• 18. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Universität WienVideo

Zwentendorf

40-jähriges Jubiläum des Scheiterns22

  • Am 5. November 1978 stimmte das Volk gegen das AKW Zwentendorf - und war seiner Zeit voraus.

St. Pölten/Wien. Der doppelte Stacheldrahtzaun ist zerrissen, der orange Lack der Aufzugtüren blättert ab, und die Uhr in der Kommandozentrale hat aufgehört zu ticken. So wie die Zeiger fünf Minuten vor zwölf Uhr stehen geblieben sind, so scheint sich auch die Zeit im Atomkraftwerk Zwentendorf nahe Tulln in Niederösterreich seit 40 Jahren nicht... weiter




Das Leben der Singvögel ist mitunter hart, aber auf ihre Linie müssen sie nie achten.  - © dpa/Boris Rössler

Biologie

Singvögel bleiben auch bei voller Schüssel schlank5

London. (gral) Obwohl sich Singvögel viele Monate im Jahr an prallvollen Futterstationen reichlichst laben, bleibt ihre Figur stets die gleiche. Dieser verblüffenden Tatsache sind Wissenschafter der University of Roehampton in London in ihren jüngsten Forschungen nachgegangen... weiter




Umweltschützerin und Ordensschwester: Bernice Klostermann steht an der Laube, die den Nonnen als Kapelle dient. Das Maisfeld im Hintergrund musste inzwischen der Pipeline weichen. - © Oliver Bilger

Pipeline

US-Nonnen kämpfen gegen Pipeline in Pennsylvania3

  • Nonnen wollen den Bau einer Gas-Pipeline durch Pennsylvania stoppen. Damit kommen sie der Politik von US-Präsident Donald Trump in die Quere.

Columbia. Selbst Gottes Beistand hat ihnen bisher nicht geholfen. Zu groß ist die Macht von Konzernen, Gerichten und Behörden. Seit mehr als drei Jahren kämpfen die Schwestern des Ordens "Anbeterinnen des Blutes Christi" im US Bundesstaat Pennsylvania gegen den Bau einer Gas-Pipeline. Es ist ein Kampf wie David gegen Goliath... weiter




- © Wiener Zeitung

Leserbriefe

Leserforum

Zum Gastkommentar von Josef Baumüller, 14. September Ein Modell für nachhaltige Unternehmensführung Für eine bessere Nachhaltigkeit in Unternehmen würde ich mir wünschen, dass sie sich an dass Modell der "Business Excellence" halten. Dabei wird jeder Stakeholder, Kunde, Mitarbeiter, Lieferant und Aktionär gleich beachtet und bewertet... weiter




Energie

Rezept für eine grüne Wüste12

  • In der Sahara, wo Staub und Sand regieren, könnten mithilfe von Wind- und Solaranlagen Landschaften erblühen. Denn auch diese verändern das Klima, zeigen Berechnungen.

Wien. Emissionsfrei und auf der Welt reichlich vorhanden: Wind und Sonne ermöglichen den Ausstieg aus fossilen Energien. Doch obwohl es das Gebot der Stunde ist, die Erderwärmung auf zwei Grad zu begrenzen, stören sich insbesondere im dicht besiedelten Europa viele Menschen an der Optik von Wind- und Sonnenparks... weiter




"Infrastruktur ist Aufgabe desStaates", meint Verbund-VorstandWolfgang Anzengruber zu etwaigen Privatisierungsszenarien. - © Christoph LiebentrittInterview

Interview

"Die CO2-Schäden zahlen auch wir"4

  • Verbund-Chef Anzengruber über die Grenzen der erneuerbaren Energie und das neue Standortentwicklungsgesetz.

Wien. Für Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber gab es härtere Sommer als diesen. Die Strompreise steigen, was für die Verbraucher schlecht ist, für den Verbund aber gut. Das erste Halbjahr lief mit einem Konzerngewinn von 227,5 Millionen Euro mehr als gut, die Aktie steigt... weiter




Kohlekraftwerke in Gelsenkirchen, im Ruhrgebiet. - © APAweb/AP; Meissner

Deutschland

Abschied von der Kohle5

  • Um Klimaziele zu erreichen, soll in Deutschland die Braunkohle künftig unter der Erde bleiben.

Berlin. "Atomkraft? Nein Danke!" Diese Debatte ist in Deutschland längst ausdiskutiert. Der Großteil der Atomkraftwerke ist abgeschaltet, die verbliebenen sieben werden bis Ende 2022 vom Netz gehen. Jetzt hat sich Berlin ein noch ehrgeizigeres energiepolitisches Ziel gesetzt: Um die Emissionen in Zeiten des Klimawandels zu senken... weiter




Energie

OMV verkauft türkisches Gas-Kraftwerk Samsun an Bilgin Enerji

  • Verkaufsüberlegungen für das erst 2013 in Betrieb genommene Kraftwerk gab es schon seit Jahren.

Wien. Die OMV hat für ihr langjähriges Sorgenkind, das Gaskraftwerk Samsun an der türkischen Schwarzmeerküste, nun endlich einen Käufer gefunden. Man habe mit der Yapisan Elektrik Üretim A.S., einer 100-Prozent-Tochter des türkischen Energiekonzerns Bilgin Enerji, einen Kaufvertrag abgeschlossen, teilte die OMV mit... weiter




Ölpreise

Saudi-Arabien und Russland wollen mehr Öl1

  • Insidern zufolge soll um eine Million Barrel mehr gefördert werden.

Dubai/Moskau/London. Saudi-Arabien und Russland machen sich Insidern zufolge für höhere Öl-Fördermengen stark und wollen die seit eineinhalb Jahren dauernden Produktionseinschränkungen aufweichen. Geplant sei, die von den OPEC- und den Nicht-OPEC-Mitgliedern täglich hergestellte Ölmenge um eine Million Barrel zu erhöhen, sagten Insider... weiter




Haushaltsstrom

Strom wird durch Preiszonen-Trennung kaum teurer

  • Im Westen und Süden Österreichs sind die größten Preisanstiege ab Oktober zu erwarten.

Wien. Strom für heimische Haushaltskunden wird durch die mit Oktober kommende Auftrennung der gemeinsamen Stromhandelszone Österreich-Deutschland nur geringfügig teurer werden. Pro Jahr wird sich dies je nach Szenario mit 7,2 bis 21,5 Euro auf der Stromrechnung niederschlagen, pro Monat also mit 0,6 bis 1,8 Euro... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung