• 25. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Thiem kam mit einem Zwei-Satz-Sieg gegen den Spanier Bautista ins Finale. - © APAweb / AP Photo, Dmitry Lovetsky

Tennis

Thiem steht im St.-Petersburg-Finale3

  • Der Niederösterreicher tritt gegen den Slowaken Klizan an.

St. Petersburg. Dominic Thiem kämpft am Sonntag in St. Petersburg um seinen dritten Turniersieg auf der Tennis-Tour 2018 bzw. seinen elften überhaupt. Der topgesetzte Niederösterreicher gewann am Samstag im Halbfinale des 250er-Turniers gegen den Spanier Roberto Bautista Agut 6:4,6:3. Am Sonntag geht gegen den Slowaken Martin Klizan... weiter




Fanny Elßler (1810-1884) tanzt den Cachucha.  - © Bild: NYPL

Quergelesen

Austriakische Spuren an der Newa

Sommerzeit ist Reisezeit, nicht nur Zeitreisenzeit! Und so treffen in der Klause des Geschichtsfeuilletons vermehrt Urlaubsgrüße von Tüftlerinnen und Tüftlern ein. Stellvertretend sei hier jener von Brigitte Schlesinger, Wien 12, aus Valsanzibio bei Padua genannt, wo sie das "traumhaft schöne Dianaportal der Villa Barbarigo . . . aus dem 17... weiter




Ballett

Unter Druck1

  • Tschaikowskys Leben als Spitzentanz.

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893) gehört nicht nur zu den bekanntesten russischen Komponisten, er hat mit Werken wie "Schwanensee" und "Nussknacker" auch Ballettgeschichte geschrieben. Diesem Künstler, der wie kaum ein anderer dem Spitzentanz zugeneigt war, ein eigenes Ballett zu widmen, ist ein naheliegender Gedanke... weiter




In St. Petersburg wurde der mutmaßliche Attentäter gefasst.  - © APAweb / Reuters, Anton Vaganov

St. Petersburg

Mutmaßlicher Attentäter festgenommen

  • IS-Miliz hat Bombenanschlag in St. Petersburg für sich reklamiert.

St. Petersburg. Drei Tage nach dem Anschlag in St. Petersburg ist der mutmaßliche Täter nach Angaben des russischen Inlandsgeheimdienstes (FSB) gefasst worden. Der Mann sei am Samstag bei einem Sondereinsatz des Dienstes festgenommen worden, teilte der FSB mit... weiter




Das St. Petersburger Einkaufszentrum ist abgeriegelt. - © APAweb / Reuters, Anton Vaganov

Russland

Zehn Verletzte bei Explosion in St. Petersburg

  • Antiterror-Komitee nimmt Ermittlungen auf. Die Bilder aus der Überwachungskamera zeigen den mutmaßlichen Täter.

St. Petersburg. Die Explosion in einem Supermarkt in St. Petersburg am Mittwochabend ist ein "Terrorakt" gewesen. Dies teilte der russische Präsident Wladimir Putin am Donnerstag in Moskau mit. Das Nationale Antiterror-Komitee (NAK) übernahm die Ermittlungen. Seinen Angaben zufolge hatte die Bombe eine Sprengkraft, die "200 Gramm TNT gleichkommt"... weiter




Wolfgang Schollnberger hat mehrere Jahrzehnte lang als Manager bei den Konzernen OMV, Shell, Amoco und BP in mehr als 50 Ländern gearbeitet. Der gebürtige Österreicher war auch Vorsitzender der International Association of Oil and Gas Producers (IOGP) in London sowie Honorarprofessor an der Montanuniversität in Leoben. Er lebt in den USA. - © privat

Gastkommentar

Auf Gas gebaut6

  • Gastkommentar: Der Gazprom-Konzern und sein auf Schiefer ruhender Turm in St. Petersburg.

Reisende, die zur Sommersonnenwende und zu den berühmten "Weißen Nächten" oder aus sonstigen Gründen in die schöne Stadt St. Petersburg kommen, können die Baustelle der neuen Generaldirektion der mehrheitlich staatlichen russischen Gasfirma PAO Gazprom nicht übersehen... weiter




Russland

Terrorwarnung nach St. Petersburg-Anschlag

  • Attentäter kämpfte vermutlich in Syrien gegen Assad.

St. Petersburg/Moskau. Nach dem Selbstmordanschlag in St. Petersburg mit mehr als einem Dutzend Toten hat Russlands Geheimdienst vor neuen Attentaten gewarnt. Die Sicherheitsbehörden hätten Hinweise, dass Terrorgruppen wie der "Islamische Staat" Anschläge in Russland und anderen Ländern planen würden, sagte der Chef des Inlandsgeheimdienstes FSB... weiter




St. Petersburg

Trump sagt Putin "volle Unterstützung" zu2

  • Präsidenten der USA und Russlands beschwören Kampf gegen den Terror.

Washington. Die USA stärken Russland nach dem Terroranschlag in der U-Bahn in St. Petersburg den Rücken. "Beide, Präsident Trump und Präsident Putin, haben darin übereingestimmt, dass der Terrorismus entscheidend und schnell bezwungen werden muss", teilte das Weiße Haus am Montag  nach einem Telefonat der beiden Staatschefs mit... weiter




Terroranschlag

Neue Details aus St. Petersburg8

  • Hinter dem Bombenanschlag in St. Petersburg soll junger Mann aus Kirgistan stehen.

St. Petersburg/Bischkek. Der Anschlag auf die U-Bahn in St. Petersburg soll von einem Selbstmordattentäter aus Kirgistan verübt worden. Ein Sprecher des kirgisischen Geheimdienstes sagte am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP in Bischkek, das Attentat sei von dem Kirgisen Akbarzhon Jalilov verübt worden... weiter




Russland

Bombe in Putins Heimatstadt1

  • Ein Selbstmordattentat in der St. Petersburger U-Bahn reißt mindestens elf Menschen in den Tod.

St. Petersburg/Wien.Die Sanitäter mussten sich erst mühsam zu den Bahnsteigen der St. Petersburger Metro vorkämpfen. Überall war Rauch, Verwundete lagen auf dem Boden - und Tote. Zahlreiche Fahrgäste hatten, so gut sie konnten, bei der Erstversorgung der Verletzten geholfen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung