• 19. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Typische Szene in Sirmione am Gardasee: Viele Menschen kommen auf wenig Raum zusammen. - © Max Intrisano

Tourismus

Die verhexte Goldgrube7

  • Der Gardasee war einst ein Ort von Nymphen, Feen und anderen Fabelwesen. Heute bevölkern ihn hauptsächlich Touristen. Der See ist an seine Grenzen gekommen.

Lazise. Vom Traum zum Albtraum ist es manchmal nur ein Katzensprung. Die Staatsstraße am Westufer des Gardasees ist eine der schönsten Strecken Europas. Steil fallen die schroffen Kalkfelsen in das bläulich schimmernde Wasser ab, die grüne Macchia-Vegetation verleiht der Szene mediterranes Flair... weiter




- © apa/Robert Jaeger

Leserbriefe

Leserforum

Ein Volksbegehren - und was nun? Es haben fast 900.000 das Volksbegehren "Don’t smoke" unterzeichnet, das sind neunmal so viele, wie erforderlich sind, um das Thema im Nationalrat zu behandeln. Noch vor einiger Zeit wollte die FPÖ alle möglichen Fragen mittels direkten Volksentscheids bestimmt haben... weiter




Aktuell wird auf dem Flughafen Budweis in Tschechien Terminal 1 gebaut. - © Flughafen Management Budweis Airport

Flughafen Budweis

Hoffen auf das große Geschäft7

  • Der Ausbau des Flughafens Budweis ist eine Chance fürs Waldviertel -und eine Konkurrenz für Linz.

St.Pölten/Linz/Budweis. Noch starten und landen nur vereinzelte Motor- und Segelflugzeuge auf dem Zivilflughafen Budweis in Südböhmen. Ab 2020 soll aber alles anders werden. Dann soll der LetitěČeské Budějovice, wie ihn die Tschechen nennen, nach Prag, Brünn, Ostrava... weiter




Tourismusministerin Elisabeth Köstinger. - © apa/Georg Hochmuth

Plan T

Nächtigungsrekorde sind zu wenig

  • Mit einem neuen Masterplan für den Tourismus geht die Bundesregierung die großen Problemfelder an.

Wien. Der österreichische Fremdenverkehr boomt wie eh und je. Sowohl in den ersten vier Monaten der Sommersaison (Mai bis August) als auch in den ersten acht Monaten des Jahres (Jänner bis August) zusammen ist laut Statistik Austria die Zahl der Nächtigungen gestiegen... weiter




Renaissance-Juwel mit Hindernissen: Touristen dominieren das Straßenbild in Florenz. - © Getty/Carbonell

Tourismus

Das Focaccia-Problem13

  • Touristen in Florenz dürfen künftig nicht mehr im Stehen auf der Straße essen.

Florenz. Wer nach Florenz kommt, der bewundert nicht nur die Gemälde in den Uffizien, wunderbare Renaissance-Paläste, sehenswürdige Kirchen und Plätze, sondern erfreut sich auch an kulinarischen Spezialitäten. Eine davon ist die sogenannte Focaccia, ein knuspriges Fladenbrot aus Hefeteig, Olivenöl und Salz, das etwa mit Fenchel-Salami... weiter




Radsport

Nicht nur mit dem Radsport auf Du und Du1

  • Die WM in Tirol will mit Kultur und Brauch punkten und neues Publikum ansprechen.

Innsbruck. (art) Die Ouvertüre ist ganz und gar unsportlich, und das ist durchaus so gewollt. Am Freitag, einen Tag vor der Eröffnung der Radsport-WM in Tirol samt Radparade, erwacht das Innsbrucker Landestheater mit der Premiere von "Carmen" aus dem Sommerschlaf, die Veranstaltung wird live per Videoleinwand im Zielgelände übertragen... weiter




Pauschalreisen in die Türkei, Tunesien oder Ägypten sind einer Studie zufolge um bis zu 73 Prozent billiger als in den spanischen Hochburgen Ibiza, Mallorca und Menorca. - © APAweb/AFP, Jose Jordan

Spanien

"Alarmglocken läuten"2

  • Spaniens Konjunktur büßt Tempo ein, da auch erstmals wieder die Touristenzahlen sanken.

Madrid. Weniger Touristen und wieder mehr Arbeitslose: Spanien droht eine Delle in der 2013 begonnen wirtschaftlichen Belebung. Mehrere Ökonomen senkten zuletzt ihre Wachstumsprognose für die fünftgrößte Volkswirtschaft Europas in diesem Jahr auf rund 2,5 Prozent, nachdem die jüngsten Konjunkturdaten schlechter als erwartet ausgefallen waren... weiter




Tourismus

Touristen sind Superhelden16

  • Ja, sie sind laut, verstopfen die Innenstadt und belästigen die Bevölkerung (fragen nach dem Weg). Aber sie retten täglich Dutzende Pferdln.

Endlich kriegen sie also ihr Denkmal. War aber auch Zeit. Wieso hat man so lange damit gewartet, sie zu ehren, die wichtigste Personengruppe in dieser Stadt? Gut, jetzt wird es ja aufgestellt, das Monument. In bester Lage. Mitten auf dem Stephansplatz... weiter




SPÖ-Chef Christian Kern beim APA-Interview in Alpbach. - © APAweb / Herbert Neubauer

Fachkräftemangel

Kern fordert bessere Arbeitsregeln8

  • SPÖ-Chef will gesetzliche 4-Tage-Woche und Rücknahme der Verschlechterungen im Tourismus.

Alpbach. Die SPÖ fordert wegen des Fachkräftemangels eine generelle Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Nachbesserungen beim neuen Arbeitszeitgesetz. Die derzeit fehlenden Arbeitskräfte sollten aus dem Pool der bereits in Österreich lebenden 300.000 Menschen ohne Jobs geschöpft werden, statt zusätzliche Kräfte aus dem Ausland zu holen... weiter




Einen neuen Höchstwert verzeichneten mit 93,96 Millionen auch die heuer registrierten Nächtigungen im Zeitraum von Jänner bis Juli (plus 4,1 Prozent). Laut Statistik Austria wurden in dieser Periode heuer so vieleÜbernachtungen wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen beobachtet. - © APAweb, Robert Jäger

Tourismus

Zahl der Nächtigungen im Sommer 2018 auf neuem Höchstwert2

  • Von Mai bis Juli 37,5 Milllionen Nächtigungen und mit 12,33 Millionen auch ein neuer Rekord bei Zahl der Gäste.

Wien. Die Zahl der Nächtigungen hierzulande hat heuer erneut einen Höchstwert erreicht. Mit 37,5 Millionen Gästenächtigungen von Mai bis Juli 2018 wurden erstmals seit 1982 mehr als 37 Millionen Nächtigungen registriert. Auch die Zahl der Gäste verzeichnete einen neuen Rekord... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung