• 24. Mai 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Konzertkritik

Absolute Meisterschaft3

  • Igor Levit mit den Wiener Symphonikern.

Im Dezember 2011 musizierte Igor Levit erstmals mit den Wiener Symphonikern. Im Münchner Gasteig, anstelle des erkrankten Radu Lupu. Seither war es aus dispositorischen Gründen zu keiner Zusammenarbeit mehr gekommen. Dieser Tage war es nun endlich wieder soweit, abermals mit Beethovens Fünftem Klavierkonzert - einem Werk... weiter




Konzert

Modernität durch Klarheit1

  • Barock-Spezialist John Eliot Gardiner im Musikverein.

Für seine aktuelle Tournee hat John Eliot Gardiner unter den Kantaten Johann Sebastian Bachs vorwiegend solche ausgewählt, deren schmerzlicher Affektausdruck den Komponisten an die Grenze dessen führte, was in der Musiksprache seiner Zeit an expressiver Drastik gerade noch möglich war... weiter




Konzertkritik

Taumelnde Begeisterung2

  • Die Wiener Philharmoniker mit Andris Nelsons.

Es ist dieses kollektive Lächeln, dieses besondere Gefühl der Gemeinsamkeit. Es entsteht, sobald die berühmte "Ode an die Freude" durch die Celli und die Bässe eingeführt wird. Wie ein halbvergessenes Lied, das man sich im Vor-sich-hin-Summen wieder zusammensucht - meinte der Musikschriftsteller Adolph Bernhard Marx... weiter




Konzertkritik

Freude für Liebhaber des Großen und Kleinen

Es war wieder einmal so weit. Daniel Barenboim und Martha Argerich beehrten Wien. Mit im Gepäck ein Programm bestehend aus Debussy, Debussy und noch mehr Debussy. Zum 100. Todestag des Komponisten wurde dieser ausgiebig gefeiert - völlig zu Recht, versteht sich, und auf eine Weise, die ihm gerecht wurde... weiter




Mehr Primus inter pares als Prinzipal: Harding. - © Hargreaves

Konzertkritik

Philharmonische Strahlkraft

  • Eine Glanzleistung: Bernsteins "Jeremiah"-Symphonie im Musikverein.

Groß und leuchtend ist die Strahlkraft der Person Leonard Bernstein. "Lennys" in den August zu datierender 100. Geburtstag durchzieht aktuell die Programme im Wiener Musikverein - erfreulicherweise, haben doch gerade die symphonischen Werke bisher nur vereinzelt Eingang in die Konzertspielpläne gefunden... weiter




Konzertkritik

Lodernde Nachtschatten3

  • Liederabend von Elina Garanča im Musikverein.

Ihr Weg zum Ton ist ein sehr direkter. Auf Umwege oder üppige Verzierungen verzichtet sie. Das klangliche Umgarnen ist ihre Sache nicht. Die Stimmführung von Elina Garanča ist dabei geradlinig. Ihr warm abgerundeter Mezzosopran ist mit einem zarten Vibrato durchzogen, das Garanča bei Bedarf in feinen Nuancen zu intensivieren versteht... weiter




Konzertkritik

Forsche Mitteilungen1

  • Andres Orozco-Estrada dirigierte die Philharmoniker.

Der neue Chefdirigent der Wiener Symphoniker ein großes Mitteilungsbedürfnis. Musikalisch versteht sich. Ganze zweieinhalb Stunden dauert das Programm, mit dem die Wiener Philharmoniker unter dem Dirigat Andrés Orozco-Estradas statt unter dem des erkrankten Zubin Mehta auch andere Länder Europas bereisen... weiter




Konzertkritik

Weiche Wogen und ein mysteriöses Feuerwerk

Beinahe glaubt man sich auf einem Schiff. Mirga Grazinyte-Tyla steuert das City of Birmingham Symphony Orchestra durch den Abend, einmal mehr, einmal weniger wendig. Richard Wagners Vorspiel zu "Tristan und Isolde" dirigiert sie weich, ihre Hände zeichnen die Wellen, die Musiker geben Breite, das Tempo ist sehr gemäßigt... weiter




Konzertkritik

Ein Familienfest3

  • Die Symphoniker begrüßten den "Frühling in Wien".

Tanzmusik schwirrt in der Luft, Blumen ranken sich an den Wänden, ORF-Kameras filmen von den Seiten, zuletzt wogt der "Donauwalzer" im Goldenen Musikvereinssaal. Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker? Mitnichten: Am Wochenende fand der "Frühling in Wien" statt - das traditionelle... weiter




Ein Star der 90er Jahre kehrt wieder: Yo-Yo Ma spielt im Herbst im Wiener Musikverein. - © afp

Saisonvorschau

Neues aus dem Klassik-Olymp

  • Der Musikverein präsentiert sich in der nächsten Saison gewohnt glamourös.

Wien. Dieselbe Prozedur wie jedes Jahr: Thomas Angyan stellt das Programm für die nächste Spielzeit des Wiener Musikvereins vor, und der Intendant schöpft wie immer aus dem Vollen der großen Namen. Ob Stardirigenten wie Christian Thielemann und Mariss Jansons... weiter




zurück zu Schlagwortsuche