• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Männlich: der "Malerhocker" von Tone Fink. (Ja, eh: Hocker, der.) - © Galerie Ulrike Hrobsky

Galerien

Kunst6

Wozu hat man denn zwei Hände? (cai) Diesen Text tippe ich gerade mit dem rechten und dem linken Zeigefinger. Asynchron. Nicht, dass das irgendwen interessieren oder gar beeindrucken würde. Das ist schließlich keine Kunst. Das wäre nicht einmal eine, wenn ich das mit allen zehn Fingern könnte. Und blind... weiter




Der Tod lauert in jedem einzelnen Blatt: "Skull" von Lois Weinberger (2004). - © Photo Studio Weinberger, Courtesy: Galerie Krinzinger, Lois Weinberger

Galerien

Kunst6

Bis einem die Augen dröhnen (cai) Da gibt’s doch diese T-Shirts mit dem makabren Spruch: "Ich bin nicht tot, ich rieche nur komisch." So eins könnte die Malerei ebenfalls tragen, die ja einfach nicht umzubringen ist, egal wie oft irgendwer behauptet, ein Gemälde wäre ein geschminktes Leichentuch... weiter




Michael Coudenhove-Kalergi. - © privat

Todesfall

Verspielter Phantast

  • Künstler Michael Coudenhove-Kalergi ist 81-jährig gestorben.

Tokio. Der österreichische Maler Michael Coudenhove-Kalergi ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Der Künstler starb, wie erst jetzt bekannt wurde, bereits am 26. Dezember des Vorjahres im japanischen Chigasaki. Coudenhove-Kalergi, der jüngste Bruder der Journalistin und Autorin Barbara Coudenhove-Kalergi, wurde am 10... weiter




Das Hôtel de la Marine wird Katars Sammlung ausstellen. - © afp

Kunst

Katar kauft sich nun in die Pariser Kunstszene ein

  • Das Golf-Emirat ist in Frankreich schon seit Jahren als Kunstmäzen aktiv.

Paris/Doha. (dpa)Zuerst waren es ein Fußballclub, dann Pariser Luxushotels, die Katar für Millionen von Petrodollar eingekauft hat. Nun macht sich das Emirat dauerhaft in der französischen Kunstszene breit: Das Hôtel de la Marine ist ein Prachtbau mitten in Paris... weiter




Hat ein goldenes Händchen wie König Midas: Roland Reiter. Seine "Sissy" (Detail) fährt Skateboard. - © Sven Fargo/Bildrecht, Wien 2018

Galerien

Kunst6

Sie hat Europa vermöbelt (cai) "Don’t smoke" ist der Titel ihrer Ausstellung? He, wie das Volksbegehren für eine rauchfreie Gastronomie. Fordert Anna-Sophie Berger also womöglich eine rauchfreie Kunst? Gleich 90-mal (ich hab mitgezählt) wird der Besucher in der Galerie Emanuel Layr darauf hingewiesen, dass das Rauchen nicht gestattet ist... weiter




Die Welt 2050

Als das Buch brannte15

  • Die Zukunft war früher auch schon einmal besser: 2050 als Dystopie.

Es war eine finstere Dystopie, die Ray Bradbury 1953 zwischen die beiden Buchdeckel seines Romans "Fahrenheit 451" klemmte. Die Handlung spielt 2050 in einem Staat, in dem als schwerer Verbrecher gilt, wer Bücher besitzt. Die Feuerwehr ist für die Büchervernichtung zuständig... weiter




Ist der "Lady Burger" für Frauen oder Männer? Gemacht hat ihn ein Mann: Mel Ramos. - © Galerie Hilger

Galerien

Kunst15

Den Augenblick übersieht man leicht (cai) "Das kann man alleine gar nicht machen. Du musst mindestens zu zweit sein." Und nachher war sein Studio sicher komplett nass, oder? - "Und rutschig." Klingt nach viel Spaß, was der Robert Staudinger da getrieben hat. Nein, nix Unanständiges. (Das könnte man ja außerdem sehr wohl allein machen... weiter




"The Skater", Gemälde des Goethe-Zeitgenossen Gilbert Stuart. - © Weimar on Ice

Kunst

Goethe, der Schlittschuh-Liebhaber5

  • Eine gut dokumentierte Leidenschaft des Dichterfürsten für das Eislaufen.

Weimar. Wann kommt er, der Weihnachtsschnee? Eines ist sicher: Noch bis 5. Jänner 2019 können Winterliebhaber in Weimar bei "Weimar on Ice" unter Schillers und Goethes Blick über die Eisbahn auf dem Theaterplatz schweben. Anmutig stehen die beiden großen Dichter, die auch im wahren Leben Freunde waren, vor dem Deutschen Nationaltheater... weiter




Vorrichtung zum Auslösen eines Schmetterlingseffekts? Der Falter von Rebecca Horn hat einen Motor. - © Mario Mauroner Contemporary Art

Galerien

Kunst9

Sebastian Kurz macht große Ohren (cai) Die abstrakte Kunst kann man nicht verstehen. Dazu ist sie zu - abstrakt. Nein, ich mach doch nur Spaß. Sie kann sogar einen Bezug zum Gesicht des Bundeskanzlers haben. Außerdem handelt es sich bei dem, was der Hermann J. Painitz (1938 - 2018) gemacht hat, eigentlich eh um - Knallkunst. Hat die einen Knall? Ja... weiter




Kernobst: Dove Bradshaws Apfel besteht aus lauter Apfelkernen. Und die sind giftig. - © Simon Veres, Courtesy: Dove Bradshaw und Galerie Winter

Galerien

Kunst9

Die Stille ist eher introvertiert (cai) Holz kann ja sehr musikalisch sein. Paganinis Technik, um aus diesem alles rauszuholen, war bekanntlich Geigenbogen auf Holz. (Beziehungsweise Geigenbogen auf Saiten auf Holz.) Die Technik vom Herbert Golser ist Säge auf Holz. Dieser Teufelssäger spielt aber ebenfalls alle Stückln... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung