• 15. Dezember 2018

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Schlagwortsuche

Konsumkodex

Italiens Kartellbehörde straft Facebook ab

  • 10 Millionen Euro Strafe weil Kundendaten für kommerziellen Zwecken missbraucht wurden.

Rom. Die italienische Kartellbehörde hat am Freitag den US-Internetriesen Facebook zur Zahlung einer Geldstrafe von zehn Millionen Euro verurteilt. Der US-Gigant soll Kundendaten zu kommerziellen Zwecken verwendet haben. Damit habe er gegen den Konsumkodex verstoßen, berichteten italienische Medien... weiter




"Ich nutze Twitter, um Scharlatane und Heuchler auszulachen": Die irische Grenze hat endlich eine eigene Stimme. Zumindest in den Sozialen Medien. - © Twitter

The Irish Border

Die irische Grenze schlägt zurück38

  • Ein anonymer Twitter-Account bringt Schwung in die endlose Brexit-Debatte.

Belfast/Dublin. Sie ist der Elefant im Raum der Brexit-Verhandlungen, alle reden über sie, keiner weiß, wie es um ihre Zukunft bestellt ist. Jetzt meldet sich die irische Grenze selbst zu Wort - auf Facebook und Twitter, wo sie mehr als 57.000 Follower hat, darunter der irische Premierminister... weiter




USA

Facebook wusste angeblich schon früh von Einmischungen

London. Facebook hat angeblich schon vor vier Jahren von Manipulationen Russlands bei dem Online-Netzwerk gewusst - also lange vor Bekanntwerden der Vorwürfe zur russischen Einmischung in den US-Präsidentschaftswahlkampf 2016. In einem Untersuchungsausschuss des britischen Parlaments zu Falschnachrichten und Fehlinformationen wurde der... weiter




Ankündigung

Russland geht vor Gericht gegen Google vor

  • US-Internetkonzern soll laut Aufsichtsbehörde gegen Gesetzesbestimmungen verstoßen haben.

Moskau/Mountain View. Russland geht juristisch gegen den Internetgiganten Google vor. Dem US-Konzern werde vorgeworfen, gegen Bestimmungen zur Beseitigung von Einträgen bei seiner Suchmaschine verstoßen zu haben, teilte die zuständige Aufsichtsbehörde am Montag mit... weiter




Definers

Zuckerbergs Bauernopfer

  • Scheidender Facebook-Manager übernahm Verantwortung für PR-Affäre.

Menlo Park. Der scheidende Facebook-Kommunikationschef Elliot Schrage hat die Verantwortung für die umstrittene Zusammenarbeit mit einer konservativen PR-Firma übernommen. "Die Verantwortung für diese Entscheidungen liegt bei der Führung des Kommunikationsteams", erklärte Schrage am Mittwoch. "Das bin ich... weiter




Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire treibt die Digitalsteuerpläne voran. - © afp/Marin

EU

Stillstand bei der Digitalsteuer6

  • Mehrere EU-Länder wehren sich gegen die Abgabe, die vor allem US-Techgrößen treffen würde.

Brüssel. (reu/apa/da) Am 3. Dezember ist Stichtag. Bis dahin möchte Österreichs Finanzminister Hartwig Löger als derzeitiger Ratsvorsitzender eine Entscheidung zu einer EU-weiten Digitalsteuer herbeiführen. Beim Finanzministerrat am Dienstag wollten die Ressortchefs sehen, welche Möglichkeiten technisch gegeben seien, sagte Löger... weiter




Wahlmanipulation

Facebook sperrt vor US-Kongresswahlen verdächtige Konten

  • US-Strafermittler sehen bedenkliches Verhalten von russischen und anderen Akteuren in Online-Netzwerken.

Washington D.C./San Francisco. Kurz vor Beginn der US-Kongresswahlen hat Facebook 115 Nutzerkonten wegen des Verdachts der politischen Einflussnahme durch Russland gesperrt. Das weltgrößte Online-Netzwerk gab am Dienstag bekannt, am Sonntag einen Hinweis von den US-Strafermittlern erhalten zu haben... weiter




Googles Europa-Hauptquartier in Dublin. - © APAweb, afp, Peter Muhly

Steuerpolitik

Digitalsteuer für Google und Co.5

  • Großbritannien will von Online-Plattformen eine stärkere Beteiligung an der Steuerlast.

London. Die britische Regierung plant eine Digitalsteuer für Internetkonzerne wie Google, Facebook und Amazon. Es sei nicht zukunftsfähig und nicht fair, dass mit Onlineplattformen in Großbritannien erhebliche Summen erwirtschaftet würden, ohne dass dort Steuern darauf gezahlt würden... weiter




In dem am Dienstag vorgestellten Werbe-Archiv-Bericht kann nachvollzogenwerden, wer in den USA für wieviel Geld Werbeanzeigen veröffentlicht hat. - © APAweb/REUTERS, Elijah Nouvelage

Bericht

Facebook gibt Auskunft zu politischer Werbung in Netzwerk

  • Transparenzbericht gegen Wählermanipulation soll wöchentlich aktualisiert werden.

San Francisco/Menlo Park. Als Reaktion auf die Vorwürfe zu Manipulation von Wahlen und einen ersten Schirtt zu mehr Transparenz, hatte das soziale Netzwerk Facebook einen Bericht über Werbeeinschaltungen in Zusammenhang mit politischen Entscheidungen angekündigt. Nun ist der erste Bericht dieser Art veröffentlicht worden... weiter




Jeden Herbst und Winter steigt europaweit durch die früher einsetzende Dämmerung die Zahl der Einbrüche in Wohnstätten. Als eine der wichtigsten Gegenmaßnahmen empfiehlt die Polizei den Eigenschutz. - © APA/dpa/Silas Stein

Neuerung

Polizei warnt künftig in Wien via Facebook vor Einbrechern2

  • Ab 1. November kriminalpräventives Tool gegen Häufung von Dämmerungseinbrüchen im Probebetrieb.

Wien. Einwohner von Wien werden künftig via Facebook gezielt vor einer Häufung von Dämmerungseinbrüchen gewarnt. Ein Probebetrieb über die Seite der Landespolizeidirektion (LPD) startet mit 1. November. Die Polizei wird in bestimmten Fällen einen Facebook-Post veröffentlichen... weiter




zurück zu Schlagwortsuche


Werbung