• 21. November 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Ist das Ministerium für Staatssicherheit der DDR, das hier im Palast der Republik gefeiert wird (1985), schuld an Zuckerbergs Problemen? - © Bundesarchiv Deutschland

DSGVO

Ist am Datenschutz die Stasi schuld?8

  • Facebook-Chef Zuckerberg sinniert über digitale Empfindlichkeiten der Deutschen.

Menlo Park. Nach Ansicht von Facebook-Chef Mark Zuckerberg liegt die Empfindlichkeit der Deutschen beim Datenschutz in DDR begründet. Auf der Technologie-Messe Vivatech in Paris sagte er: "Als deutscher Staatsbürger ist man besorgt, wegen der Stasi." Zuckerberg fügte bei seiner Rede am Donnerstagabend hinzu... weiter




- © Illustration: fotolia/sdecoret

Gastkommentar

Europas Chance als sicherer Datenhafen6

  • Die neue Datenschutz-Grundverordnung ist ein wichtiger Schritt, um das Vertrauen der Konsumenten in Datenverarbeiter wieder zu stärken.

Asien ist führend bei Hardware, Amerika bei Software - und Europa? Die Folgen der Facebook-Datenaffäre und die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (EU-DSGVO) sind Riesenchancen für Europa, sich als sicherer Hafen für personenbezogene Kundendaten zu etablieren. Sie müssen jetzt nur genutzt werden... weiter




Microsoft-Chef Satya Nadella begrüßt die Novelle beim Datenschutz. - © getty/Angerer

Datenschutzgrundverordnung

Auswirkung über Europa hinaus2

  • Die EU-Datenschutzgrundverordnung sorgt auch für Diskussionen im Silicon Valley.

Brüssel/NewYork. (afp/dpa/red) Datenschutz gleich Wachstums- und Innovationsbremse. Diese Formel galt lange im Silicon Valley. Die kalifornische Tech-Branche pochte darauf, frei agieren zu können, schließlich basiert der Großteil des Erfolgs von Google, Facebook, Amazon und Co. auf dem Geschäft mit Daten... weiter




Amazon schickt Lebensmittel zu, hat aber auch schon eigene Supermärkte. Dort sind dutzende Kameras auf den Kunden gerichtet. - © apa/Skolimowska

EU

Das Weiße im Auge des Kunden8

  • Die EU schiebt Datenmissbrauch einen Riegel vor - aber geht das überhaupt?

Wien. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt in Kraft, am 25. Mai ist es so weit. Die Maßnahme soll Bürger schützen - und stellt Unternehmen vor einige Probleme. Immerhin müssen alle Anwendungen an die neue Rechtslage angepasst werden, geht es doch darum, dass Personen der Verarbeitung ihrer Daten erst zustimmen müssen... weiter




Eine kluge Regulierung sei erforderlich, sagte Apple-Chef Tim Cook auf einer dreitägigen Konferenz in Peking. "Mir ist klar, dass ein tiefgreifender Wandel nötig ist." - © APAweb/REUTERS, Jason Lee

Datenskandal

Apple und IBM fordern strengere Regeln für Umgang mit Daten3

  • Neue Studie sieht geringeres Vertrauen in Facebook als in die Mitbewerber.

Peking/Berlin. Mit Apple und IBM haben sich in der Facebook-Datenaffäre zwei der weltgrößten Techkonzerne auf die Seite von Verbraucherschützern und Politikern geschlagen. Die Vorstandsvorsitzenden beider Unternehmen sprachen sich für strengere Vorschriften im Umgang mit persönlichen Daten aus... weiter




Das Datamining, also das Graben nach Daten, macht Facebook für die Privatsphäre so bedenklich. - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Privatsphäre

Die Daten, die Facebook sammelt4

  • Es ist nicht immer der "böse" Algorithmus, es reicht meist das menschliche Mitteilungsbedürfnis und der Leichtsinn.

WWW. Das fleißige Datensammeln von Facebook beginnt bereits bei der Anmeldung. Denn nur wer Name, Wohnort, Geburtstag, Geschlecht und E-Mail-Adresse angibt, darf das soziale Netzwerk nutzen. Die Daten, die Facebook über den einzelnen Nutzer sammelt, lassen sich in verschiedene Kategorien einteilen: Zum einen jene Daten... weiter




Nachbesserungen verlangte die Richter auch an der Facebook-App für Mobiltelefone, bei der nach den vorgegebenen Einstellungen ein Ortungsdienst aktiviert ist. - © APAweb/AP, Elise Amendola

Deutschland

Facebook unterliegt im Streit über Datenschutz1

  • Richter drohen mit Ordnungsgeld und Verbraucherschützer kritisieren, dass "Facebook Voreinstellungen versteckt".

Berlin. Facebook klärt seine Nutzer einem Gerichtsurteil zufolge über die Verwendung persönlicher Daten mangelhaft auf und muss deshalb seine Nutzungsbedingungen nachbessern. Das Landgericht Berlin monierte in einem am Montag veröffentlichten Urteil, dass neue Nutzer bei der Anmeldung in dem sozialen Netzwerk nur ungenügend über die... weiter




In einer Reihe von Videos werde Nutzern gezeigt, wie sie etwa alte Einträge auf der Plattform löschen oder die Informationen, die Facebook für die Einblendung von Anzeigen sammelt, verwalten könnten. "Es ist wichtig, die Wahl zu haben, wie die Daten verwendet werden." - © APAweb/REUTERS, Yves Herman

Kampagne

Facebook baut vor neuem EU-Gesetz Datenschutz aus

  • Vorige Woche kündigte Sheryl Sandberg bereits an, dass es künftig möglich ist, die gesamten Einstellungen zur Privatsphäre zentral zu bearbeiten.

Brüssel. Facebook macht vor dem Start einer neuen EU-Gesetzgebung seine Datenschutzregeln transparenter. Der Konzern habe die Bestimmungen erstmals veröffentlicht und gleichzeitig eine Informationskampagne über die Handhabe der Einstellungen aufgelegt, schrieb die ... weiter





Werbung