• 21. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Cyberkriminalität

Auf keinen Fall nasenbohren, wenn man am Computer sitzt17

  • Man weiß nämlich nie, ob nicht vielleicht grad ein Hacker zuschaut und man dann unerfreuliche Post bekommt.

Wenn mein Laptop eine Hose wäre (wieso sollte er eine Hose sein, was hätte er davon?), dann trüge er Gürtel und Hosenträger. Aber deswegen bin ich doch nicht gleich paranoid, oder? Bloß weil ich ihn doppelt schütze. Mit einem Antivirus-Programm und . . . Hosenträgern? Nein. Und einem Pflasterl! Auf dem Kameraauge... weiter




Von dem Hacker-Angriff sind nach Angaben der deutschen Bundesregierung keine sensiblen Daten betroffen. Man nehme den Fall aber "sehr ernst". - © APAweb, afp, Odd Anderson

Datenleck

Hackerangriff auf Hunderte Politiker in Deutschland15

  • Erbeutete Daten wurden teils zum Download angeboten, auch Prominente und Journalisten wurden ausgespäht.

Berlin. Deutsche Medien sprechen bereits von einem "Mega-Hack", einem der größten Hackerangriffe in der deutschen Geschichte. Unbekannte haben laut einem Bericht des Fernsehsenders "Rundfunk Berlin-Brandenburg" (RBB) persönliche Daten und Dokumente von mehreren hundert deutschen Politikern im Internet veröffentlicht... weiter




- © Maksim Kabakou - stock.adobe.com

Datenschutz-Grundverordnung

Wegweiser durch den Datenschutz-Dschungel3

  • Der ISPA Code of Conduct hilft Unternehmen bei der Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung DSGVO.

Wien. Wann und in welcher Form ist die Datenschutzbehörde bei einem Hackerangriff zu verständigen? Nach welchen datenschutzrechtlichen Vorgaben geht die Löschung von Daten aus Backup-und Archivablagen vor sich? Und kann man den Messenger-Dienst WhatsApp auf dem Diensthandy nutzen, wenn dort auch Kundendaten gespeichert sind... weiter




Diplomatie

Hacker lesen Kommunikation von EU-Diplomaten mit1

  • Die New York Times berichtet von mehr als 1000 Depeschen, die vermutlich im Auftrag Chinas erstellt wurden.

EU-weit/Peking. Vermutlich im Auftrag Chinas haben Hacker einer Zeitung zufolge jahrelang das Kommunikationsnetz der EU-Diplomaten angezapft und Depeschen unter anderem zu US-Präsident Donald Trump und dem iranischen Atomprogramm heruntergeladen. Die "New York Times" berichtete am Dienstag... weiter




Das niederländische Verteidigungsministerium veröffentlichte nun die Fotos der vier Russen, die getarnt als Diplomaten hinter den Hackerangriffen stehen sollen. - © apa/afp/Dutsch Defense Ministry/Ho

Cyberangriffe

Der Cyberspace als wilder Osten2

  • Moskau plante angeblich Cyber-Attacke auf Organisation für das Verbot chemischer Waffen.

DenHaag/London. Von einem "aggressiven Akt" spricht EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. Das Verhalten eines "Pariastaates" beklagt der britische Verteidigungsminister Gavin Williamson. Russland sieht sich heftiger Kritik ausgesetzt. Der Grund dafür ist, dass Moskau erneut Cyberattacken vorgeworfen werden... weiter




Weltweit häufen sich Cyber-Attacken.  - © APAweb / Helmut Fohringer

EU

Cyber-Allianz gegen Moskau3

  • Nach neuen Hacker-Angriffen erheben Großbritannien, Australien und die EU schwere Vorwürfe gegen Russland.

London. Großbritannien und Australien haben dem russischen Militärgeheimdienst GRU vorgeworfen, großangelegte Cyberattacken in aller Welt auszuführen. Der Geheimdienst sei nachweisbar verantwortlich für Hackerangriffe auf politische Institutionen, Unternehmen, Medien und Sportinstitutionen weltweit... weiter




Pechsträhne für Mark Zuckerberg: Nach dem Datenskandals um Cambridge Analytica sind nun fast 50 Millionen Facebook-Nutzer von einem Hacker-Angriff betroffen. - © APAweb / AP Photo, Marcio Jose Sanchez

Social Media

Hacker-Großangriff auf Facebook-Nutzer2

  • Sicherheitslücke ausgenutzt - fast 50 Millionen Konten im Online-Netzwerk betroffen.

Menlo Park. Fast 50 Millionen Facebook-Nutzer sind von einem Hacker-Angriff mit noch unklaren Folgen betroffen. Das weltgrößte Online-Netzwerk teilte am Freitag mit, die Attacke sei am Dienstag entdeckt und die Schwachstelle inzwischen geschlossen worden. Man habe auch die Behörden eingeschaltet... weiter




Zwei von drei Firmen wurden im Vorjahr gehackt. Doch die wenigsten melden Störfälle tatsächlich. - © dpa/Hirschberger

Cybersicherheit

Cyber-Unsicherheit1

  • Immer mehr Firmen werden gehackt. Ein neues Gesetz dazu ist in Arbeit.

Wien. Zwei von drei Unternehmen wurden im vergangenen Jahr Opfer einer Cyber-Attacke, Tendenz steigend. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter 270 heimischen Betrieben des Unternehmensberaters KPMG. Viele Firmen ziehen es jedoch vor, die Schadensfälle nicht zu melden, und bleiben auf den Kosten sitzen... weiter




Die Krypowährung Bitcoin schafft es nicht aus den Negativ-Schlagzeilen. - © APAweb, Reuters, Dado Ruvic

Kryptowährung

Bitcoin-Börse beraubt1

  • Hacker erbeuteten Bitcoins einer südkoreanischen Plattform im Wert von mehr als 30 Millionen Euro.

Seoul. Ein erneuter Hackerangriff auf eine Handelsplattform für Kryptowährungen hat Anleger am Montag verunsichert. Der Kurs der bekanntesten Cyberdevise Bitcoin sackte zeitweise um 13 Prozent auf ein Zwei-Monats-Tief von 6.650 Dollar (5.658 Euro) ab. Anfang des Jahres hatte ein Bitcoin noch 10.000 Dollar mehr gekostet... weiter




Hat sich schon wieder verhört: Amazons Sprachassistent. - © ap/Thompson

Alexa

Unerwünschte Botschaften10

  • US-Computerwissenschafter zeigen, wie sich Sprachassistenten durch unhörbare Signale manipulieren lassen.

Der Anekdoten über Lauschangriffe gibt es nun schon viele. Zuletzt hat eine Serie von Hörfehlern von Amazons digitaler Assistentin Alexa dazu geführt, dass eine Unterhaltung eines nichts ahnenden Paares in den USA aufgenommen und an einen ihrer Kontakte verschickt wurde... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung