• 23. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Dieses smarte Wohnhaus in der Seestadt meldet selbstständig Energiebedarf. - © ASCR/Vogel-AV

Energie

Gebäudeplausch mit Wärmetausch5

  • Miteinander kommunizierende Häuser in der Seestadt sparen Strom und CO2.

Wien. "Wo krieg ich nur die Energie her, um den Tag zu überstehen?" Was sie vielleicht auf dem Gang zu Ihrem Nachbarn sagen, fragt in der Seestadt Aspern auch Ihr Wohnhaus sein Nebengebäude. Dort testet die Forschungsgesellschaft Aspern Smart City Research (ASCR) Konzepte, wie intelligente Wohnanlagen Energie durch Planung... weiter




Papst Franziskus traf in Abu Dhabi den Großimam der Al-Azhar-Moschee, Ahmed al-Tayeb. - © afp/Vatican Media

Leserbriefe

Leserforum

Zum Leitartikel von Hans Kronspieß, 6. Februar Papst Franziskus kommt dem Islam zu weit entgegen Zunächst einmal wertet der Papst den Islam auf und die Religion, die er für mehr als eine Milliarde Menschen an oberster Stelle vertritt, in der Relation dazu ab... weiter




Energie

Ölpreise gestiegen, OPEC-Förderung deutlich gesunken1

  • Preis für Nordseesorte Brent erhöht sich um 72 Cent auf 61,90 Dollar.

Singapur. Die Ölpreise sind am Freitag im frühen Handel gestiegen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete in der Früh 61,90 US-Dollar (54,32 Euro). Das waren 72 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) erhöhte sich um 68 Cent auf 52,75 Dollar... weiter




- © apa/dpa-Zentralbild/Jens Büttner

Energie

Klage gegen Aus für Strompreiszone4

  • Verbund, Voest & Co werfen deutschen Übertragungsnetzbetreiber Tennet wettbewerbswidriges Verhalten vor.

Wien. (apa/kle) Die Papierindustrie, der Stahltechnologiekonzern Voestalpine, der Stromerzeuger Verbund und die Wiener Energiebörse EXAA wollen vor Gericht die Wiederherstellung der gemeinsamen Strompreiszone Österreichs mit Deutschland erzwingen. Sie möchten wieder den Zustand vor dem 1... weiter




Der russische Außenminister Sergei Lavrov (r.) und sein Amtskollege aus dem Kongo, Leonard She Okitundu, bei einem Treffen in Moskau, Russland. - © APAweb, AFP, Kirill KUDRYAVTSEV

China

Der Westen verliert an Einfluss in Afrika - das freut China und Russland9

  • Peking will in den nächsten Jahren 60 Milliarden Dollar investieren. In erster Linie geht es um den Zugang zu Rohstoffen.

Kinshasa. Die Straße vor der US-Botschaft in Kongos Hauptstadt Kinshasa ist mit Betonpfeilern blockiert. Die Türen blieben fast eine Woche lang verschlossen. Die Mitarbeiter mussten von zu Hause aus Dienst schieben. Der Grund: Eine Terrorwarnung, die zwar niemand präzisieren will, die laut verschiedenen Quellen aber "ernst zu nehmen" sei... weiter




An Lithium-Ionen-Akkus führt derzeit kein Weg vorbei, kombinieren sie doch eine hohe Energiedichte mit einer hohen Anzahl möglicher Ladezyklenund haben keinen Memory-Effekt. - © Foto: Uni Wien/Politecnico di Torino

Speicher

Auf dem Weg zu stärkeren Akkus4

  • Neues Anoden-Material verspricht längere Akku-Laufzeit.

Wien. Ein neues, von Chemikern der Universität Wien entwickeltes Anoden-Material verspricht Lithium-Ionen-Akkus mit mehr Leistung und längerer Lebensdauer. Das Material kombiniert ein poröses Mischmetalloxid mit Graphen, berichteten die Wissenschafter im Fachjournal "Advanced Energy Materials", das der Arbeit die Titelgeschichte widmet... weiter




Energie

Forscher verwandeln Kot in Kohle1

  • Die Carbonisierung dauert bis zu zwei Stunden.

Beershewa. Israelische Forscher haben menschlichen Kot in Kohle verwandelt. Die Wissenschaftler der Ben-Gurion Universität (BGU, Beershewa) möchten eine Toilette entwickeln, mit der man Energie gewinnt. Sie pressten den Kot in einem Druckgefäß unter starker Hitze zu Kohle... weiter




- © apa/afp/Tobias Schwarz

Leserbriefe

Leserforum2

Das Asylquartier von Drasenhofen Ich kenne die Asylunterkunft von Drasenhofen nicht. In den Meldungen darüber sehe ich mehr die Absicht, sich zu alterieren, als die Bereitschaft, sachlich zu informieren. Beim vorliegenden Themengemenge misstraue ich den Gutmenschen im gleichen Maß wie den Schlechtmenschen... weiter




- © Universität WienVideo

Zwentendorf

40-jähriges Jubiläum des Scheiterns22

  • Am 5. November 1978 stimmte das Volk gegen das AKW Zwentendorf - und war seiner Zeit voraus.

St. Pölten/Wien. Der doppelte Stacheldrahtzaun ist zerrissen, der orange Lack der Aufzugtüren blättert ab, und die Uhr in der Kommandozentrale hat aufgehört zu ticken. So wie die Zeiger fünf Minuten vor zwölf Uhr stehen geblieben sind, so scheint sich auch die Zeit im Atomkraftwerk Zwentendorf nahe Tulln in Niederösterreich seit 40 Jahren nicht... weiter




Das Leben der Singvögel ist mitunter hart, aber auf ihre Linie müssen sie nie achten.  - © dpa/Boris Rössler

Biologie

Singvögel bleiben auch bei voller Schüssel schlank5

London. (gral) Obwohl sich Singvögel viele Monate im Jahr an prallvollen Futterstationen reichlichst laben, bleibt ihre Figur stets die gleiche. Dieser verblüffenden Tatsache sind Wissenschafter der University of Roehampton in London in ihren jüngsten Forschungen nachgegangen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung