• 25. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Neandertaler-Malereien in der spanischen Höhle La Pasiega. - © Science/P. Saura

Anthropologie

Älteste Höhlenkünstler13

  • Neue Funde zeigen, dass schon die Neandertaler Zeichen und Formen an ihre Wände malten.

Southampton/Leipzig/Wien. (gral) Schon Neandertaler hatten ganz offensichtlich künstlerische Fähigkeiten - ähnlich jenen des modernen Menschen, wie Wissenschafter der University of Southampton und des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig herausgefunden haben... weiter




Luft- und lustloses Sexobjekt: Renate Bertlmanns "Eva im Sack". - © Renate Bertlmann, Galerie Steinek

Galerien

Kunst59

Kein dreibeiniges Känguru, aber . . . (cai) Zu zweit allein auf einer unbewohnten Insel. Das waren Robinson Crusoe und Freitag zwar auch, aber viel, viel länger. Außerdem sind nicht jedes Wochenende irgendwelche Ausflügler gekommen und haben sich ein Fahrrad oder Kajak ausgeborgt (das kann man nämlich auf der finnischen Insel Örö - oder... weiter




Na, wo ist das Katzi? Peter Sengl hat ein "Katzenkopfversteck für A. Jolie" gemalt. - © Galerie Gerersdorfer

Galerien

Galerien15

Die Bäume lernen jetzt fliegen (cai) Es geht also wieder einmal nur um das eine. Na ja, nicht nur. Sex ist schließlich nicht alles. Und was ist mit dem anderen? Mit dem, das angeblich nicht glücklich macht? Nix. Das Geld ist bestimmt nicht der Grund, warum der Josef Bücheler mit "armen" Materialien arbeitet... weiter




Eines jener verschwundenen Bilder, um die die Stadt Linz seit Jahren mit den Erben einer Leihgeberin prozessiert, ist nun aufgetaucht. - © APAweb/REINHARD HAIDER

Kunst

Verschollenes Klimt-Bild in Linz aufgetaucht2

  • Eine 2017 verstorbene Frau hatte die Zeichnung "Zwei Liegende" widerrechtlich besessen.

Linz. Eines jener verschwundenen Bilder, um die die Stadt Linz seit Jahren mit den Erben einer Leihgeberin prozessiert, ist nun aufgetaucht. Eine 1977 pensionierte und im Dezember 2017 verstorbene Sekretärin hatte die Zeichnung "Zwei Liegende" widerrechtlich besessen und letztwillig verfügt, sie nach ihrem Tod der Stadt zurückzugeben... weiter




- © Bank Austria Kunstforum

Man Ray

Man Ray: Das Gesamtwerk einer Ikone

  • Man Ray im Kunstforum Wien.

Man Ray eine Ikone. Das Kunstforum Wien ermöglicht ab Mittwoch nun einen Blick auf das Gesamtwerk des gebürtigen Amerikaners, das neben seinen legendären Fotografien auch Malerei, Skulpturen sowie kurze Filme umfasst. 200 Werke von internationalen Leihgebern hat die Kuratorin Lisa Ortner-Kreil zusammengetragen und wirft somit ein eindrucksvolles... weiter




Bis zum 2. September ist die temporäre Tuchfühlung mitden Bildnissen möglich. - © APAweb, Herbert NeubauerVideo

Kunsthistorisches Museum

Auf Augenhöhe mit Klimt2

  • Zu Gustav Klimts 100. Todestag installiert das KHM wieder ein Brückengerüst in der Eingangshalle.

Wien. Im Kunsthistorischen Museum Wien (KHM) ist man wieder unter die Brückenbauer gegangen: Wie schon zum 150. Geburtstag 2012 hat man auch im heurigen Jubiläumsjahr von Gustav Klimt die "Stairway to Klimt" in der Eingangshalle installiert. Mit diesem tonnenschweren Brückengerüst lassen sich die 13 Gemälde... weiter




Das lebende Spiegelei: Sabine Ott im Dotterkleid. - © Alexandra Eizinger

Galerien

Kunst12

Sogar dem Stahl kommen die Tränen (cai) Latex und Stahl - klingt nach Sadomaso. Peitschen und Käfige und so. Liesl Raff ist aber eigentlich eh keine Domina. Auch wenn sie den Stahl zum Weinen bringt. Aus der Galerie Sophie Tappeiner hat sie jedenfalls keine strenge Kammer gemacht. Eine Gummizelle allerdings genauso wenig... weiter




Klimts Portrait der Adele Bloch-Bauer ("Goldene Adele"), 1907. (Ausschnitt) - © Wikimedia commons

Kunst

Mit dem absoluten Auge1

  • Der österreichische Maler Gustav Klimt durchlief viele Stilperioden - und fand im Jugendstil zu seiner Glanzform. Zum 100. Todestag am 6. Februar.

In das an Jubiläen reiche Jahr 2018 fällt auch der 100. Todestag eines der bedeutendsten Vertreter des Jugendstils und Wegbereiters der Moderne: Gustav Klimt. Der heute weltberühmte Maler wurde als zweites von sieben Kindern am 14. Juli 1862 in Baumgarten bei Wien (heute 14. Bezirk, Linzer Straße 247) in eine Handwerkerfamilie geboren... weiter




Wer schlägt denn einen Kobold? Der Markus Redl. Aus einem Stein. "Stein 147 (27Co)." - © Oskar Schmidt

Galerien

Kunst17

Vom Leben vor dem Tod (cai) Keine Angst. Man muss nicht vorher sterben, damit man ins Paradies kommt. (Außerdem wäre das ziemlich unfair gegenüber den Atheisten. Schließlich haben die kein Leben 2.0 nach ihrem Tod.) Viele machen dort sogar regelmäßig Urlaub. In einem davon. (Im sogenannten Urlaubsparadies... weiter




Zum Reinbeißen: Pferdeleberkäse von Catharina Bond. "They stand alone (Rider)." - © Galerie Reinthaler

Galerien

Kunst19

Das Tüpferl unterm Fragezeichen (cai) Nein, natürlich sind nicht alle Künstler Aliens. Der Július Koller (1939 - 2007) war aber womöglich eines. Damals. In der kommunistischen Tschechoslowakei. Sein Markenzeichen war - der Vollbart? Die Hornbrille? Das Fragezeichen! Ausdruck seiner generellen Skepsis... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung