• 23. Juni 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Alma Zadic (Liste Pilz), Stephanie Krisper (Neos) und Kai Jan Krainer (SPÖ) bei einer Pressekonferenz aus Anlass der bevorstehenden Nationalrats-Sondersitzung zum BVT. - © APAweb / APA, Roland Schlage

BVT-Affäre

Die Opposition fordert Kickls Rücktritt12

  • "Für uns ist klar, dass Minister Kickl dieses Land gefährdet", sagte Stephanie Krisper von den Neos.

Wien.  Zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate tritt am Montag der Nationalrat zu einer Sondersitzung zur Causa BVT zusammen. Die Opposition kooperiert dabei, sie will die Dringliche Anfrage an Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) gemeinsam formulieren und einbringen, hieß es am Freitag in einer Pressekonferenz... weiter




- © apa/Georg HochmuthAnalyse

Affäre Verfassungsschutz

Auf zu neuen Ufern17

  • Laufend werden neue Details in der Causa BVT bekannt. Der Innenminister will die Behörde neu aufstellen.

Wien. Wer noch vor wenigen Tagen mit dem Anwalt von Peter Gridling sprach, dem fiel es schwer, auf die Idee zu kommen, dass sich der mittlerweile wieder im Dienst befindliche Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) etwas anderes als ein recht nahes Ende seiner Karriere im Verfassungsschutz erwarten könnte... weiter




- © Illustration: fotolia/sdecoret

Gastkommentar

Europas Chance als sicherer Datenhafen6

  • Die neue Datenschutz-Grundverordnung ist ein wichtiger Schritt, um das Vertrauen der Konsumenten in Datenverarbeiter wieder zu stärken.

Asien ist führend bei Hardware, Amerika bei Software - und Europa? Die Folgen der Facebook-Datenaffäre und die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO) sind Riesenchancen für Europa, sich als sicherer Hafen für personenbezogene Kundendaten zu etablieren. Sie müssen jetzt nur genutzt werden... weiter




Alexander U. Mathé ist Redakteur im Wien-Ressort.

Leitartikel

Anderes Problem gelöst26

Ein Alkoholverbot am Wiener Praterstern ist die falsche Lösung für das falsche Problem. Es wird der Eindruck vermittelt, das Problem wären Menschen, die unter Alkoholeinfluss kriminell würden. Wer sich aber vor Ort umsieht, wird schnell bemerken, dass es hauptsächlich Obdachlose sind, die versuchen... weiter




Beim Rathausplatz wurden die Poller bereits installiert. - © wz

Stadt Wien

Poller für die Kärntner Straße3

  • Elf Stück am Beginn der Fußgängerzone. Maßnahmen für Mariahilfer Straße fehlen noch.

Wien. (apa/rös) Wie bereits berichtet, sollen hochfrequentierte Standorte in Wien künftig besser geschützt werden. Sechs Wochen nach dem Rathausplatz haben am Montag nun auch die Arbeiten für Sicherheitspoller in der Kärntner Straße begonnen. Auf Höhe der Walfischgasse, wo die Fußgängerzone beginnt... weiter




Anzeigen

Digitale Kriminalität nimmt zu1

  • Anzeigen zu Gewaltverbrechen, Einbrüchen und Kfz-Diebstahl österreichweit rückläufig. Großer Anstieg im Bereich Cybercrime: Polizei setzt auf Schulungen und Prävention.

Wien. (rei/apa) Während in den Bereichen Einbruchskriminalität, Autodiebstahl und - entgegen den gefühlten Wahrheiten vieler - auch im Bereich Gewaltverbrechen die Anzeigen zurückgehen, kann man bei der Internetkriminalität schon fast von einer Explosion der angezeigten Delikte sprechen... weiter




Dolmetscher für polizeiliche Abhöreinsätze sollen vorschriftswidrig eingesetzt werden. - © gettyimages/Westend

Scheinselbstständigkeit

Überwachung auf Werkvertragsbasis24

  • Beschäftigt das Innenministerium bei der Telefonüberwachung nicht beeidete Scheinselbstständige ohne Ausbildung?

Wien. Es ist ein wichtiges Ziel der Regierung: mehr Sicherheit durch mehr Überwachung. Mit den gravierenden Ausweitungen der polizeilichen Überwachungsmöglichkeiten soll es deshalb schnell gehen. Noch im ersten Halbjahr 2018 soll das Sicherheitspaket den Nationalrat passieren... weiter




Das Militär hat die Sicherheit in Rio de Janeiro, zweitgrößte Stadt Brasiliens und touristisches Aushängeschild des Landes, übernommen. Nochbis Ende 2018 sollen die Soldaten bleiben. - © APAweb, Hans Klaus Techt

Brasilien

Militärshow unter dem Zuckerhut3

  • Brasiliens Armee hat die Kontrolle über Rio de Janeiro übernommen. Experten sprechen von einer Politik des Spektakels.

Puerto Carreño. Nun parken wieder die Panzer an wichtigen Kreuzungen und Soldaten in Kampfmontur mit schweren Helmen und Gewehren patrouillieren unter gleißender Sonne entlang der Strandpromenade von Copacabana. Das Militär hat die Sicherheit in Rio de Janeiro, zweitgrößte Stadt Brasiliens und touristisches Aushängeschild des Landes, übernommen... weiter




Ein sicheres Passwort allein ist nur die halbe Miete, es sollte auch regelmäßig geändert werden, damit es sicher bleibt. - © APAweb/AFP, AMRO

Sicherheit

Österreicher sind Passwort-Muffel7

  • 51 Prozent verwenden laut Umfrage häufig idente Begriffe.

Linz/Wien. Die Österreicher pflegen einen recht sorglosen Umgang mit ihren Passwörtern. 51 Prozent verwenden häufig idente Begriffe. Nur jeder Fünfte unterscheidet die Passwörter nach Plattform oder Account. Das ergab eine  IMAS-Umfrage, die im Vorfeld der EU-Datenschutz-Grundverordnung das Verhalten der Österreicher zu dieser Thematik unter die... weiter




Inzwischen werden schon mehr Helme als Skipaare produziert. - © fotolia/lassedesignen

Wintersport

"Ohne Skihelm ist man heute fast schon ein Außenseiter"7

  • Fast 90 Prozent der Skifahrer und mehr als 80 Prozent der Snowboarder tragen einen Kopfschutz.

Wien/München. Rechtzeitig zum Beginn der Semesterferien in Ostösterreich gibt es im Westen und Süden des Landes reichlich Neuschnee. Die starken Schneefälle sorgen allerdings nicht nur für gute Pistenverhältnisse, sondern auch für massive Behinderungen im Straßenverkehr... weiter




zurück zu Schlagwortsuche