• 21. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Biologie

Gehirnstammzellen aus dem Blut gezüchtet8

  • Soll Erkrankungen des Nervensystems heilbar machen.

Innsbruck. Forschern der Universität Innsbruck ist es erstmals gelungen, aus menschlichen Blutzellen Gehirnstammzellen zu züchten. Damit soll es nun wesentlich leichter werden, von Patienten Stammzellen zu erhalten. Die Wissenschafter hoffen außerdem, Erkrankungen des Nervensystems, wie Alzheimer oder Multiple Sklerose... weiter




- © Adobe Stock/blindturtle

Genetik

Mit Liquid Biopsy Krebs erkennen7

  • Mediziner träumen davon, Tumorzellen über das Blut aufzuspüren. Erste Erfolge zeigen sich.

Wien. Eine Krebserkrankung möglichst früh zu erkennen, ist das Ziel unzähliger Wissenschafter. Denn je eher ein Tumor entdeckt werden kann, desto wirksamer kann dieser auch bekämpft werden. Das rettet viele Menschenleben. Aus diesem Grund wird auch zu Vorsorgeuntersuchungen geraten... weiter




Lebenslange Blutobsession: Hermann Nitsch bei der Arbeit (1997). - © Leopold Nekula/Sygma via Getty ImagesVideos

Bildende Kunst

Der Mann, der immer schon alt war7

  • Zum 80. Geburtstag von Hermann Nitsch: Reflexionen über seinen radikalen künstlerischen Umgang mit Blut.

Dieser Künstler pflegt von sich zu sagen, dass er schon alt war, als er achtzehn war, und sich immer schon älter fühlte als seine Freunde. Das 21. Jahrhundert wird nicht um ihn, sondern um das Mobiltelefon herum gebaut. "Dieses ganze Gedränge der Technik, da mache ich nicht mit", sagt Nitsch... weiter




- © WZ-Illustration: Irma Tulek

Medizin

Ruhig Blut bewahren7

  • Blutgruppen-Entdecker Karl Landsteiner wäre 150. An ihn erinnert der Weltblutspendetag.

"Be there for someone else. Give blood. Share life." - "Sei für jemand anderen da. Spende Blut. Teile Leben." Mit dem diesjährigen Slogan zum World Blood Donor Day am 14. Juni hebt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Blutspende als Akt der Solidarität hervor... weiter




Medizin

Krebszellen nützen Lymphknoten als Portal ins Blut7

Wien. Für Krebskranke ist es eine schlechte Nachricht, wenn auch ihre Lymphknoten befallen sind, denn von dort breiten sich meist sehr schnell Metastasen aus. Dies passiert über Blutgefäße, fanden nun österreichische Forscher heraus. Die Tumorzellen gelangen in den Lymphknoten ins Blutsystem und können sich dadurch rasch im Körper verteilen... weiter




Die roten Blutkörperchen transportieren den Sauerstoff durch den menschlichen Körper. - © Fotolia/Spectral-Design

Gesundheit

Wenn das Blut zu uns spricht10

  • Das Blut, ein Livestream des Körpers. Die Medizin steht vor völlig neuen Möglichkeiten.

Was wäre, wenn wir das werdende Leben - Zeugung, Schwangerschaft, Geburt - unter Kontrolle hätten? Was wäre, wenn wir unser Genom beeinflussen könnten, um gesünder altern zu können? Was wäre, wenn wir Krankheiten vorhersagen könnten? Diese Fragen stellt der deutsche Wissenschaftsjournalist Ulrich Bahnsen in "Das Leben lesen - Was das Blut über... weiter




Wahrnehmungsschärfe und stilistische Prägnanz: Richard Swartz. - © S. Fischer/Kirchgessner

Literatur

Partisan als Provinzdandy3

  • In (s)einer kroatischen Familiengeschichte zeigt der schwedische Autor Richard Swartz faszinierende Ungleichzeitigkeiten, die weit über den Balkan hinausreichen.

Mein Buch des Jahres hat keinen guten Titel: "Blut, Boden & Geld" klingt abschreckend, dumpf, unheilschwanger und nach NS-Zeit. Dabei ist & hat es nichts von alledem, wie der Untertitel schon deutlicher macht: "Eine kroatische Familiengeschichte". Da stellt sich aber sogleich eine andere Frage: Wie kommt ein schwedischer Autor und Journalist dazu... weiter




Stammzellenspender Christian S. ist bereits zum zweiten Mal im Wiener AKH - und er betont: "Ich würde es jederzeit noch einmal tun." - © Philipp Hutter www.philipphutter.com

Stammzellenspende

Ein kleiner Stich, der Leben retten kann5

  • Wie man mit denkbar geringem persönlichen Risiko einem Leukämiepatienten eine reelle Chance zum Überleben schenken kann? Ganz einfach: indem man Stammzellen spendet. Die Sache ist zwar blutig, aber wesentlich harmloser für den Spender, als viele glauben.

Elisabeth M. (60), Reinhard H. (47) und Lukas M. (5) haben eines gemeinsam: Sie hatten Leukämie (Blutkrebs). Und sie alle verdanken ihr Überleben einer Stammzellentransplantation, die vielen Leukämiepatienten eine realistische Chance gibt.Dabei werden dem Patienten Stammzellen (Blutvorläuferzellen) einer gesunden Person infundiert... weiter




Der Blutbefund zeigt eine detailreiche Auflistung, wenn es um das Cholesterin geht. - © Corbis/Andrew Brookes

Fettstoffwechsel

Cholesterin-Management3

  • Neben Statinen sind weitere Behandlungsmöglichkeiten im Kommen.

Wien. (gral/apa) Statine sind nicht unumstritten. Dennoch sind die Lipidsenker bisher Goldstandard in der Behandlung von zu hohem Cholesterin. Nun scheint aber Bewegung in die Therapie von Fettstoffwechselstörungen zu kommen, berichtete Kurt Derfler, Stoffwechselexperte an der Medizin-Universität Wien, im Rahmen eines Hintergrundgesprächs... weiter




"Vir-Scan" nennt sich der neue umfassende Test um 25 Dollar. - © Wladimir Bulgar/Science Photo Library/corbis

Medizin

Verräterische Blutstropfen5

  • Forscher lesen aus winziger Blutmenge alle Viren heraus, die einen Menschen je befallen haben.

Boston/Wien. Aus einem einzigen Blutstropfen können jetzt Forscher gleichzeitig auf mehr als 1000 verschiedene Virenstämme testen, die aktuell oder zu einem früheren Zeitpunkt eine Person infiziert haben. Mit der neuen Methode Vir-Scan haben Forscher des Brigham and Women‘s Hospital (BWH) sowie der Harvard Medical School (HMS) in den USA... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung