• 19. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Industrie

Kleine Teilerfolge für Voest im Kampf gegen US-Strafzölle

Wien/Linz. (kle/reu) Der Linzer Stahltechnologiekonzern Voestalpine kommt im Kampf gegen die von den USA verfügten Strafzölle nur mühsam voran. Das Unternehmen habe inzwischen auf die rund 3500 in den USA gestellten Anträge auf Ausnahmegenehmigungen 140 Rückmeldungen erhalten, wie Konzernchef Wolfgang Eder berichtet... weiter




Der Gesprächsbedarf zwischen Großbritannien und der EU ist noch groß. - © ap/Virginia Mayo

EU-Austritt

Brexit-Sorgen weiten sich aus5

  • Unsicherheit über EU-Austritt Großbritanniens und schwache Wirtschaftszahlen belasten Pfund.

London. Wäre es ein Wrestling-Kampf, stünde der Sieger schon fest: London werde auf der Matte liegen und die EU darüber kreisen. So plakativ wie vereinfachend stellt der ehemalige britische Außenminister Boris Johnson die Gespräche über den EU-Austritt Großbritanniens dar... weiter




Sechs Personenporträts zum umstrittenen 12-Stunden-Arbeitstag. - © Montage: WZ, Christa Hager / Fotos: Ch. Liebentritt

Arbeitszeitgesetz

Das Gute, das Böse: Der 12-Stunden-Arbeitstag51

  • Wir stellen Menschen aus verschiedenen Berufen vor, sie erzählen uns ihre Erfahrungen und Erwartungen.

Wien. Für die Industrie entspricht es einem Bedürfnis der modernen Wirtschaft, das für alle Vorteile bringt, die Gewerkschaft hält es für einen asozialen Anschlag auf die Arbeitnehmer, die in einem kapitalistisch-feudalen Stil längst vergangener Jahrhunderte ausgebeutet werden... weiter




Stahltechnologie

Voestalpine baut Produktion in Mexiko aus

Wien/Linz. (kle) Der Stahltechnologiekonzern Voestalpine hat in Mexiko zwei neue Werke für die Autoindustrie eröffnet. Am jüngsten Standort in Aguascalientes soll die Kapazität wegen der hohen Nachfrage bis 2019 noch erweitert werden, kündigte das börsennotierte Linzer Unternehmen am Donnerstag an... weiter




Die Handschuhsparte gilt als größtes Sorgenkind des Konzerns. - © Semperit

Industrie

Semperit sieht sich in langwieriger Sanierungsphase5

  • Werke in Frankreich und China bereits zugesperrt - nun Schnitte in Deutschland und Italien.

Wien. Seit 2016 steckt Semperit in den roten Zahlen. Hauptgrund für die Schieflage bei dem börsennotierten Wiener Konzern, der in der Herstellung hochwertiger Gummiprodukte weltweit tätig ist, waren strategische Fehlentscheidungen. Das Management setzte in der Vergangenheit zu sehr auf Wachstum und verlor dabei die Profitabilität aus den Augen... weiter




Industrie

RHI Magnesita profitiert von US-Stahlzöllen

  • Der österreichisch-brasilianische Konzern meldet einen Umsatz- und Gewinnsprung für das erste Halbjahr.

Wien. (apa/kle) Der Wiener Konzern RHI Magnesita, Hersteller feuerfester Produkte für industrielle Fertigungsprozesse (etwa in der Stahlbranche), hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Geschäft gemacht und gut verdient. Preiserhöhungen halfen dabei ebenso wie gestiegene Liefermengen... weiter




USA

Kaum Zuwachs in der Produktion

Die Industrie in den USA hat ihre Gesamtproduktion im Juli nur leicht ausgeweitet. Die Produktion stieg zum Vormonat um 0,1 Prozent, wie die US-Notenbank Fed am Mittwoch in Washington mitteilte. Analysten hatten im Mittel einen deutlicheren Zuwachs von 0,3 Prozent erwartet... weiter




USA

Kalter Krieg 2.04

  • Der Handelskrieg der USA gegen der Rest Welt spitzt sich zu und könnte einige österreichische Branchen hart treffen. Dort die bösen Amerikaner, hier die guten Europäer - ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Wien. Künftig vielleicht doch lieber Senf statt Ketchup? Birkenstock statt Nike? Scotch statt Bourbon? Sollte sich der Handelskrieg der USA gegen den Rest der Welt weiter zuspitzen, werden all diese Dinge auch in Österreich teurer. Fast wöchentlich kündigen die USA neue Zölle auf Waren aus der EU und aus China an... weiter




Die chinesische Industrie produzierte weniger als erwartet. - © afp

China

Flaute bei Chinas Investitionen2

  • Geringster Anstieg seit 1996 - Einzelhandel wächst so langsam wie seit 15 Jahren nicht mehr.

Peking. Die Investitionen in China wachsen so langsam wie seit 22 Jahren nicht mehr. Die Anlageinvestitionen - etwa in Fabriken und Maschinen - legten heuer bis Mai nur noch um 6,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu, wie das Statistikamt mitteilte. Das ist der kleinste Zuwachs seit mindestens 1996... weiter




- © APA/BARBARA GINDLVideo

Stahlbranche

Top-Ergebnis lässt Voest glänzen3

  • Rekordgewinn 2017/18 soll im laufenden Jahr gehalten werden - trotz Trump, Brexit und Italien.

Wien. "Es war ein Geschäftsjahr, wie wir es noch nie hatten", sagte der Chef des Linzer Stahltechnologiekonzerns Voestalpine, Wolfgang Eder, am Mittwoch. Befeuert von einer auf hohen Touren laufenden globalen Konjunktur stiegen Umsatz und Ergebnis 2017/18 (per Ende März) auf ein neues Allzeithoch... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung