• 22. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

"Die Einrichtung ist in der Form nicht mehr zeitgemäß", sagt Volksanwältin Gertrude Brinek über die Justizanstalt Josefstadt. - © apa/Fohringer

Justizwache

"Neues Gefängnis für Wien unabdingbar"22

  • Volksanwaltschaft und Justizwachegewerkschaft wollen Maßnahmen zur Entschärfung der Lage in Justizanstalt Josefstadt.

Wien. Vizekanzler Heinz-Christian Strache und Justizminister Josef Moser sind nach ihrem Besuch zu Wochenbeginn im "Landl" wieder weg. Hinterlassen haben sie Zusagen für eine künftige Aufstockung des Personals der Justizwache. Das wird von Volksanwaltschaft und Personalvertretern auch positiv zur Kenntnis genommen... weiter




Redoine Faid während seines Berufungsprozesses wegen eines tödlichen Raubüberfalls im Frühjahr. - © APAweb / AFP, Benoit Peyrucq

Frankreich

Schwerverbrecher mit Hubschrauber geflohen11

  • Der einst meistgesuchte Verbrecher Frankreichs ist am Sonntag aus einem Gefängnis geflohen - zum zweiten Mal.

Paris. Frankreichs einst meistgesuchtem Verbrecher ist am Sonntag eine filmreife Flucht aus dem Gefängnis gelungen - mit einem Hubschrauber. Der 46-jährige Redoine Faid, der im April in einem Berufungsprozess wegen eines tödlichen Raubüberfalls zu 25 Jahren Haft verurteilt worden war... weiter




Jugendroman

Zwillinge auf der Flucht

  • Ruth Lauren erzählt in "Valor – Die Verschwörung im Königreich" vom Heldenmut einer Zwölfjährigen.

Eine königliche Intrige bringt die Zwillinge Valor und Sasha ins Gefängnis. Die eine soll eine bedeutende Spieluhr gestohlen und damit ein wichtiges Friedensbündnis gefährdet haben, die andere fingiert ein Attentat auf den Prinzen, um verhaftet zu werden und dann mit der Schwester zu fliehen... weiter




- © Nico Biron

Satire

"Bei mir haaßt Franz"2

  • Kabarettist Georg Biron über Herwig Seeböcks berühmte "Häfenelegie" und warum Mundl Sackbauer heute nicht mehr produziert würde.

Es war Mitte der 1960er Jahre, da ging ein 25-jähriger Kabarettist nach einem Heurigenbesuch in Wien-Grinzing noch mit einem Freund bei zwei Küchenmädchen eines Wirtshauses fensterln. Die Folgen wirken bis heute kulturell nach: Denn der Kabarettist war Herwig Seeböck (1939-2011)... weiter




Angehörige von Insassen warten verzweifelt vor der Polizeistation von Valencia. - © reuters/Rawlins

Gefängnis

Qualvoll erstickt4

  • Zahlreiche Tote bei Häftlingsrevolte im venezolanischen Valencia. Die Haftbedingungen sind katastrophal.

Rio de Janeiro. Die offizielle Bilanz: 68 Tote, darunter 66 Männer und 2 Frauen. Inoffiziell könnte die Zahl der Opfer sogar noch höher sein. Das Drama in und vor der Polizeistation in Valencia im venezolanischen Bundesstaat Carabobo lässt erahnen, wie groß die Verzweiflung der Menschen ist... weiter




Eine Kämpferin von früher Kindheit an: Ahed Tamimi steht am Dienstag 17-jährig vor Gericht (o.). Das Foto in der Mitte stammt aus 2015: Das Mädchen und seine Mutter versuchen, den Bruder aus dem Griff eines israelischen Soldaten zu befreien. Unten: Die 12-jährige Ahed bedroht im Jahr 2012 einen Soldaten mit der Faust. - © afp/ap (2)

Ahed Tamimi

Ikone oder Provokateurin?6

  • Prozess gegen 17-jährige Palästinenserin Ahed Tamimi vertagt. Anwältin spricht Israels Justiz örtliche Zuständigkeit ab.

Ofer/Jerusalem. Der Prozess gegen die 17-jährige Palästinenserin Ahed Tamimi vor einem israelischen Militärgericht wegen Angriffen auf israelische Soldaten ist nach wenigen Stunden vertagt worden. Zu Beginn der Verhandlung am Dienstag ordnete der Richter den Ausschluss der Öffentlichkeit an... weiter




"Je gerechter eine Gesellschaft, desto geringer die Straffälligkeit" (Thomas Galli). - © Stanislav JenisInterview

Interview

"Es ist ein Unsinn, was da im Gefängnis passiert"78

  • Der langjährige Gefängnisdirektor Galli, erklärt, warum die Resozialisierung in Strafanstalten kaum gelingen kann.

"Wiener Zeitung": Herr Galli, früher haben Sie Gefängnisse geleitet, heute fordern Sie ihre Abschaffung. Wie war Ihr beruflicher Werdegang bis dahin? Thomas Galli: Ich bin ausgebildeter Jurist. 2001 habe ich in der Justiz zu arbeiten begonnen, zunächst in Amberg/Bayern... weiter




Vier "Stammgäste" des Verteidigerzimmers (v. l. n. r.): Ehrbar, Kresbach, Wolm und Eichenseder. - © Jenis

Strafverteidiger

Anwalt und Therapeut im Doppelpack14

  • Nicht nur rechtlich, auch psychologisch müssen Strafverteidiger ihren inhaftierten Mandanten beistehen.

Wien. Es sind emotionale Extremsituationen, in denen sich Untersuchungshäftlinge befinden. Auf engstem Raum eingesperrt, ständig überwacht, warten sie auf ihren Strafprozess. Je nach Delikt drohen ihnen mehr oder weniger strenge Strafen - bei schwerwiegenden Verbrechen wie Mord können sie für Jahrzehnte in einer Justizanstalt landen... weiter




Türkei

Gefängnisstrafen für 111 oppositionelle Kurden4

  • 21 Jahre bekam Ko-Vorsitzender der BDP - Anwälte kündigten Berufung an.

Diyarbakir. Ein Gericht im osttürkischen Diyarbakir hat am Dienstag in einem Sammelprozess gegen oppositionelle Kurden 111 Angeklagte zu Gefängnisstrafen verurteilt. Der seit 2009 laufende Prozess richtete sich gegen die Union der Gesellschaften Kurdistans (KCK)... weiter




Auch in Wien wurde im Rahmen des Autokorso #freedeniz für die Freilassung aller inhafttierter Journalistinnen und Journalisten in der Türkei protestiert. - © WZ / Zelechowski

Deniz Yücel

Brief aus dem türkischen Gefängnis: "Hallo Welt"8

  • Deniz Yücel hat "ein Stück Freiheit zurückgewonnen" - "Verhör und Urteilsbegründung zum Lachen".

Ankara/Berlin. Gegen den "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel wurde am vergangenen Montag nach 13 Tagen in Polizeigewahrsam in der Türkei Untersuchungshaft verhängt. Der deutsch-türkische Journalist saß anfangs im Istanbuler Gefängnis Metris. Am Mittwoch wurde er dann in die Haftanstalt Silivri rund 80 Kilometer westlich verlegt... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung