• 16. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Am Brunnenmarkt unterstützen auch Serben die kroatische Mannschaft. - © Stanislav Jenis

Fußball

"Ottakringer halten zu Kroatien"11

  • Nach dem WM-Finale am Sonntag wird auf der "Balkan-Meile" wieder gefeiert.

Wien. Die Ottakringer Straße war am Mittwoch im Ausnahmezustand. Jubelnde und gröhlende Fußballfans verwandelten das Gebiet in eine Party-Meile, nachdem Kroatien am Mittwoch bei der Fußball-WM England im Halbfinale geschlagen hatte. Die Polizei versuchte das Treiben mit Verkehrssperren und Einsätzen in geordnete Bahnen zu lenken... weiter




Fallrückzieher gegen Juventus. - © afp

Fußball

Markenpolitur3

  • Die Hochzeit Ronaldos mit der alten Dame ist nicht nur eine Liebesheirat. Sie soll vor allem den Umsatz für den Klub, die Liga und die Region ankurbeln.

Turin/Wien. Man hat es fast vergessen, so omnipräsent war Cristiano Ronaldo in den vergangenen Jahren bei Real Madrid, wo er öfter ins Tor traf, als spielte, aber es hat eine Zeit gegeben, da war der Portugiese noch nicht der Fußball-König von Madrid... weiter




Fußball

Umstrittener US-Hedgefonds übernimmt Milan1

Mailand. Der US-Hedgefonds Elliott hat die Kontrolle beim AC Milan übernommen und will dem verschuldeten italienischen Fußball-Traditionsklub mit einer Finanzspritze unter die Arme greifen. Die Investmentfirma werde dem Verein 50 Millionen Euro zuschießen, teilte Elliott in der Nacht auf Mittwoch mit... weiter




Neo-Teamchef Luis Enrique. - © Reuters/Giorgio Perottino

Fußball-WM

Spanische Weichenstellungen

  • Luis Enrique und José Francisco Molina sollen als Trainer und Sportdirektor den Umbruch leiten.

Madrid. Rund eine Woche nach dem Achtelfinal-Ausscheiden hat Spanien die Weichen für die Zukunft gestellt. Wie der Verband RFEF am Montag mitteilte, wird der frühere Torhüter José Francisco Molina neuer Sportdirektor und Ex-Barcelona-Trainer Luis Enrique neuer Teamchef... weiter




Die "Alte Dame" sei sich mit Ronaldo bereits einig und habe dem Stürmer aus Portugal einen Vierjahresvertrag und ein Jahresgehalt von 30 Millionen Euro in Aussicht gestellt, hieß es. - © APAweb/AFP, Benjamin Cremel

Fußball

Ronaldos Weggang aus Madrid fix vereinbart

  • Spanische Medien berichten vom Abgang des Superstars.

Madrid/Turin. Die Trennung von Weltfußballer Cristiano Ronaldo und Champions-League-Sieger Real Madrid nach neun Jahren ist nach spanischen Medienberichten beschlossene Sache. Reals Generaldirektor Jose Angel Sanchez und Ronaldos Agent Jorge Mendes hätten den Weggang des 33-jährigen Stürmers bei einem Treffen am späten Mittwochabend in Madrid fest... weiter




Löw hatte sich nach dem frühen Scheitern des Titelverteidigers Bedenkzeit erbeten. - © APAweb/AFP, Nelson Almeida

Fußball

DFB bestätigte Joachim Löw

  • Trotz frühem Vorrunden-Aus bei der WM in Russland bleibt Joachim Löw deutscher Cheftrainer.

München. Joachim Löw bleibt Fußball-Teamchef von Deutschland. Sechs Tage nach dem historischen Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft in Russland hat sich der 58-Jährige für ein Weitermachen entschieden. Löws Vertrag hatte ohnehin noch eine Laufzeit bis zur nächsten WM-Endrunde 2022 in Katar... weiter




Für Andrés Iniesta war es das letzte Spiel, für Gerard Piqué wohl zumindest die letzte WM. - © Antonio Calanni/ap

Fußball-WM

Wenn der letzte Vorhang fällt1

  • Andrés Iniesta bestätigt nach Spaniens Ausscheiden seinen Rückzug - der Weltmeister von 2010 ist in guter Gesellschaft.

Moskau. (art) Gegen Russland hat alles begonnen, gegen Russland fand eine der schillerndsten Karrieren im internationalen Fußball nun ihr Ende: Das 3:4 Spaniens im Elfmeterschießen gegen Gastgeber Russland nach 1:1 nach Verlängerung bedeutete am Sonntagabend gleichzeitig den Abschied von Andrés Iniesta aus der Nationalmannschaft. Am 27... weiter




Edinson Cavani trifft bereits in Minute sieben zum 1:0. - © APAweb / Reuters, Sergio Perez

Fußball-WM

Uruguay schickt Portugal heim6

  • Die Südamerikaner schlagen den amtierenden Europameister 2:1. Edinson Cavani netzt zweimal ein.

Sotschi. Nach Frankreich ist am Samstag auch Uruguay ins Viertelfinale der Fußball-WM eingezogen. Die Südamerikaner gewannen in Sotschi das Achtelfinale gegen Europameister Portugal durch Tore von Edinson Cavani (7., 62.) beziehungsweise Pepe (55.) mit 2:1 (1:0) und treffen nun in der Runde der letzten acht am Freitag (16... weiter




Lionel Messi feiert sein Tor gegen Nigeria - danach wurde es aber noch einmal eng. - © Petr David Josek/ap

Fußball-WM

Noch einmal gerettet1

  • Gruppe D: Argentinien fixiert neben Kroatien den Aufstieg ins WM-Achtelfinale. Lionel Messis WM-Traum geht damit weiter, dennoch muss sich Argentiniens Fußball offenen Problemen stellen.

St. Petersburg. (art) Als alles vorbei war, wurde erst einmal geherzt und gebusselt. Minutenlang stand Lionel Messi im Kreise seiner Mitspieler und feierte, sichtlich gezeichnet, aber noch weniger als Diego Maradona auf der Tribüne, den 2:1-Sieg über Nigeria im letzten Vorrundenspiel der Gruppe D... weiter




BP Alexander Van der Bellen (M.) mit einem geschenkten Trikot beim Gruppenbild im Rahmen eines Besuches der Fussball-WM-Mannschaft von 1978. - © APAweb/APA, Roland Schlager

Fußball

Bundespräsident empfängt Cordoba-Helden3

  • 40 Jahre nach dem legendären 3:2-Sieg gegen Deutschland sind Ex-Spieler in der Hofburg.

Wien. Genau 40 Jahre nach dem bisher letzten Pflichtspielsieg der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Deutschland sind die Helden von Cordoba am Donnerstag erstmals von einem österreichischen Staatsoberhaupt empfangen worden. Bundespräsident Alexander Van der Bellen begrüßte weite Teile der WM-Mannschaft von 1978 um "Goleador" Hans... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung