• 18. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Joan Baez bleibt mit ihren Liedern politisch. - © APA/HERBERT PFARRHOFER

Konzertkritik

Joan Baez: Wenn eine Legende erzählt22

  • Die US-Sängerin machte mit ihrer Abschiedstour im Konzerthaus Halt. Sie klang anders als früher.

Als die 77-jährige Dame unter tosendem Applaus auf die Bühne kommt, nimmt sie erst einmal einen Schluck aus ihrem Becher und lächelt ins Publikum. Erst als sie den ersten Ton anstimmt, wächst sie wieder zu der Woodstock-Legende, die in einem Atemzug mit ihrem Ex-Freund Bob Dylan oder Janis Joplin genannt werden kann... weiter




Pop-CD

Wohlklang ohne Reue1

  • US-Songwriter S. Carey erweist sich als Meister des gravitätischen Folksongs.

Der aus Wisconsin stammende Songwriter S. Carey macht Musik für Menschen, denen purer Wohlklang, eine offen zur Schau getragene Gefühligkeit und ein verträumter Grundgestus nicht fremd sind. S. Carey war jahrelang mit Justin Vernon alias Bon Iver unterwegs und agierte in dessen Tourband als Schlagzeuger, an den Keyboards und als Backgroundsänger... weiter




Kein Ton zufällig: Joe Henry singt auf "Thrum" über die Hürden des Lebens - und die Lust, sie zu überwinden. - © Glen Hansard

Pop

Ein musikalischer Hürdenlauf1

  • Leicht ist "Thrum", das neue Album des US-Songwriters und Produzenten Joe Henry, nicht zu konsumieren. Aber am Ende lohnt sich die Mühe.

Wäre dieser Terminus nicht durch Neil Young so dominant besetzt mit einer Frau, die mit einer Harley Davidson durch die Wüste fährt, könnte man Joe Henry als "Unknown Legend" bezeichnen: Man kennt den Namen, verbindet irgendwie etwas Großes damit - und weiß doch nicht so genau, wo man ihn verorten soll... weiter




Pop-CD

Eine veritable Séance

  • Bonnie "Prince" Billy huldigt der verstorbenen Country-Ikone Merle Haggard.

Für Will Oldham, der sich unverändert die Maske des Bonnie "Prince" Billy umbindet, ist die Lage klar: Der beste Troubadour, das ist Merle Haggard, die im April 2016 verstorbene Country- und Folk-Legende. Gerade mal ein Jahr nach dem Tod des 79-Jährigen kommt nun der musikalische Tribut an das Vorbild heraus... weiter




Pop-CD

Erquickend

  • Der kanadische Sänger Tim Darcy und seine popmusikalischen Experimente.

Tim Darcy, Gitarrist und Sänger des kanadischen Indierock-Quartetts Ought, schüttelt sein Solodebüt scheinbar mühelos aus dem Handgelenk. "Saturday Night" ist eine Schnittmenge aus Indierock, Garagen-Pop und Folk- entwürfen und entwickelt Song für Song ein eigenständiges Charisma... weiter




Pop-CD

Cover-Doppel

  • Ein gelungenes Joint Venture von Matthew E. White und Flo Morrissey.

Gelungene Coverversionen zählen zu den schwierigeren Aufgaben im Leben erfolgreicher Musiker. Matthew E. White, der (Sou-thern-)Soulerneuerer mit sanftem Bariton und schulterlangem Haar, hat sich zu diesem Zweck Flo Morrissey, die junge britische Folksängerin mit elfenhafter Mädchenstimme... weiter




Pop-CD

Rustikaler Koffer1

  • Ian Fisher kramt erfrischende Songs hervor.

"Ich will kein Ami sein, ich will kein Deutscher sein, ich will gar nix sein, außer was ich bin", singt der aus Missouri stammende, nun in Berlin und davor einige Jahre in Wien lebende (und u.a. bei Nowhere Train musikalisch mitfahrende) Singer/Songwriter Ian Fisher auf dem Titeltrack dieses taufrischen Albums... weiter




Pop-CD

Solidarisch2

  • "Swimmers In The Arctic Sea" der Wiener Songwriterin Laura Rafetseder.

Der Albumtitel "Swimmers In The Arctic Sea" suggeriert einen Kampf gegen Windmühlen. Schließlich singt Laura Rafetseder nicht nur über innere und zwischenmenschliche Konflikte, die entstehen, weil der Mensch ein Mensch ist. Die auch mit dem "Arbeiterlied 1918" früh mit politischen Noten in Erscheinung getretene Wiener Songwriterin beschäftigt sich... weiter




Pop-CD

Entrückter Ästhet1

(h. m.) 2013 sorgte Jordan Lee mit seinem Projekt Mutual Benefit erstmals für Aufsehen. Das Debüt "Love’s Crushing Diamond" überzeugte mit feinnervigen Arrangements, ausbalancierten Melodien und einer Aura entrückter Intimität. Der Nachfolger, "Skip A Sinking Stone"... weiter




Pop-CD

Alle Farben der Dunkelheit5

  • Marissa Nadlers neues Album, "Strangers", erweitert ihren Songwriter-Folk.

Sieben Alben in zwölf Jahren sind wahrlich ein Zeichen großer Produktivität, wecken aber natürlich auch den Verdacht, da werde reichlich wahllos Songmaterial unters Volk gebracht. Marissa Nadler, die in Boston lebende Mittdreißigerin, gilt seit ihrem Debüt "Ballads Of Living And Dying" (2004) als eine der wichtigsten Vertreterinnen dessen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung