CO2-Preis

Nun ist es fix: Die türkis-grüne Regierung hat die ökosoziale Steuerreform präsentiert. Das Treibhausgas CO2 bekommt ab Juli 2022 einen Preis, der schrittweise steigen wird. ÖVP und Grüne haben ein 18-Milliarden-Euro-Steuerpaket geschnürt. Hier finden Sie alle Hintergründe, Analysen und Kommentare dazu.

Bild zu CO2-Preis soll verschoben und Klimabonus angehoben werden
Teuerung
CO2-Preis soll verschoben und Klimabonus angehoben werden

Dem Vernehmen nach soll es 250 Euro Klimabonus unabhängig vom Wohnort geben.

Bild zu Hoher Energieverbrauch als Klimagefahr
+Grafik
Energieeffizienz
Hoher Energieverbrauch als Klimagefahr

Österreich verbraucht zu viel Energie. Um die Klimaziele zu erreichen, muss sie sparsamer eingesetzt werden...

Bild zu 61 Prozent der Entlastung durch die Steuerreform gehen an Männer
+Grafik
Ökosoziale Steuerreform
61 Prozent der Entlastung durch die Steuerreform gehen an Männer

Schon heuer werden Männer im Median mit 750 Euro und Frauen mit 600 Euro entlastet.

Bild zu Gemeinden müssen für Steuerreform bluten
Abgaben
Gemeinden müssen für Steuerreform bluten

2025 verlieren die Kommunen wegen der Entlastung bei der Ökosteuerreform knapp 600 Millionen Euro an Einnahmen.

Bild zu Auszahlung erst in zweiter Jahreshälfte 2022
Klimabonus
Auszahlung erst in zweiter Jahreshälfte 2022

Es gibt zwischen 100 und 200 Euro je nach Wohnort.

Bild zu Wohin die Regierung mit dem Budget steuert
Analyse
Haushalt
Wohin die Regierung mit dem Budget steuert

Trotz Defizit und hohem Schuldenstand senken ÖVP und Grüne die Steuern schon 2022 um 2,6 Milliarden Euro.

Bild zu Klimaforscher: "CO2-Preis allein reicht nicht"
Interview
Klimaschutz
Klimaforscher: "CO2-Preis allein reicht nicht"

Keywan Riahi gilt als einflussreichster Klimaforscher. Im Gespräch erklärt er, wie negative Emissionen...

Bild zu Gut Verdienende profitieren am meisten
+Grafik
Steuerreform
Gut Verdienende profitieren am meisten

Die Steuerreform verteilt kaum zwischen Reicheren und Ärmeren um. Selbst der sogenannte Klimabonus reicht oft nicht...

Bild zu Aufschwung sorgt für Steuermilliarden, ist aber kein Ruhekissen
Krankenversicherungsbeiträge
Aufschwung sorgt für Steuermilliarden, ist aber kein Ruhekissen

Die Finanzierung der Steuerentlastung basiert großteils auf höheren Einnahmen durch Konjunktur...

E-Paper für alle Endgeräte Jetzt testen
Abos immer bestens informiert Jetzt wählen
Newsletter täglich informiert Jetzt abonnieren