• 18. Januar 2019

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Von dem Hacker-Angriff sind nach Angaben der deutschen Bundesregierung keine sensiblen Daten betroffen. Man nehme den Fall aber "sehr ernst". - © APAweb, afp, Odd Anderson

Datenleck

Hackerangriff auf Hunderte Politiker in Deutschland15

  • Erbeutete Daten wurden teils zum Download angeboten, auch Prominente und Journalisten wurden ausgespäht.

Berlin. Deutsche Medien sprechen bereits von einem "Mega-Hack", einem der größten Hackerangriffe in der deutschen Geschichte. Unbekannte haben laut einem Bericht des Fernsehsenders "Rundfunk Berlin-Brandenburg" (RBB) persönliche Daten und Dokumente von mehreren hundert deutschen Politikern im Internet veröffentlicht... weiter




Diplomatie

Hacker lesen Kommunikation von EU-Diplomaten mit1

  • Die New York Times berichtet von mehr als 1000 Depeschen, die vermutlich im Auftrag Chinas erstellt wurden.

EU-weit/Peking. Vermutlich im Auftrag Chinas haben Hacker einer Zeitung zufolge jahrelang das Kommunikationsnetz der EU-Diplomaten angezapft und Depeschen unter anderem zu US-Präsident Donald Trump und dem iranischen Atomprogramm heruntergeladen. Die "New York Times" berichtete am Dienstag... weiter




Pechsträhne für Mark Zuckerberg: Nach dem Datenskandals um Cambridge Analytica sind nun fast 50 Millionen Facebook-Nutzer von einem Hacker-Angriff betroffen. - © APAweb / AP Photo, Marcio Jose Sanchez

Social Media

Hacker-Großangriff auf Facebook-Nutzer2

  • Sicherheitslücke ausgenutzt - fast 50 Millionen Konten im Online-Netzwerk betroffen.

Menlo Park. Fast 50 Millionen Facebook-Nutzer sind von einem Hacker-Angriff mit noch unklaren Folgen betroffen. Das weltgrößte Online-Netzwerk teilte am Freitag mit, die Attacke sei am Dienstag entdeckt und die Schwachstelle inzwischen geschlossen worden. Man habe auch die Behörden eingeschaltet... weiter




Die Krypowährung Bitcoin schafft es nicht aus den Negativ-Schlagzeilen. - © APAweb, Reuters, Dado Ruvic

Kryptowährung

Bitcoin-Börse beraubt1

  • Hacker erbeuteten Bitcoins einer südkoreanischen Plattform im Wert von mehr als 30 Millionen Euro.

Seoul. Ein erneuter Hackerangriff auf eine Handelsplattform für Kryptowährungen hat Anleger am Montag verunsichert. Der Kurs der bekanntesten Cyberdevise Bitcoin sackte zeitweise um 13 Prozent auf ein Zwei-Monats-Tief von 6.650 Dollar (5.658 Euro) ab. Anfang des Jahres hatte ein Bitcoin noch 10.000 Dollar mehr gekostet... weiter




Juri Fedotow ist Exekutivdirektor des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung.  - © CC/Lars Plougmann & CC - Peterburg23 / WZ-Montage

Gastkommentar

Wien als Drehscheibe im Kampf gegen Cyberkriminelle1

Cyber - diese unausweichliche Vorsilbe, die unsere Welt heute definiert. Von der Privatsphäre der einzelnen Menschen bis zu Beziehungen zwischen Staaten dominiert Cyber Diskussionen und Schlagzeilen. Fragen über die Zukunft der Internetsicherheit und -kontrolle bleiben offen, und es liegt noch ein langer Weg vor uns... weiter




Luis Fonsis Megahit "Despacito", mit fünf Milliarden Klicks das meistgesehene Video aller Zeiten, wurde zwischenzeitlich mit einem Bild einer bewaffneten Bande in roten Kapuzenpullovern ausgetauscht, das offenbar von der spanischen Serie Money Heist stammte. - © Foto: YouTube

Attacke

Hacker ließen Musikvideos von YouTube verschwinden

  • Duo hinterließ Botschaften wie "Freiheit für Palästina" und kündigte weitere Cyberangriffe an.

New York. Einige der beliebtesten Musikvideos der Welt sind am Dienstag vorübergehend von der Video-Plattform YouTube verschwunden. Fans von Künstlern wie Drake, Katy Perry und Taylor Swift sahen statt der angeklickten Videos Botschaften wie "Freiheit für Palästina"... weiter




Tschechien

Auslieferung von russischem Hacker an USA mit Nachspiel

  • Moskau protestiert gegen "politisch motivierte Entscheidung", doch Washington lobt Prag für "Durchsetzung der Prinzipien der Gerechtigkeit".

Prag. Die Auslieferung des mutmaßlichen russischen Hackers Jevgenij Nikulin an die USA durch die tschechischen Behörden vergangene Woche hat ein Nachspiel. Während sich Russland "empört" über die Entscheidung Tschechiens zeigte, lobten die USA das Vorgehen Prags in höchsten Tönen... weiter




LinkedIn

Tschechien liefert mutmaßlichen russischen Hacker an USA aus7

  • Der 30 Jahre alte Mann soll die Zugangsdaten von rund 117 Millionen Nutzern des sozialen Netzwerks LinkedIn gestohlen haben.

Washington. Nach langen juristischen Auseinandersetzungen hat Tschechien einen mutmaßlichen russischen Hacker an die USA ausgeliefert. Der Verdächtige wurde nachts in Prag in ein Flugzeug gebracht. Das teilte am Freitag eine Sprecherin des Justizministeriums mit. Zuerst hatte der tschechische öffentlich-rechtliche Rundfunk darüber berichtet... weiter




London

Gericht stoppte Auslieferung eines britischen Hackers2

  • 33-Jähriger hackte die Netzwerke der US-Armee, der US-Notenbank und der NASA.

London. Ein Londoner Berufungsgericht hat die Auslieferung eines britischen Hackers an die USA gestoppt. Mit seiner Entscheidung vom Montag hob das Gericht den Auslieferungsbefehl des britischen Innenministeriums gegen Lauri Love aus dem Jahr 2016 auf. Ein Grund für das Urteil war die schlechte psychische Verfassung des 33-Jährigen... weiter




Hacker

Johnson wirft dem Kreml Cyberattacken auf Europa vor6

  • Lawrow: Kein Geheimnis, dass unsere Beziehungen auf dem Tiefpunkt sind.

Moskau. Bei einem Moskau-Besuch hat der britische Außenminister Boris Johnson dem Kreml eine Einmischung in europäische Angelegenheiten mit Hilfe von Cyberattacken vorgeworfen. "Es gibt Bereiche, in denen sich Russland feindseliger gegenüber unseren Interessen verhält als je zuvor seit Ende des Kalten Krieges"... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung