• 16. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Das niederländische Verteidigungsministerium veröffentlichte nun die Fotos der vier Russen, die getarnt als Diplomaten hinter den Hackerangriffen stehen sollen. - © apa/afp/Dutsch Defense Ministry/Ho

Cyberangriffe

Der Cyberspace als wilder Osten2

  • Moskau plante angeblich Cyber-Attacke auf Organisation für das Verbot chemischer Waffen.

DenHaag/London. Von einem "aggressiven Akt" spricht EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Das Verhalten eines "Pariastaates" beklagt der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson. Russland sieht sich heftiger Kritik ausgesetzt. Der Grund dafür ist, dass Moskau erneut Cyberattacken vorgeworfen werden... weiter




Weltweit häufen sich Cyber-Attacken.  - © APAweb / Helmut Fohringer

EU

Cyber-Allianz gegen Moskau3

  • Nach neuen Hacker-Angriffen erheben Großbritannien, Australien und die EU schwere Vorwürfe gegen Russland.

London. Großbritannien und Australien haben dem russischen Militärgeheimdienst GRU vorgeworfen, großangelegte Cyberattacken in aller Welt auszuführen. Der Geheimdienst sei nachweisbar verantwortlich für Hackerangriffe auf politische Institutionen, Unternehmen, Medien und Sportinstitutionen weltweit... weiter




Pechsträhne für Mark Zuckerberg: Nach dem Datenskandals um Cambridge Analytica sind nun fast 50 Millionen Facebook-Nutzer von einem Hacker-Angriff betroffen. - © APAweb / AP Photo, Marcio Jose Sanchez

Social Media

Hacker-Großangriff auf Facebook-Nutzer2

  • Sicherheitslücke ausgenutzt - fast 50 Millionen Konten im Online-Netzwerk betroffen.

Menlo Park. Fast 50 Millionen Facebook-Nutzer sind von einem Hacker-Angriff mit noch unklaren Folgen betroffen. Das weltgrößte Online-Netzwerk teilte am Freitag mit, die Attacke sei am Dienstag entdeckt und die Schwachstelle inzwischen geschlossen worden. Man habe auch die Behörden eingeschaltet... weiter




Zwei von drei Firmen wurden im Vorjahr gehackt. Doch die wenigsten melden Störfälle tatsächlich. - © dpa/Hirschberger

Cybersicherheit

Cyber-Unsicherheit1

  • Immer mehr Firmen werden gehackt. Ein neues Gesetz dazu ist in Arbeit.

Wien. Zwei von drei Unternehmen wurden im vergangenen Jahr Opfer einer Cyber-Attacke, Tendenz steigend. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter 270 heimischen Betrieben des Unternehmensberaters KPMG. Viele Firmen ziehen es jedoch vor, die Schadensfälle nicht zu melden, und bleiben auf den Kosten sitzen... weiter




Die Krypowährung Bitcoin schafft es nicht aus den Negativ-Schlagzeilen. - © APAweb, Reuters, Dado Ruvic

Kryptowährung

Bitcoin-Börse beraubt1

  • Hacker erbeuteten Bitcoins einer südkoreanischen Plattform im Wert von mehr als 30 Millionen Euro.

Seoul. Ein erneuter Hackerangriff auf eine Handelsplattform für Kryptowährungen hat Anleger am Montag verunsichert. Der Kurs der bekanntesten Cyberdevise Bitcoin sackte zeitweise um 13 Prozent auf ein Zwei-Monats-Tief von 6.650 Dollar (5.658 Euro) ab. Anfang des Jahres hatte ein Bitcoin noch 10.000 Dollar mehr gekostet... weiter




Hat sich schon wieder verhört: Amazons Sprachassistent. - © ap/Thompson

Alexa

Unerwünschte Botschaften10

  • US-Computerwissenschafter zeigen, wie sich Sprachassistenten durch unhörbare Signale manipulieren lassen.

Der Anekdoten über Lauschangriffe gibt es nun schon viele. Zuletzt hat eine Serie von Hörfehlern von Amazons digitaler Assistentin Alexa dazu geführt, dass eine Unterhaltung eines nichts ahnenden Paares in den USA aufgenommen und an einen ihrer Kontakte verschickt wurde... weiter




Juri Fedotow ist Exekutivdirektor des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung.  - © CC/Lars Plougmann & CC - Peterburg23 / WZ-Montage

Gastkommentar

Wien als Drehscheibe im Kampf gegen Cyberkriminelle1

Cyber - diese unausweichliche Vorsilbe, die unsere Welt heute definiert. Von der Privatsphäre der einzelnen Menschen bis zu Beziehungen zwischen Staaten dominiert Cyber Diskussionen und Schlagzeilen. Fragen über die Zukunft der Internetsicherheit und -kontrolle bleiben offen, und es liegt noch ein langer Weg vor uns... weiter




Luis Fonsis Megahit "Despacito", mit fünf Milliarden Klicks das meistgesehene Video aller Zeiten, wurde zwischenzeitlich mit einem Bild einer bewaffneten Bande in roten Kapuzenpullovern ausgetauscht, das offenbar von der spanischen Serie Money Heist stammte. - © Foto: YouTube

Attacke

Hacker ließen Musikvideos von YouTube verschwinden

  • Duo hinterließ Botschaften wie "Freiheit für Palästina" und kündigte weitere Cyberangriffe an.

New York. Einige der beliebtesten Musikvideos der Welt sind am Dienstag vorübergehend von der Video-Plattform YouTube verschwunden. Fans von Künstlern wie Drake, Katy Perry und Taylor Swift sahen statt der angeklickten Videos Botschaften wie "Freiheit für Palästina"... weiter




Tschechien

Auslieferung von russischem Hacker an USA mit Nachspiel

  • Moskau protestiert gegen "politisch motivierte Entscheidung", doch Washington lobt Prag für "Durchsetzung der Prinzipien der Gerechtigkeit".

Prag. Die Auslieferung des mutmaßlichen russischen Hackers Jevgenij Nikulin an die USA durch die tschechischen Behörden vergangene Woche hat ein Nachspiel. Während sich Russland "empört" über die Entscheidung Tschechiens zeigte, lobten die USA das Vorgehen Prags in höchsten Tönen... weiter




LinkedIn

Tschechien liefert mutmaßlichen russischen Hacker an USA aus7

  • Der 30 Jahre alte Mann soll die Zugangsdaten von rund 117 Millionen Nutzern des sozialen Netzwerks LinkedIn gestohlen haben.

Washington. Nach langen juristischen Auseinandersetzungen hat Tschechien einen mutmaßlichen russischen Hacker an die USA ausgeliefert. Der Verdächtige wurde nachts in Prag in ein Flugzeug gebracht. Das teilte am Freitag eine Sprecherin des Justizministeriums mit. Zuerst hatte der tschechische öffentlich-rechtliche Rundfunk darüber berichtet... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung