CO2-Preis

Nun ist es fix: Die türkis-grüne Regierung hat die ökosoziale Steuerreform präsentiert. Das Treibhausgas CO2 bekommt ab Juli 2022 einen Preis, der schrittweise steigen wird. ÖVP und Grüne haben ein 18-Milliarden-Euro-Steuerpaket geschnürt. Hier finden Sie alle Hintergründe, Analysen und Kommentare dazu.
Bild zu Wohin die Regierung mit dem Budget steuert
Analyse
Haushalt
Wohin die Regierung mit dem Budget steuert

Trotz Defizit und hohem Schuldenstand senken ÖVP und Grüne die Steuern schon 2022 um 2,6 Milliarden Euro.

9
Bild zu Klimaforscher: "CO2-Preis allein reicht nicht"
Interview
Klimaschutz
Klimaforscher: "CO2-Preis allein reicht nicht"

Keywan Riahi gilt als einflussreichster Klimaforscher. Im Gespräch erklärt er, wie negative Emissionen...

15 5
Bild zu Gut Verdienende profitieren am meisten
+Grafik
Steuerreform
Gut Verdienende profitieren am meisten

Die Steuerreform verteilt kaum zwischen Reicheren und Ärmeren um. Selbst der sogenannte Klimabonus reicht oft nicht...

27 14
Bild zu Aufschwung sorgt für Steuermilliarden, ist aber kein Ruhekissen
Krankenversicherungsbeiträge
Aufschwung sorgt für Steuermilliarden, ist aber kein Ruhekissen

Die Finanzierung der Steuerentlastung basiert großteils auf höheren Einnahmen durch Konjunktur...

13
Bild zu Kritik und Lob für Steuerreform
CO2-Preis
Kritik und Lob für Steuerreform

Die FPÖ sieht die ländliche Bevölkerung degradiert. Der Gemeindebund fürchtet "Nachteile für die Gemeinden".

1
Bild zu Schweden mit weltweit höchstem CO2-Preis
Steuerreform
Schweden mit weltweit höchstem CO2-Preis

Vergleicht man die CO2-Steuern in Europa, so differieren diese gewaltig.

3
E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren