• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Literatur

Letzte Tage in Berlin1

  • Hugo Hamilton erzählt literarisch verbrämt von einer Reise, die er mit der irischen Schriftstellerin Nuala O’Faolain kurz vor deren Tod unternommen hat.

Die unheilbar an Krebs erkrankte irische Schriftstellerin Úna unternimmt eine letzte Reise. Ihr Reiseziel ist Berlin, ihr Reisebegleiter der zwanzig Jahre jüngere irisch-deutsche Schriftsteller Liam. Die beiden verbindet eine innige Freundschaft, getragen von Respekt und Vertrauen, was in schönen Szenen und erfrischenden Dialogen zum Ausdruck kommt... weiter




Roman

Bettina Balàka: "Unter Menschen"

  • Soll man eine Frau kritisieren, die es doch nur gut mit uns meint?

Das ist meine erste parapsychologisch verfasste Buchbesprechung. Sie wurde mir aus dem Jenseits diktiert. Von Amos, meinem vor kurzem verstorbenen schwarzen Labrador. Er hat drüben lesen, reden und rezensieren gelernt. (Wer weiß, wozu ich erst nach meinem Tod fähig sein werde.) Soll man eine Frau kritisieren, die es doch nur gut mit uns meint... weiter




Roman

Eine kleine Familiengeschichte in ganz großen Worten

  • Lucinda Riley entführt in "Der Engelsbaum" ins England und Wales der Fünfziger, Sechziger und Achtziger Jahre.

Greta Simpson hat durch einen Unfall ihr Gedächtnis verloren. Als sie nun, Jahrzehnte später, zu Weihnachten 1985 wieder auf den Landsitz ihrer Familie kommt, tauchen durch ein Schockereignis nach und nach die Erinnerungen wieder auf. Und die führen in Rückblenden zurück in die Gesellschaft der Nachkriegszeit und in die britische und amerikanische... weiter




Literatur

Frazier, Charles: Ins Dunkel hinein2

Sein Debütroman "Unterwegs nach Cold Mountain" (1997) war ein Millionen-Bestseller und brachte Charles Frazier den National Book Award ein. 2003 wurde der Roman mit Nicole Kidman und Jude Law erfolgreich verfilmt. Sein im Original 2011 erschienener dritter Roman liegt nun in deutscher Übersetzung vor: "Ins Dunkel hinein" spielt vor der fast... weiter




Peter Orner, 1968 in Chicago geboren. - © Peter Griffin

Roman

Orner, Peter: Liebe und Scham und Liebe1

  • Der US-amerikanische Autor Peter Orner legt in einem Generationenroman die unendlichen Facetten des Familienlebens dar: Lieben und Nicht-Lieben, Abhängigkeit und Schuld.

Familien sind kompliziert. Lieben und Nicht-Lieben, Abhängigkeit und Schuld - das sind Zusammenhänge, die oft erst verständlich werden, wenn man sie über mehrere Generationen betrachtet. Der amerikanische Autor Peter Orner hat aus zweien dieser Themen gleich den Titel seines neuen Romans gebaut... weiter




Roman

Gruber, Sabine M.: Chorprobe7

  • Die österreichische Schriftstellerin Sabine M. Gruber arrangiert ein exquisites Wiener Vokalensemble als Mikrokosmos der Misstöne und Illusionen - und als emanzipatorische Bewährungsprobe.

Hallo Lisa, hier ist Gabi, hast du fünf Minuten Zeit, ich muss dir was Komisches erzählen. Also pass auf, ich hab ein Buch gelesen. Titel: Chorprobe. Von einer Frau Gruber. Sabine M. In unserem Alter. Fünfzig plus. Aus Linz. Hat in Wien literarisches Übersetzen und Cembalo studiert. Und schreibt jetzt Romane. Also Chorprobe... weiter




Literatur

Düsteres Boston2

Von Dennis Lehane würde Hollywood zur Zeit vermutlich sogar die Einkaufszettel verfilmen, so begehrt sind seine Romane als Vorlagen. "Mystic River" (jetzt in neuer Übersetzung bei Diogenes erhältlich) und "Shutter Island" sind nicht nur großartige Filme, sondern mindestens so wunderbare Romane... weiter




Literatur

Petterson, Per: Nicht mit mir1

  • Per Pettersons neuer Roman "Nicht mit mir".

Per Petterson ist bekannt fürseine eindringliche, poetisch- rhythmische Prosa, mit der er die großen Lebensthemen seiner Protagonisten einkreist. Seite um Seite verheddern die Romanfiguren sich in dem unsichtbaren Netz, das ihnen ihr Schicksal auslegt, und das Dasein stellt ihnen Fragen, an deren Beantwortung sie mitunter ein Leben lang arbeiten... weiter




Literatur

Heikler Besuch

Nati und Nili sitzen an einem ungewöhnlich heißen Sommerabend in ihrem Wohnzimmer in Jerusalem. Sie haben eine Woche ohne Kinder vor sich und streiten sich nun darüber, ob der verschwundene Junge aus den Nachrichten wieder auftauchen wird, als das Telefon klingelt... weiter




Roman

Hang zum Reißerischen3

  • Familiensaga: "Roman ohne U" von Judith W. Taschler

Ein "Roman ohne U" ist das vorliegende Buch natürlich nicht, wie bereits aus dem Titel ersichtlich wird, der ohne diesen Buchstaben auch nicht auskommt. Allein schon an dieser Paradoxie zeigt sich das spielerische Element, das man in den Büchern von Judith W. Taschler gerne findet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung