• 20. Februar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Europa League

Rapid stolperte mit 0:2 in Gruppenphase

  • Gegen AS Trencin - Erste Gegentore und Niederlage im Allianz Stadion.

Wien. Aus dem lockeren Schaulaufen wurde ein unerwartet anstrengender Arbeitstag: Rapid hat die Pflichtübung gegen Trencin gemeistert und steht nach einigem Bauchweh und dem Gesamtscore von 4:2 in der Europa-League-Gruppenphase. Nach dem 4:0-Auswärtssieg vor einer Woche verloren die Wiener 0:2. 21... weiter




Fußball-EM

"Die ganze Arbeit war umsonst"

  • Bei den Deutschen herrscht nach dem Aus Weltuntergangsstimmung. Doch die ist reichlich übertrieben.

Marseille. Man brauchte gar nicht aufs Spielfeld zu schauen, die Fernsehbilder von Jérôme Boateng sagten eigentlich alles. Da saß er nun in den Schlussminuten des Halbfinales Deutschlands gegen Frankreich auf der Bank, tief in den blauen Sitz gepresst, Handtuch über den Kopf gelegt, fast so, als wolle er sich davor schützen... weiter




Der 4. Juli 2004 markierte eine der bittersten Stunden in der Karriere des damals 19-jährigen Cristiano Ronaldo. - © Reuters/Giampiero Sposito

Fußball-EM

Nicht in Schönheit untergehen1

  • Vor dem EM-Viertelfinale gegen Polen wird der Druck auf Cristiano Ronaldo immer größer.

Marseille. Da stand er also im Estádio da Luz, ein junger Bursch, kauerte sich auf den Rasen, faltete die Hände und konnte gar nicht mehr aufhören zu weinen. Es war der 4. Juli, der Bursch ein gewisser Cristiano Ronaldo und mit Portugal gerade nicht Europameister im eigenen Land geworden... weiter




Der Viertelfinal-Einzug ist ein Verdienst Antonio Contes, nicht aber der Strukturen. - © Reuters/Charles Platiau

Fußball-EM

Der Calcio bleibt Patient

  • Italien gilt spätestens seit dem 2:0-Sieg über Spanien als einer der EM-Favoriten. Die Vorzeichen vor Turnierbeginn standen wieder einmal schlecht. Selbst ein Europameistertitel würde aber keines der Probleme des Calcio lösen.

Paris. Spätestens als der italienische Stürmer Graziano Pellè in der Nachspielzeit den Ball zum 2:0 ins Netz vollierte, schien alles Negative, was im Vorfeld über die als "Altherrenmannschaft" verschmähten Azzurri zu hören war, wie weggeblasen. Die Euphorie ist mit jener, als Italien 2006 am Weg zum Weltmeistertitel war, aber nicht zu vergleichen... weiter




Fußball-EM

Schon wieder ein Ende1

  • Spanien ruft nach dem EM-Aus einen Neubeginn aus - wie nach der WM 2014.

Paris. (art) Am Tag danach war sich die Presse sicher: Aus und vorbei, das war’s mit der goldenen Zeit des spanischen Fußballs. "Italien löscht die Flamme von La Roja aus. Für Spanien endet ein Zyklus", befand die Tageszeitung "El País" nach der 0:2-Niederlage gegen Italien im EM-Achtelfinale... weiter




Das Tor von Graziano Pellè besiegelte endgültig die Niederlage des Titelverteidigers. - © apa/afp/V. Pinto

Fußball-EM

Italien schockt Spanien1

  • Vor vier Jahren hatte Spanien Italien im EM-Finale von Kiew noch mit 4:0 zerlegt. Am Montagabend revanchierten sich die Italiener mit einem 2:0-Sieg im Achtelfinale, womit sie die vorzeitige Abreise des doppelten Titelverteidigers veranlassten.

Paris. Das erste große Spitzenspiel dieser Europameisterschaft wurde den Erwartungen gerecht. Jene, die eine spielerische Glanzleistung der Spanier erwarteten, sollten aber bitter enttäuscht werden. Vor dem Spiel wurde ein verdächtiges Moped, das in direkt am Gelände des Stadion in Saint-Denis abgestellt wurde, von der Polizei gesprengt... weiter




Wie ein geprügelter Hund schlich Wayne Rooney vom Platz. - © Reuters

Fußball-EM

Englands K.o.1

  • Island schickt die Three Lions ins Tal der Tränen. Wieder einmal.

Nizza. (art) Die eine Insel steht Kopf, die andere würde nach diesem Montagabend wohl am liebsten ganz im Meer versinken. Denn im letzten Achtelfinale der EM lieferte Island, das mit 330.000 Einwohnern kleinste Land, das sich je für eine Endrunde qualifiziert hatte, die bisher größte Überraschung: Die Isländer... weiter




Fußball-EM

Adiós für den Titelverteidiger

  • Spanien verabschiedet sich mit einer 0:2-Niederlage gegen Italien von der EM - die Squadra trifft nun auf Deutschland.

Lyon. Für Titelverteidiger Spanien ist die Fußball-EM in Frankreich nach dem Achtelfinale zu Ende. Italien zeigte am Montag im Schlager im Stade de France in St. Denis eine starke Leistung und warf den Europameister von 2008 und 2012 dank Toren von Giorgio Chiellini (33.) und Graziano Pelle (91.) aus dem Bewerb... weiter




Belgien jubelt über die roten Teufel. - © apa/afp/Emmanuel Dunand

Fußball-EM

Ein Phantom nimmt Gestalt an

  • Belgien steht nicht nur im Viertelfinale. Das hochveranlagte Team setzt endlich seine Qualitäten um.

Brüssel. Das Glück bemaß sich am Tag danach in Klicks. Um 14 Uhr mitteleuropäischer Zeit veräußerte die Uefa am Montag die letzten mehr als 500 neutralen Tickets für das Viertfelfinalspiel zwischen Belgien und Wales. Die Tageszeitung "Het Nieuwsblad" hätte wohl nicht extra dazu aufzurufen brauchen... weiter




Deutschland überflügelte die Slowakei (l. Mario Gomez gegen Martin Skrtel). - © ap/Vanden Wijngaert

Fußball-EM

Hoffnungsfrohe Verlierer

  • Ungarn und Slowakei blicken nach klaren Achtelfinal-Niederlagen positiv in die Zukunft.

Paris. Für Österreichs Nachbarländer Slowakei und Ungarn ist die Fußball-EM am Sonntagabend mit hohen Niederlagen zu Ende gegangen. Die slowakischen Debütanten verabschiedeten sich mit einem 0:3 gegen Weltmeister Deutschland aus Frankreich, die Ungarn mussten nach einem 0:4 gegen Geheimfavorit Belgien die Heimreise antreten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung