• 15. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Wieder einmal setzt sich Facebook dem Vorwurf eines laxen Umgangs mit Userdaten aus.  - © APAweb / Elijah Nouvelage

Datenleck

Facebook-Bug ermöglichte Zugriff auf Millionen Fotos4

  • Apps von Drittanbietern erhielten wegen eines Software-Fehlers Zugriffsrechte auf Nutzer-Fotos.

Hunderte Facebook-Apps, denen Nutzer Zugriff auf ihre Accounts gewähren, konnten wegen eines Bugs die Fotos von Millionen Nutzern abgreifen. Darunter befanden sich auch private Bilder, die zwar hochgeladen, aber nicht in der Timeline geteilt wurden. Außerdem betroffen waren Fotos aus der Handelsplattform Marketplace sowie den Facebook Stories... weiter




Konsumkodex

Italiens Kartellbehörde straft Facebook ab

  • 10 Millionen Euro Strafe weil Kundendaten für kommerziellen Zwecken missbraucht wurden.

Rom. Die italienische Kartellbehörde hat am Freitag den US-Internetriesen Facebook zur Zahlung einer Geldstrafe von zehn Millionen Euro verurteilt. Der US-Gigant soll Kundendaten zu kommerziellen Zwecken verwendet haben. Damit habe er gegen den Konsumkodex verstoßen, berichteten italienische Medien... weiter




Bei dem "Stories"-Format - das Instagram sich beim Konkurrenten Snapchatabschaute - können Nutzer Fotos und Videos für einen Tag für ihre Freunde posten - © APAweb/REUTERS, Dado Ruvic

Soziale Netzwerke

Instagram-Stories nun auch für einen kleinen Kreis

  • NutzerInnen können ihre Geschichten auch nur mit wenigen Freunden teilen.

Menlo Park. Instagram macht es einfacher, Fotos und Videos nur mit ausgewählten Freunden zu teilen. Die Facebook-Plattform stellte am Freitag eine neue Funktion vor, mit der die sogenannten Stories auch nur für einen kleinen Kreis veröffentlicht werden können... weiter




2018 war das Jahr, in dem sich die Teflon-Schicht von Facebook und Zuckerberg schließlich abnutzte. In der Vergangenheit schien es oft, dass jegliche Probleme am weltgrößten Online-Netzwerk schlicht abperlen,sei es Kritik am Datenschutz oder die Unfähigkeit, die Nutzer vor Hassreden oder Meinungsmanipulation zu schützen. - © APAweb/REUTERS, Toby Melville

Skandale

Facebook ringt um Vertrauen5

  • Das Online-Netzwerk hat ein schwarzes Jahr hinter sich, und Besserung ist nicht in Sicht.

Menlo Park/Berlin. Facebook-Chef Mark Zuckerberg musste sich zuletzt immer wieder entschuldigen: Für den Datenskandal um Cambridge Analytica, für einen Hacker-Angriff, für eine tollpatschige Kampagne gegen Kritiker. Inzwischen gibt es auch Probleme im Geschäft des Online-Netzwerks... weiter




Ankündigung

Russland geht vor Gericht gegen Google vor

  • US-Internetkonzern soll laut Aufsichtsbehörde gegen Gesetzesbestimmungen verstoßen haben.

Moskau/Mountain View. Russland geht juristisch gegen den Internetgiganten Google vor. Dem US-Konzern werde vorgeworfen, gegen Bestimmungen zur Beseitigung von Einträgen bei seiner Suchmaschine verstoßen zu haben, teilte die zuständige Aufsichtsbehörde am Montag mit... weiter




Definers

Zuckerbergs Bauernopfer

  • Scheidender Facebook-Manager übernahm Verantwortung für PR-Affäre.

Menlo Park. Der scheidende Facebook-Kommunikationschef Elliot Schrage hat die Verantwortung für die umstrittene Zusammenarbeit mit einer konservativen PR-Firma übernommen. "Die Verantwortung für diese Entscheidungen liegt bei der Führung des Kommunikationsteams", erklärte Schrage am Mittwoch. "Das bin ich... weiter




Facebook kämpft derzeit mit Imageproblemen. - © APAweb, Reuters, Dado Ruvic

Facebook

Kampagne gegen Kritiker4

  • Facebook soll eine PR-Firma beauftragt haben, Kritiker zu diffamieren. Zuckerberg wusste nichts davon.

Menlo Park/Washington. Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat nach eigenen Angaben erst aus einem Zeitungsbericht erfahren, dass das Online-Netzwerk eine PR-Firma beschäftigte, die Kritiker hinterrücks in ein schlechtes Licht rücken sollte. "Jemand aus dem Kommunikationsteam muss sie angeheuert haben"... weiter




Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire treibt die Digitalsteuerpläne voran. - © afp/Marin

EU

Stillstand bei der Digitalsteuer6

  • Mehrere EU-Länder wehren sich gegen die Abgabe, die vor allem US-Techgrößen treffen würde.

Brüssel. (reu/apa/da) Am 3. Dezember ist Stichtag. Bis dahin möchte Österreichs Finanzminister Hartwig Löger als derzeitiger Ratsvorsitzender eine Entscheidung zu einer EU-weiten Digitalsteuer herbeiführen. Beim Finanzministerrat am Dienstag wollten die Ressortchefs sehen, welche Möglichkeiten technisch gegeben seien, sagte Löger... weiter




"war room" von Facebook: Die Betreiber von Internetplattformen haben eine stärkere Wachsamkeit gegenüber Wahlbeeinflussung zugesagt, nachdem sie sich auf derartige Versuche bei der US-Präsidentenwahl vor zwei Jahren unzureichend vorbereitet sahen. - © APAweb, afp, Noah Berger

Midterms

Facebook sperrt 115 verdächtige Konten1

  • Das soziale Netzwerk will sich besser gegen politische Einflussnahme aus Russland wappnen.

San Francisco. Kurz vor Beginn der US-Kongresswahlen hat Facebook 115 Nutzerkonten wegen des Verdachts der politischen Einflussnahme durch Russland gesperrt. Das weltgrößte Internet-Netzwerk gab am Dienstag bekannt, am Sonntag einen Hinweis von den US-Strafermittlern erhalten zu haben... weiter




In dem am Dienstag vorgestellten Werbe-Archiv-Bericht kann nachvollzogenwerden, wer in den USA für wieviel Geld Werbeanzeigen veröffentlicht hat. - © APAweb/REUTERS, Elijah Nouvelage

Bericht

Facebook gibt Auskunft zu politischer Werbung in Netzwerk

  • Transparenzbericht gegen Wählermanipulation soll wöchentlich aktualisiert werden.

San Francisco/Menlo Park. Als Reaktion auf die Vorwürfe zu Manipulation von Wahlen und einen ersten Schirtt zu mehr Transparenz, hatte das soziale Netzwerk Facebook einen Bericht über Werbeeinschaltungen in Zusammenhang mit politischen Entscheidungen angekündigt. Nun ist der erste Bericht dieser Art veröffentlicht worden... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung