• 17. Juli 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

- © Judit Hoffmann/Getty Images

Sand

Sand gibt es nicht wie Sand am Meer28

  • Sand ist das meistverbrauchte Wirtschaftsgut. Und er geht aus. Denn der Mensch greift im Übermaß zu.

Am Strand rieselt er durch die Zehen. Ist er trocken, sinken die Füße ein. Wird er vom Meer umspült, ist er schön fest. In der Mittagssonne kann er die Fußsohlen verbrennen - in der Nacht ist er hingegen kühl bis kalt. Wer sich auf ihn legt, fühlt sich sanft gebettet... weiter




Polizisten fordern in Zell am See eine Frau auf, ihren Mundschutz zu entfernen. - © apa/Barbara Gindl

Burkaverbot

Phantombekämpfung15

  • Die Anzahl der Verstöße gegen das Burkaverbot hält sich in Grenzen. Der Boom an zahlungskräftigen arabischen Touristen dürfte aber vorbei sein.

Zell am See/Wien. Um das im Oktober in Kraft getretene Anti-Gesichtsverhüllungsgesetz ist es inzwischen ruhig geworden. Die besser als Burkaverbot bekannte Maßnahme sorgte im vergangenen Jahr für Diskussionen. Die Befürworter sahen darin eine Maßnahme gegen die Verbreitung eines politischen Islams in Europa; der heutigen Regierungspartei FPÖ ging... weiter




In der von November bis April laufenden Wintersaison 2017/18 verbuchten die österreichischen Beherbergungsbetriebe 71,84 Millionen Nächtigungen. - © APAweb/AP, Anthony AnexGrafik

Tourismus

Wintersaison brach Rekorde2

  • 70 Millionen Nächtigungen und eine Rekordanzahl an Gästen brachte die Wintersaison 2017/2018.

Wien. Der heimische Tourismus freut sich über eine Wintersaison der Rekorde, sowohl bei der Anzahl der Gäste als auch bei der Zahl der Übernachtungen. Alle Arten von Unterkünften haben dazugewonnen, am meisten gewerbliche Ferienwohnungen, die um über zehn Prozent mehr Übernachtungen registrierten... weiter




Mitten in Wien: eines von 28 Austria Trend Hotels. - © Verkehrsbüro Group

Tourismus

Lust auf Reisen stärkt Verkehrsbüro-Gruppe

  • Umsatz legte im Jubiläumsjahr auf 951 Millionen Euro zu.

Wien. (ede) Vor dem traditionsreichen Café Central in der Wiener Herrengasse bildet sich jeden Vormittag verlässlich eine lange Schlange. Touristen aus aller Welt, vor allem Asiaten, stellen sich gerne um einen Tisch in dem Lokal an, in dem einst schon Sigmund Freud und Stefan Zweig zu Gast waren... weiter




Konjunktur

Der fünfzehnte Überschuss in Folge6

  • Österreich hatte auch 2017 einen positiven Leistungsbilanzsaldo. Mit sieben Milliarden Euro ist er aber leicht rückläufig.

Wien. (kle) In der Leistungsbilanz sind die außenwirtschaftlichen Aktivitäten einer Volkswirtschaft abgebildet. Der Saldo aus den Ausgaben und den Einnahmen gilt als wichtige ökonomische Größe für die Bewertung der Leistungsfähigkeit eines Landes. Was Österreich betrifft, war hier unterm Strich jedenfalls auch 2017 alles in Ordnung... weiter




Schweiz

Vier Skifahrer erforen2

14 Skitourenfahrer sind am Sonntag oberhalb von Arolla in der französischen Schweiz in eine Schlechtwetterfront geraten und mussten die Nacht im Freien verbringen. Dabei starben vier von ihnen. Fünf sind in kritischem Zustand, wie die Polizei am Montag mitteilte... weiter




Es ist ein beinhartes Geschäft, das sich hinter dem Schauspiel der bambusfressenden Säuger aus der Familie der Bären abspielt. - © APAweb, Drew Fellman, Warner Bros. Pictures via AP

Panda

Millionengeschäft im Bärenpelz20

  • Pelzig und verfressen? Nicht nur. Bei Pandas geht es um einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor.

Wien. Sie sind tollpatschig, pelzig und verbringen die meiste Zeit mit Fressen: Die Pandas des Zoos Schönbrunn können vor allem mit dem Prädikat "süß" punkten. Hinter ihrer pelzigen Fassade, die Besucher regelmäßig in verzückte Ekstase verfallen lässt, steckt aber viel mehr als das... weiter




Der Mindeslohn und die Nachtzulagen werden für Tourismus-Jobs angehoben. - © APAweb / AFP, FRED DUFOUR

Tourismus

Ab Mai 1.500 Euro brutto Mindestlohn1

  • Zusätzlich wird die Nachtarbeitszulage um 50 Cent angehoben.

Wien. Als Grund für den Mitarbeitermangel in Gastronomie und Hotellerie wird immer wieder die angeblich schlechte Bezahlung angeführt. Tatsächlich wird die Branche erst heuer im Mai den Mindestlohn von 1.500 Euro brutto für eine Vollzeitbeschäftigung erreichen. Von der Anhebung würde rund die Hälfte der 220... weiter




"Überfüllte Reiseorte sind erfolgreich, aber es ist eine Gratwanderung zwischen Erfolg und Misserfolg." - © APAweb/AFP, Andrea Pattaro

Overtourism

Städte suchen Konzepte gegen zu viele Touristen11

  • Die Strategie gegen die Überfüllung, die in sechs Städten erprobt werden soll, ist bereits ausgearbeitet.

Berlin. Ob auf dem Markusplatz in Venedig oder der Promenade "Las Ramblas" in Barcelona - an vielen schönen Orten stehen sich die Touristen in der Hochsaison gegenseitig auf den Füßen. Das ärgert nicht nur manchen Reisenden, es ruft auch vermehrt Proteste der Anwohner gegen "Overtourism" hervor... weiter




Fremdenverkehr

Startschuss für Tourismus-Masterplan

  • Köstinger: Erfolg der Beherbergungsbetriebe soll nicht mehr nur an Rekorden bei Urlaubsnächtigungen festgemacht werden.

Berlin. In Berlin findet dieser Tage wieder die ITB, die jährliche Leitmesse der weltweiten Reisebranche, statt. Bis Sonntag werden insgesamt rund 180.000 Fach- und Privatbesucherinnen erwartet. Österreich wird durch die nationale Tourismusmarketing-Organisation Österreich Werbung (ÖW) vertreten... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung