• 21. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Renaissance-Juwel mit Hindernissen: Touristen dominieren das Straßenbild in Florenz. - © Getty/Carbonell

Tourismus

Das Focaccia-Problem5

  • Touristen in Florenz dürfen künftig nicht mehr im Stehen auf der Straße essen.

Florenz. Wer nach Florenz kommt, der bewundert nicht nur die Gemälde in den Uffizien, wunderbare Renaissance-Paläste, sehenswürdige Kirchen und Plätze, sondern erfreut sich auch an kulinarischen Spezialitäten. Eine davon ist die sogenannte Focaccia, ein knuspriges Fladenbrot aus Hefeteig, Olivenöl und Salz, das etwa mit Fenchel-Salami... weiter




Radsport

Nicht nur mit dem Radsport auf Du und Du1

  • Die WM in Tirol will mit Kultur und Brauch punkten und neues Publikum ansprechen.

Innsbruck. (art) Die Ouvertüre ist ganz und gar unsportlich, und das ist durchaus so gewollt. Am Freitag, einen Tag vor der Eröffnung der Radsport-WM in Tirol samt Radparade, erwacht das Innsbrucker Landestheater mit der Premiere von "Carmen" aus dem Sommerschlaf, die Veranstaltung wird live per Videoleinwand im Zielgelände übertragen... weiter




Pauschalreisen in die Türkei, Tunesien oder Ägypten sind einer Studie zufolge um bis zu 73 Prozent billiger als in den spanischen Hochburgen Ibiza, Mallorca und Menorca. - © APAweb/AFP, Jose Jordan

Spanien

"Alarmglocken läuten"2

  • Spaniens Konjunktur büßt Tempo ein, da auch erstmals wieder die Touristenzahlen sanken.

Madrid. Weniger Touristen und wieder mehr Arbeitslose: Spanien droht eine Delle in der 2013 begonnen wirtschaftlichen Belebung. Mehrere Ökonomen senkten zuletzt ihre Wachstumsprognose für die fünftgrößte Volkswirtschaft Europas in diesem Jahr auf rund 2,5 Prozent, nachdem die jüngsten Konjunkturdaten schlechter als erwartet ausgefallen waren... weiter




Tourismus

Touristen sind Superhelden16

  • Ja, sie sind laut, verstopfen die Innenstadt und belästigen die Bevölkerung (fragen nach dem Weg). Aber sie retten täglich Dutzende Pferdln.

Endlich kriegen sie also ihr Denkmal. War aber auch Zeit. Wieso hat man so lange damit gewartet, sie zu ehren, die wichtigste Personengruppe in dieser Stadt? Gut, jetzt wird es ja aufgestellt, das Monument. In bester Lage. Mitten auf dem Stephansplatz... weiter




SPÖ-Chef Christian Kern beim APA-Interview in Alpbach. - © APAweb / Herbert Neubauer

Fachkräftemangel

Kern fordert bessere Arbeitsregeln8

  • SPÖ-Chef will gesetzliche 4-Tage-Woche und Rücknahme der Verschlechterungen im Tourismus.

Alpbach. Die SPÖ fordert wegen des Fachkräftemangels eine generelle Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Nachbesserungen beim neuen Arbeitszeitgesetz. Die derzeit fehlenden Arbeitskräfte sollten aus dem Pool der bereits in Österreich lebenden 300.000 Menschen ohne Jobs geschöpft werden, statt zusätzliche Kräfte aus dem Ausland zu holen... weiter




Einen neuen Höchstwert verzeichneten mit 93,96 Millionen auch die heuer registrierten Nächtigungen im Zeitraum von Jänner bis Juli (plus 4,1 Prozent). Laut Statistik Austria wurden in dieser Periode heuer so vieleÜbernachtungen wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen beobachtet. - © APAweb, Robert Jäger

Tourismus

Zahl der Nächtigungen im Sommer 2018 auf neuem Höchstwert2

  • Von Mai bis Juli 37,5 Milllionen Nächtigungen und mit 12,33 Millionen auch ein neuer Rekord bei Zahl der Gäste.

Wien. Die Zahl der Nächtigungen hierzulande hat heuer erneut einen Höchstwert erreicht. Mit 37,5 Millionen Gästenächtigungen von Mai bis Juli 2018 wurden erstmals seit 1982 mehr als 37 Millionen Nächtigungen registriert. Auch die Zahl der Gäste verzeichnete einen neuen Rekord... weiter




Berühmt wurde Positano auch für die bunte Feriengarderobe und die "Fetzenmode" der 60er Jahre. - © Mölck-Del Giudice

Positano

Schickeria mit Geschichte2

  • Zuerst kamen die Emigranten, dann die Filmwelt und die Hippies. Vor 50 Jahren stieg Positano zum mondänen Ferienort auf.

Es ist ganz einerlei, ob man nach der kurvenreichsten Küstenstraße Italiens am Ortseingang aus dem Auto steigt oder das romantische Städtchen vom Tragflügelboot aus betritt: Staunend steht man plötzlich vor einem steil abfallenden rosa und weißen Häusermeer mit schier endlosen Treppenstraßen... weiter




Das Große Wiesbachhorn (3564 m)  - © Wald1siedel - CC 3.0

Bergnot

Drei deutsche Bergsteiger gerettet8

  • Sechs Bergretter aus Kaprun waren im Einsatz.

Drei deutsche Bergsteiger sind gestern am Großen Wiesbachhorn (3.564 Meter Seehöhe) im Pinzgau rund 150 unterhalb des Gipfels in Bergnot geraten. Die Alpinisten im Alter von 23, 26 und 64 Jahren waren so erschöpft, dass sie nicht mehr selbstständig absteigen konnten. Zudem herrschten schlechte Wetterbedingungen vor... weiter




 Amsterdam führt saftige Geldstrafen für kleinere Vergehen ein.  - © APAweb/AFP, Utrecht

Tourismus

"Schlechtes Benehmen hat einen hohen Preis"9

  • Amsterdam greift hart gegen Touristen durch, die sich nicht zu benehmen wissen.

Amsterdam. Amsterdam will sich gegen Touristen mit schlechtem Benehmen stärker wehren. Ordnungskräfte werden auch bei kleinen Vergehen hart durchgreifen und Geldstrafen sofort kassieren. Die Stadtverwaltung warnt: "Schlechtes Benehmen hat einen hohen Preis"... weiter




Touristen vor dem Johann-Strauß-Denkmal im Stadtpark. - © apa/Neubauer

Tourismus

"Habsburg Disneyland"13

  • Gästenächtigungen steigen konstant an, Wien ist auf dem Weg zum Massentourismus.

Wien. Mal wieder ein vollgestopfter Gehweg in der Rotenturmstraße, auf dem man nur im Schneckentempo vorankommt. Nach einer gefühlten Ewigkeit ist man dann endlich am Stephansplatz angekommen, nur um sich dort erneut durch die Touristenmassen zu navigieren. Viele Wiener kennen diese Situation. Ein Ende des Ansturms ist nicht in Sicht... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung