• 17. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ein Gerät aus Österreich bedruckt Asphalt, Wiesen und Schnee. Es eignet sich besonders für den öffentlichen Bereich. - © Pixelrunner

Roboter

Sieger im Pixelmarathon12

  • Öffentliche Veranstalter sind Nutznießer einer erfolgreichen Start-up-Idee aus Pregarten in Oberösterreich. Von Helmut Spudich

Wenn beim Wiener City-Marathon auf der Reichsbrücke für mehr als 12.000 Teilnehmer aus 130 Nationen um neun Uhr das Startsignal ertönt, ist ein Läufer bereits erfolgreich im Ziel angelangt. Ohne aufwendige Bodenmarkierungen wäre es unmöglich, die riesige Menschenmenge geordnet an den Start zu bringen und den Marathon abzuwickeln... weiter




Aus Istanbul stammt der Drehwurmautomat namens Hurricane, mit dem man kopfüber in virtuelle Welten eintauchen kann. - © DOF Robotics

Unterhaltungselektronik

CES 2019 - Roboter & Apps fürs Klo7

Was man auf der International Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas sieht, taucht wenig später in unseren Geschäften und Wohnzimmern auf - oder auch nicht. Welche Neuerungen werden sich wohl durchsetzen? weiter




Die Idylle trügt: In den Auslieferungszentren von Amazon läuft der Kampf Menschen gegen Maschine. - © Reuters

Medien

Wer ist hier der Roboter?3

  • In Amazons Logistikzentren arbeiten immer mehr Roboter. Die Amazon-Mitarbeiter wehren sich dagegen.

Wien. Das Weihnachtsgeschäft bei Amazon läuft auf Hochtouren. Allein im Logistikzentrum Tilbury bei London, das so groß wie 28 Fußballfelder ist, wurden am "Black Friday" Ende November 5000 Pakete pro Minute versandt. 2500 Mitarbeiter und 8000 Roboter sind pausenlos im Einsatz... weiter




Innsbruck

Erstmals Knieprothese mit Roboter eingesetzt1

  • Der mechanische Helfer sägt nur, wenn der Auslöser betätigt wird, der Operateur behält die "volle Kontrolle".

Innsbruck. An der Innsbrucker Universitätsklinik für Orthopädie ist erstmals in Österreich eine Knieprothese mit einem Roboter eingesetzt worden. Der Vorteil dieser Methode bestehe darin, dass dabei die exakte Menge Knochenmaterial an der richtigen Stelle abgetragen werden könne, hieß es seitens der Klinik... weiter




Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung. Alle Beiträge dieser Rubrik unter: www.wienerzeitung.at/gastkommentare

Gastkommentar

Killerroboter für Europa?2

  • In Österreich ist das Thema Künstliche Intelligenz im Kriegseinsatz in der öffentlichen Diskussion noch kaum präsent.

Fast jede neue Technologie eröffnet bekanntlich gleichzeitig positive und negative Auswirkungen und Perspektiven. Diese Dualität scheint besonders ausgeprägt für den Bereich der Künstlichen Intelligenz und Robotik. Innerhalb des potenziellen Anwendungsraums dieser beiden Verbundtechnologien gibt es allerdings einen speziellen Einsatzbereich... weiter




- © Matej Karasek

Roboter

Fliegender Holländer1

  • Niederländische Forscher kreierten einen neuartigen Insektenroboter zur Erforschung des Tierflugs.

Delft/Wien. Inspiriert von Insekten, haben niederländische Forscher einen neuen fliegenden Roboter geschaffen. Die künstliche Fruchtfliege soll zeigen, wie ihre natürlichen Verwandten ihre Fluchtmanöver kontrollieren. Die Forschung dient nicht nur zum näheren Verständnis von Insektenflügen... weiter




Maximal fünf Stunden benötigt der Industrie-Roboter pro Bild. - © TU Wien

Robotik

Roboter erstellt "String-Art-Kunstwerke"1

  • Nur 256 Nägel reichen für die kreisrunden Fadenbilder aus.

Wien. In der "String Art" werden Fäden zwischen Nägel so gespannt, dass daraus kunstvolle Bilder oder Objekte entstehen. An der Technischen Universität (TU) Wien haben Forscher nun einen Industrie-Roboter zum Fadenkünstler gemacht und mussten dafür mathematische Herausforderungen meistern... weiter




Es geht um Kampfmaschinen, die dank künstlicher Intelligenz ohne menschliche Aufsicht Ziele ansteuern und zerstören oder töten können. - © APAweb/AFP/US ARMY, 1st Lt. Jason Sweeney

Waffensysteme

Der Anfang vom Ende der Killerdrohnen4

  • Abrüstungsexperten verhandeln über Schranken für Killer-Roboter.

Genf. Abrüstungsexperten aus mehr als 75 Ländern verhandeln seit Montag in Genf über mögliche Schranken für den Einsatz von so genannten Killer-Robotern. Es geht um Kampfmaschinen, die dank künstlicher Intelligenz ohne menschliche Aufsicht Ziele ansteuern und zerstören oder töten können... weiter




Irene Prugger, geboren 1959, lebt als Schriftstellerin und freie Journalistin in Mils in Tirol.

Glossen

Ein Lob den Ausschaltknöpfen10

Die Freundesgruppe saß in trauter Runde zusammen, in ihrer Mitte Alexandra, der soeben eine Frage gestellt worden war. Bevor sie antworten konnte, tönte es aus einer Ecke: "Auf diese Frage habe ich leider keine Antwort!" Alexa aus dem Echo-Lautsprecher hatte sich in die Diskussion eingeschaltet... weiter




- © Greg Munson

Robotik

Kampf der Robotergiganten1

  • Im ersten Kampf zwischen zwei Humanoiden aus Japan und den USA ging es nicht bloß um eine weitere Spinnerei. Eine der großen Science-Fiction-Fantasien ist damit nicht nur in die virtuelle Welt gehievt, sondern endlich auch die reale.

Wer in Tokio war und ein bisschen etwas für Technik übrig hat, der wird schon vor diesem Riesenroboter gestanden sein. Jeder Japantourist sollte ihn kennen. Gundam heißt er, benannt nach dem gleichnamigen japanischen Anime-Universum. Er ragt direkt vor einem achtstöckigen Einkaufszentrum und lässt dies aus der Nähe fast klein wirken... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung