• 26. September 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Thomas Seifert ist stellvertretender Chefredakteur der "Wiener Zeitung". - © WZ

Leitartikel

Facebook-Gesichtsverlust18

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg steckt einmal mehr im Schlamassel: In einem Interview mit dem amerikanischen Technikblog "Recode" fragte dessen Mitgründerin Kara Swisher Facebook-Chef Zuckerberg, wie es sein kann, dass Facebook nach eigenen Angaben die Verbreitung falscher Informationen auf der Plattform bekämpfe... weiter




Vizekanzler Heinz-Christian Strache regt sich vor allem über "massive Ausschreitungen, Krawalle, Zerstörungen und Plünderungen von Geschäften"auf. Das gibt viele wütende Emojis. - © Grafik: Isabella Schlagintweit

Facebook

Die Dominanz der Hyperaktiven80

  • Der erste Digitalreport zu Facebook zeigt: Nur 34.000 User verfassen 73 Prozent aller politischen Postings.

Wien. Kanzler Sebastian tut es: Er wiederholt im 24 Sekunden langen Video einmal mehr: "Wir setzen das um, was wir im Wahlkampf versprochen haben." Vizekanzler Heinz-Christian Strache tut es: Er regt sich über "massive Ausschreitungen, Krawalle, Zerstörungen und Plünderungen von Geschäften" auf... weiter




Die Strafe von 500.000 Pfund ist für Facebook vergleichsweise klein. Der Konzern hat einen Marktwert von 590 Milliarden Dollar. - © APAweb / AP Photo, Noah Berger

Datenskandal

Höchststrafe für Facebook in Großbritannien3

  • Hintergrund des Skandals ist die Weitergabe von Daten von 87 Millionen Facebook-Nutzern an Cambridge Analytica.

Menlo Park/London. Im Skandal um millionenfach weitergegebene Facebook-Nutzerdaten will die britische Datenschutzbehörde ICO den US-Konzern mit einer Strafe von 500.000 Pfund (565.000 Euro) belegen. Facebook habe die Daten seiner Mitglieder nicht geschützt und so gegen das Gesetz verstoßen, erklärte Behördenchefin Elizabeth Denham am Mittwoch... weiter




Ankündigung

Facebook lockert Verbot der Werbung für Kryptowährungen1

  • Anzeigen für Initial Coin Offerings (ICOs) bleiben weiter verboten.

Bangalore/Menlo Park. Facebook will in einem eingeschränkten Maß wieder Werbung für Kryptowährungen zulassen. Allerdings blieben unter anderem Anzeigen für Initial Coin Offerings (ICOs) weiter verboten, erklärte der für Produktmanagement zuständige Manager Rob Leathern am Dienstag in einem Blog-Posting... weiter




Adrian Lobe hat Politik- und Rechtswissenschaften in Tübingen, Paris und Heidelberg studiert und ist freier Journalist in Stuttgart.

Gastkommentar

Das Recht als Killer-App8

  • Die Datenschutz-Grundverordnung zeigt, dass man mit rechtlichen Regulativen den Programmcode einhegen und die digitale Souveränität behaupten kann.

Vor wenigen Wochen ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft getreten. Bei aller berechtigten Kritik an ihrer Detailversessenheit und Technizität ist sie ein Meilenstein. Zum ersten Mal in der Geschichte erhält der Bürger Rechte, was die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten anbelangt: ein Recht auf Berichtigung... weiter




Österreich falle in den reichen Industriestaaten ein wenig aus dem Rahmen, so Garcia. - © APAweb/ AFP

Forschung

Facebook-Daten zeigen Geschlechterkluft in Österreich4

  • Aus anonymen Daten von 1,4 Milliarden Facebook-Anwendern in 217 Ländern berechnete sich die Facebook-Geschlechter-Kluft.

Wien. Die Kluft zwischen den Geschlechtern ist in Österreich größer, als sie in einem so hoch entwickelten Land sein sollte, fand der Wiener Komplexitätsforscher David Garcia mit Kollegen bei Facebook-Benutzerdaten heraus. An diesen Daten könne man auch gut erkennen... weiter




Palantir-Mitgründer Peter Thiel unterstützte Donald Trumps Wahlkampf. - © Getty

Medien

Neugierige Steine20

  • Facebook-Investor Peter Thiel führt eine geheimnisvolle Überwachungsfirma, die tief in die Privatsphäre eindringt.

Palo Alto. Der Datenskandal bei Facebook hat ein Schlaglicht auf die überwachungskapitalistischen Geschäftspraktiken geworfen, bei denen Identitäten zu handelbaren Gütern werden. Doch im Hintergrund rauscht eine Überwachungsmaschinerie, die noch viel tiefer in die Privatsphäre der Bürger eingreift: Palantir... weiter




"Tagespresse"-Team um Sebastian Huber, Fritz Jergitsch und Jürgen Marschal (v.l.). - © APAweb, Robert Jaeger

Satire

"Tagespresse" stellt auf Bezahlmodell um

  • Das Satire-Magazin gibt es künftig nicht mehr umsonst. Facebook bringe zu wenig Zugriffe, heißt es.

Wien. Das Online-Satiremagazin "Die Tagespresse" wird abopflichtig. Das kündigt Gründer Fritz Jergitsch gegenüber dem "Falter" an. Facebook, bisher der wichtigste Verbreitungskanal, bringe nach dem jüngsten Algorithmuswechsel zu wenige Zugriffe, nennt er als Grund für diesen Schritt... weiter




Facebook ist wegen seines Umgangs mit Nutzerdaten erneut im Fokus von Datenschützern. - © APAweb/AP, Drew

Datenschutz

Sonderdeals für Partnerfirmen3

  • Nächste Facebook-Enthüllung: Royal Bank of Canada und Nissan bekamen länger Datenzugang.

Menlo Park/London. Es vergeht mittlerweile kein Tag, an dem man nicht von neuen Enthüllung über die Soziale Medien Platform Faceook hören kann. So wurde heute bekannt, dass Facebook einigen Partnerfirmen weiter Zugang zu Daten von Freunden von Nutzer gewährt,  hatauch nachdem solche Schnittstellen 2015 grundsätzlich dichtgemacht wurden... weiter




Soziale Medien

Facebooks Datenlecks nehmen kein Ende6

  • Private Daten waren zehn Tage lang öffentlich verfügbar - 14 Millionen Nutzer könnten betroffen sein.

Menlo Park. (dpa/reu) Durch eine Datenschutz-Panne von Facebook haben mehrere Millionen Nutzer ihre Beiträge möglicherweise ungewollt mit der ganzen Welt geteilt - statt nur mit Freunden. Dem Online-Netzwerk zufolge könnten 14 Millionen Mitglieder von der Panne betroffen sein. Der Software-Fehler wurde im Mai nach zehn Tagen behoben - von 18... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung