanzler" ist Wort des Jahres 2018

Das Wort war bereits 2005 auf dem ersten Platz. Das Unwort des Jahres ist "Datenschutzgrundverordnung".

Sprache
Kandidaten für "Wort des Jahres" stehen fest

"Anlandeplattform", "Listenhund" oder "konzentrierte Unterbringung" könnten "Unwort des Jahres" werden.

Sprache
"Vollholler" ist Wort des Jahres

"Alternative Fakten" wurde 2017 zum österreichischen Unwort des Jahres gekürt.

Bild zu Kommentare
Leserbriefe
Kommentare

Bild zu "Flüchtlinge" ist Wort des Jahres
Sprache
"Flüchtlinge" ist Wort des Jahres

Das beherrschende inhaltliche Thema des Jahres sei auch sprachlich interessant, urteilte Jury der Gesellschaft für...

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren