• 18. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Stefanie Holzer, geboren 1961, lebt als Schriftstellerin in Innsbruck.

Glossen

Weltallerbestes5

Nachdem meine Kinder die Neigung zu Geheimsprachen hinter sich gebracht hatten, fanden sie Lieblingswörter ("Alter!") - und die Mädchen bald auch unbegreifliche Abkürzungen wie etwa "WABF". Wenn man diese Buchstabenkombination auflöst, taucht die "Weltallerbeste Freundin" aus dem Nebel der Unbegreiflichkeit auf... weiter




Stefanie Holzer, geboren 1961, lebt als Schriftstellerin in Innsbruck.

Glossen

Alte Freunde4

Meine Freundin E. erzählte, sie höre nicht mehr hin, wenn die Freunde erklärten, wie kompliziert die innenpolitische Lage sich in ihren Augen darstelle. Früher habe sie öfter etwas eingebracht, nachgefragt oder zumindest versucht zu verstehen, aus welcher Warte argumentiert werde. Nun sagt sie nichts mehr... weiter




Kinderbuch

"Bring mich zurück in meinen Garten!"

  • Isabella Diessl: "Die Frau aus dem Apfel" - wie eine antike Göttin einer Zehnjährige Kopfzerbrechen bereitet.

Als ob das Leben als Zehnjährige mit getrennt lebenden Eltern nicht ohnehin schon schwierig genug wäre, wird Pilvi, die gerade dabei ist, ihre beste Freundin an eine andere zu verlieren, und ausgerechnet mit ihrem verhassten Klassenkollegen Charles gemeinsam ein Referat halten muss... weiter




Sozial engagiert. Henriette Gschwendtner setzt sich als selbst Betroffene heute wieder für andere psychisch Erkrankte ein. - © Exit-Sozial

Armut

Demütigungen machen von Armut Betroffene krank30

  • Wie man mit Anerkennung und Freundschaft die krankmachende Armutsfalle durchbricht.

Wien. Henriette Gschwendtner ist eine selbstbewusste "über 60-Jährige" Engagierte. Sie tauscht sich über die Plattform "Sichtbar werden" mit anderen von Armut betroffenen Menschen aus, sie ist außerdem Sprecherin des Vereins "Exit sozial", der psychisch Erkrankte unterstützt. Als solche trifft sie schon mal die Landespolitik in Oberösterreich... weiter




Das soziale Netzwerk der Probanden. - © Carolyn Parkinson

Gehirnforschung

Auf gleicher Wellenlänge2

  • US-Forschern zufolge zeigt sich Freundschaft auch im Gehirn.

Hanover/Wien. (gral) Mit guten Freunden haben wir viel gemeinsam, heißt es. Und tatsächlich teilen befreundete Menschen viele Interessen und Werte. Auch das Gefühl, mit jemandem auf gleicher Wellenlänge zu liegen, kommt einem immer wieder in den Sinn, wenn Freundschaften als besonders wahrgenommen werden... weiter




Kinderbuch

Ein Dino ist nicht gern allein

  • Dieter Wiesmüller: "Pernix - Die Abenteuer eines kleinen Sauriers"

Der kleine DInosaurier Pernix hat als Einziger aus seinem Gelege überlebt. Jetzt streift er durch die Urzeit und sucht Futter. Dabei findet er manche Feinde und eine Freundin. In kurzen Sätzen und bunten Bildern (deren etwas pixelige Aufmachung allerdings gewöhnungsbedürftig ist) erzählt Dieter Wiesmüller die Geschichte eines kleinen Dinos... weiter




03559_7_U_Kauffmann_SCHATZ_1A.indd

Kinderbuch

Vertragt euch!

  • Frank Kauffmann: "Wer findet den Schatz?" oder warum es besser ist, zusammenzuhalten.

Schwein, Maus, Kuh, Ziege und Gans haben gemeinsam ein Hotel geerbt. Aber das Geschäft läuft nicht, weil die fünf dauernd streiten, statt sich um das Haus zu kümmern. Erst als zwei windige Investoren (ein Nilpferd und natürlich ein Fuchs) auftauchen, wird dem Quartett klar, dass es sich jetzt aber schleunigst zusammenraufen muss... weiter




Zeit mit Freunden: Warum sie nicht für alle erholsam ist, untersuchen Forscher. - © fotolia/igor_kell

Hirnforschung

Warum wir (meistens) unsere Freunde lieben14

  • Freundschaft dient dem Überleben. Damit wir das auch begreifen, muss das "Liebeshormon" Oxytocin die Fäden ziehen.

Wien. Ein Paar besucht die Geburtstagsparty eines Freundes. Sie kennt viele Leute und redet mit allen, amüsiert sich königlich und verlässt das Fest bestens gelaunt. Ihm verschlägt es die Sprache. Er steht am Rande, findet alles zu laut und zählt die Minuten, bis er nach Hause darf... weiter




Reisebericht

Mit dem Rollstuhl auf dem Jakobsweg4

Der Verkehrsunfall war relativ glimpflich, doch der Schock, den der US-Amerikaner Justin Skeesuck dabei erlitt, dürfte eine seltene und bisher kaum erforschte Krankheit in seinem Körper zum Ausbruch gebracht, in deren Folge er jetzt im Rollstuhl sitzt - und an der er wohl früher oder später sterben wird. Und was macht Justin... weiter




Frankreich

Freundschaft mit Grenzen

  • Die 1963 besiegelte deutsch-französische Partnerschaft ist nicht friktionsfrei, aber es gibt Verbindendes, wie ein Blick auf die Grenzregion zeigt.

Straßburg. In den vergangenen Monaten wurde besonders häufig an sie appelliert: die deutsch-französische Freundschaft. Durch ihren Zusammenhalt wollen die beiden Nationen anstehende Herausforderungen wie den Brexit meistern und Antworten auf den ungewissen US-Kurs unter Donald Trump und den in Europa aufkeimenden Populismus finden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung