• 22. Februar 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Manchmal golft Donald Trump auch dienstlich - so wie hier mit Japans Premier Shinzo Abe (r.). Foto: Reuters/Kyodo

Gastkommentar

100 Tage Ferien im ersten Arbeitsjahr2

  • Von allen seinen Wahlversprechen hat Donald Trump als US-Präsident bisher nur die Steuerreform realisiert, die vor allem seinem Immobilien-Imperium nützt.

Donald Trump schimpfte einmal seinen Amtsvorgänger Barack Obama einen "Faulpelz", weil dieser gelegentlich Golf spiele statt im Weißen Haus zu arbeiten. Nun präsentierten US-Medien Trump die Gegenrechnung dazu: im ersten Amtsjahr (365 Tage) gut 100 Tage Freizeit auf den Golfplätzen seiner Luxusanwesen in Florida und New Jersey... weiter




Thomas Seifert.

Leitartikel

Steuerzuckerl für Milliardäre24

Amerikas Oligarchen haben ihr Ziel erreicht: Ein Netzwerk um die rund 115 Milliarden Dollar schweren Energie-Tycoons Charles und David Koch hat Unsummen in den Tea-Party-Flügel der Republikanischen Partei investiert. Rebekah Mercer, Tochter von Hedge-Fonds-Milliardär Robert Mercer... weiter




Lohnsteuer

Steuerreform brachte 640 Euro pro Person20

  • Entlastung und Gegenfinanzierung waren lange umstritten - positiv auf die Konjunktur hat die Reform aber wohl gewirkt.

Wien. (sir) Die Steuerreform war eines der größten Projekte der vorangegangenen Regierung. Und es war eines jener Projekte, bei denen SPÖ und ÖVP besonders lange gerungen haben, beinahe die Koalition auseinandergeflogen wäre und die ÖVP ihren Parteiobmann auswechseln musste... weiter




Der US-Präsident entlastet sich selber mit seiner Reform, die Armen schauen durch die Finger. - © afp

Steuerreform

Wer hat, dem wird gegeben1

  • Der weiße Arbeiter im "Rust Belt" profitiert mit Sicherheit nicht von Trumps großer Steuerreform.

Washington. Erstmals in seiner beinahe einjährigen Amtszeit hat US-Präsident Donald Trump Grund zum Jubeln: Die Steuerreform, sein Prestigeprojekt, ist beschlossen. Mit dem "Tax Cuts and Jobs Act" will Trump knapp vor Weihnachten vor allem der US-Mittelschicht ein "Geschenk" machen... weiter




Der Republikaner Paul Ryan, Sprecher des Repräsentantenhauses, kann einen Abstimmungserfolg verbuchen.  - © APAweb / AP Photo, Susan Walsh

USA

Repräsentantenhaus stimmt für Trumps Steuerreform3

  • Gesetzesentwurf nahm die erste von zwei Hürden im Kongress.

Washington. Die große Steuerreform von US-Präsident Donald Trump hat die erste von zwei Hürden im Kongress genommen: Das Repräsentantenhaus stimmte am Dienstag für den Gesetzesentwurf. Das Ergebnis war erwartet worden, da Trumps Republikaner in der Kammer eine deutliche Mehrheit haben. 227 Abgeordnete stimmten für die Vorlage, 203 dagegen... weiter




Am Dienstag wird abgestimmt. US-Präsident Trump ist optimistisch, dass seine Steuerreform vom Kongress verabschiedet wird. - © ap/Harnik

USA

Vor der Ziellinie2

  • US-Steuerreform: Trump spricht von "Weihnachtsgeschenk für Mittelschicht".

Washington. US-Präsident Donald Trump steht mit seinen Plänen für eine Steuerreform kurz vor dem Ziel - und damit vor der wohl größten Errungenschaft seiner bisherigen Amtszeit. Bereits am heutigen Dienstag sollen die Abstimmungen über einen Kompromissentwurf beginnen... weiter




Sollte die Steuerreform durchkommen, wäre es das erste große Gesetzesvorhaben, dass Trump seit seinem Amtsantritt im Jänner gelingt. - © APAweb, Reuters, Yuri Gripas

USA

Trumps Steuerreform vor dem Finish1

  • Der Widerstand einzelner Republikaner ist gebrochen. Kritiker sehen ein Projekt für Reiche und Konzerne.

Washington. Die von US-Präsident Donald Trump versprochene Steuerreform ist auf gutem Weg, um kommende Woche endgültig vom Kongress verabschiedet zu werden: zwei Republikaner, die bisher das Projekt abgelehnt hatten, gaben am Freitag ihren Widerstand auf... weiter




Trump

Trumps Steuerreform bekommt letzten Schliff - Einigung auf Entwurf

  • Endgültige Abstimmung in der kommenden Woche. Ausgang ist nicht sicher.

Washington. In den USA sind die Weichen für die größte Steuerentlastung seit mehr als drei Jahrzehnten gestellt: Die Republikaner im US-Kongress einigten sich auf einen Gesetzesentwurf, über den noch vor Weihnachten abgestimmt werden soll. Nach fast einem Jahr im Amt wäre die Reform der erste große gesetzgeberische Erfolg für US-Präsident Donald... weiter




Die Mehrheit bekommt fast nichts, die Reichen sehr viel: Die Demokraten protestierten im Senat mit Schautafeln gegen Trumps Steuerreform. - © APAweb / AP Photo, J. Scott Applewhite

USA

Weniger Steuern für alle3

  • Trumps Steuerreform mit ungewissen Folgen für das Budget erreicht eine knappe Mehrheit im Senat.

Washington. US-Präsident Donald Trump ist mit seinen Steuerreformplänen einen großen Schritt vorangekommen. Der Senat billigte am Samstag mit knapper Mehrheit einen entsprechenden Gesetzesentwurf der Republikaner. Offenbar ist es Trump gelungen, Kritiker des Vorhabens in den eigenen Reihen zur Zustimmung zu bewegen... weiter




Die Reichen profitieren, die Armen zahlen drauf: Trumps Steuerreform. - © afp/Platt

Tax

"Tödlicher Etat-Sprengsatz"

  • Trumps Steuerreform reißt tiefes Loch in US-Budget.

Washington. Es ist Donald Trumps wichtigstes und derzeit umstrittenstes Projekt: Die Steuerreform, die die größte seit 1986 werden und bei der kein Stein auf dem anderen bleiben soll. Das US-Repräsentantenhaus hat der Reform bereits zugestimmt. Und im US-Senat haben die Republikaner laut ihrem Mehrheitsführer Mitch McConnell die notwendige Mehrheit... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung




Werbung